Schummel-Software: Gibt es neue Betrugsvorwürfe gegen Audi?

Audi

Nun gerät Audi immer mehr unter Druck, denn laut mehreren Medienberichten nach soll Audi mit dem sogenannten Lenkradtrick angeblich die CO2-Werte manipuliert haben! Mit einer Lenkwinkel-Erkennung soll bei bestimmten Audi-Modellen die Software erkennen ob das Auto in einem Rollenprüfstand (Lenkrad gerade) oder auf der Straße befindet! Ein Schaltprogramm soll sich im Getriebe aktivieren wenn nach dem Start auf dem Rollenprüfstand das Lenkrad nicht mehr bewegt wird! Dieses Schaltprogramm soll dann dafür sorgen das wenig CO2 ausgestoßen wird! Diese illegale Software soll von der kalifornische Umweltbehörde im Sommer 2016 entdeckt haben! Würde der Fahrer das Lenkrad um mehr als 15 Grad drehen, soll die CO2 freundliche Software abschalten, was zu einem vermehrten Ausstoß von Co2 führen soll! Betroffen sein sollen alle leistungsstarke V6  Audis, die über ein Stufenautomatik-Getriebe mit der internen Bezeichnung AL 551 verfügen! Angeblich setze Audi diese Prüfstand-Erkennung bereits seit Jahren ein, laut einem Zeitungsbericht „BamS2. Zu den neuen Vorwürfen soll sich Audi nicht geäußert haben bzw. diese sollen auf die noch andauernde Gespräche zum Abgas-Skandal in den USA verwiesen haben!

 

www.google.de

 

[affilinet_performance_ad size=250×250]