Schorndorf: Frau mit Messer sorgte für Aufregung und danach ab in die Psychiatrie!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Eine psychisch auffällige Frau hat am Sonntag in der Kirchgasse für Aufregung gesorgt. Passanten hatten um 17:16 Uhr über Notruf gemeldet, dass eine Frau mit einem Küchenmesser auf dem Boden der Kirchgasse liege und laut schreie. Außerdem würde sie bluten. Als kurz danach eine Streife am Einsatzort eintraf, lief die 25 Jahre alte Frau mit dem Messer schreiend die Kirchgasse auf und ab, ohne jedoch jemanden zu bedrohen. Als die Frau die Polizeibeamten erblickte, flüchtete sie in ein Wohnhaus. Es war nicht bekannt, ob sich weitere Personen im Wohnhaus befanden und diese in Gefahr waren. Inzwischen konnte Kontakt mit der Mutter der 25-Jährigen hergestellt werden, welche Angst vor ihrer Tochter hatte und keine Möglichkeit hatte, auf diese beruhigend einzuwirken. Die Beamten betraten schließlich, mit Schutzausstattung ausgerüstet, die Wohnung und konnten die Frau schlafend antreffen. Sie hatte sich selbst leichte Verletzung zugezogen. Eine konkrete Gefährdungslage für andere Personen hatte nicht bestanden. Aufgrund ihres psychischen Zustandes wurde sie in Gewahrsam genommen und in ein psychiatrisches Krankenhaus


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*