Saalfeld: 71-Jähriger messert einen 36-Jährigen nieder

 

 

Königsee, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: Bei einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern in Königsee, erlitt einer der Beteiligten gestern Nachmittag schwere Verletzungen durch einen Messerstich. Nach ersten Zeugenaussagen soll der 71-Jährige gegen 15.15 Uhr zwei alkoholisierte Männer Am Kümmelbrunnen angesprochen haben, die offenbar gerade einen Hund züchtigten. Nach einer verbalen Auseinandersetzung soll es zu einem Handgemenge gekommen sein. In dessen Verlauf soll der 71-Jährige einen 36-Jährigen Widersacher mit einem Messer in die Schulter gestochen haben. Schwer verletzt kam der Mann per Rettungshubschrauber in ein Jenaer Klinikum. Der Tatverdächtige erlitt selbst leichte Verletzungen, die im Anschluss im Krankenhaus behandelt wurden. Die Kripo Saalfeld ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen den im Ilmkreis wohnenden Mann. Der Hund des Schwerverletzten wies äußerlich keine Verletzungen auf und kam vorerst bei einem Bekannten des Hundehalters unter. Gegen alle drei beteiligten Personen wurde in der Vergangenheit bereits wegen anderer Delikte ermittelt. Die Saalfelder Polizei sucht nun weitere Zeugen, welche eine mögliche Misshandlung des Hundes sowie die spätere Auseinandersetzung zwischen den Männern beobachteten. Zeugenhinweise nehmen die Beamten des Inspektionsdienstes unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

Kommentar hinterlassen