Rüsselsheim: Verkehrsunfallflucht durch Südländer mit Personenschaden und gleichzeitiger unterlassener Hilfeleistung

Rüsselsheim

Rüsselsheim
Rüsselsheim

 

Rüsselsheim: Ein 42-jähriger Mainzer Radfahrer fuhr am 12.10.2018 um 14:12 Uhr über die Opelbrücke aus Richtung Flörsheim am Main in Richtung Rüsselsheim am Main. Im Kurvenbereich auf dem Radweg parallel zur B43 kommen dem Radfahrer zwei Radfahrer mittig auf dem Radweg entgegen. Der 42-Jährige stößt mit einem der Beiden zusammen. Beide kommen zu Fall. Der 42-Jährige verletzt sich hierbei schwer. Die beiden anderen Radfahrer verlassen sofort die Unfallstelle ohne dem Verletzten zu helfen. Der 42-Jährige kann nur zu der Beschreibung sagen, dass beide männlich waren und ca. 15 – 20 Jahre alt. Der Radfahrer, mit welchen er zusammengestoßen ist, hatte ein südländisches Aussehen, schwarze Haare und trug eine Jogginghose sowie ein helles Oberteil. Der Sachschaden am Fahrrad beträgt ca. 150,- EUR. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142 / 696 – 0.

Polizeipräsidium Südhessen

Ein Kommentar

  1. Nicht ausgeraubt? Absicht oder wirklich ein Unfall? Wieso sollten sie erste Hilfe leisten, wenn es Pluderhosen waren?

Kommentare sind geschlossen.