Baierbrunn: 23-Jähriger bewaffnet sich nach Streit in S-Bahn und kommt zurück!

Baierbrunn   Nach einem Streit in einer S-Bahn Richtung Wolfratshausen am Samstagmorgen (20. Oktober) kam ein 23-Jähriger kurz nach dem Verlassen der S7 am Haltepunkt Baierbrunn zum Bahnsteig zurück und bedrohte eine fünfköpfige Personengruppe mit einer Waffe. Er wurde überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Ein 23-jähriger Deutscher aus Baierbrunn geriet in einer S-Bahn (S7 Richtung Wolfratshausen) kurz vor dem Haltepunkt Baierbrunn mit einer fünfköpfigen Gruppe in verbale Streitigkeiten. Die sechs Personen verließen am Haltepunkt Baierbrunn die S-Bahn. Im Laufe der Streitigkeit verließ der Baierbrunner den Haltepunkt, kam jedoch wenig später mit einer gezückten Gasdruckpistole zurück. Der 23-Jährige[…]

Weiterlesen
Wochenrückblick

Der Wochenrückblick: Einzelfallnews: Messerattacken, Schusswaffengebrauch und Sexangriffe, Kindesmissbrauch, Vergewaltigungen in Deutschland vom 14.10.2018 bis 21.10.2018!

Der Wochenrückblick: Einzelfallnews   Der Wochenrückblick Einzelfallnews – Nein, es werden nicht weniger Einzelfälle, hier werden immer mehr Fakten, Fakten, Fakten zu einem Deutschland in dem Wir gut und gerne leben gesammelt  – Hier werden die verharmlosten #Einzelfallnews, #Messerattacken, #Schusswaffengebrauch und #Sexangriffe, #Kindesmissbrauch, #Vergewaltigungen der letzten Woche komplett aufgelistet, um zu dokumentieren wie sich die Kriminalität von Woche zu Woche in Deutschland und dem Ausland entwickelt! Hier sind die öffentlichen Fälle in Form von Polizeiberichten dargestellt, die Dunkelziffer wird viel höher sein, da nicht alle Fälle in die Öffentlichkeit gelangen! – Wochenrückblick immer am Sonntag!   Wochenrückblick: TÄGLICHE EINZELFÄLLE Ibbenbüren:[…]

Weiterlesen
Polizei Blaulicht

Berlin: Geldtransporter überfallen, Verfolgungsfahrt durch die Stadt – Streifenwagen beschossen!

Berlin Nr. 2198 In Mitte überfielen heute Morgen mehrere maskierte Personen einen Geldtransporter. Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr der Transporter gegen 7.30 Uhr die Schillingstraße in Richtung Alexanderstraße, als sich zwei Autos vor und hinter den Wagen setzten und den Fahrer zum Anhalten zwangen. Aus beiden Autos, ein Mercedes und ein Audi, stiegen mehrere dunkel gekleidete Personen aus, die abwechselnd die Insassen des Geldtransporters mit Waffen bedrohten und mit einem Werkzeug die Hecktür des Transporters aufbrachen. Aus dem Innenraum entwendeten die Räuber mehrere Geldkisten. Nach dem Verladen der Kisten flüchteten die Räuber in den beiden Fahrzeugen. Eine Streife des Polizeiabschnitts[…]

Weiterlesen
Kirchheim

3. Update zur Eilmeldung aus Kirchheim – Polizeilicher Einsatz wegen Gefahrenlage: Der 25-Jährige ist infolge mehrerer Schussverletzungen verstorben!

Kirchheim   Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz Nach dem vorläufigen Untersuchungsergebnis der Mediziner des Instituts für Rechtsmedizin Mainz ist es wahrscheinlich, dass der 25-Jährige infolge mehrerer Schussverletzungen verstorben ist. Seine 56-jährige Mutter hat massive Kopfverletzungen und mehrere Wunden am Körper, die auf Stichverletzungen hindeuten. Einschüsse waren am Leichnam der Frau bei der Untersuchung vor Ort nicht erkennbar. Die Rechtsmedizin Mainz wird beide Leichen am Wochenende im Institut obduzieren. Die Ergebnisse werden nicht vor Anfang der kommenden Woche vorliegen. Anfang nächster Woche wird nachberichtet. Polizeipräsidium Rheinpfalz     Eilmeldung aus Kirchheim: Zweite Tote und zwei schwer verletzte Polizeibeamte bei Schießerei!   Update[…]

Weiterlesen
Kirchheim

2. Update zur Eilmeldung aus Kirchheim: Verstorbene Mutter und Sohn waren deutsche Staatsangehörige!

Kirchheim Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz Die 56-jährige Mutter und ihr 25-Jähriger Sohn waren beide deutsche Staatsangehörige. Rechtsmediziner sind aktuell vor Ort. Über das vorläufige Ergebnis ihrer Untersuchung werden wird voraussichtlich im Laufe des Nachmittags berichtet. Polizeipräsidium Rheinpfalz   Update zur Eilmeldung aus Kirchheim: Mutter stirbt nach Scherenangriff, Sohn stirbt nach Schusswaffengebrauch durch Polizei!   Eilmeldung aus Kirchheim: Zweite Tote und zwei schwer verletzte Polizeibeamte bei Schießerei!  

Weiterlesen
Kirchheim

Update zur Eilmeldung aus Kirchheim: Mutter stirbt nach Scherenangriff, Sohn stirbt nach Schusswaffengebrauch durch Polizei!

  Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz In einer Wohnung in Kirchheim/Weinstraße kam es heute zu Streitigkeiten zwischen einer Frau und ihrem erwachsenen Sohn. Die 56-jährige Mutter verständigte fernmündlich die Polizei. Sie teilte mit, ihr 25-jähriger Sohn habe einen psychotischen Schub, stünde unter Drogeneinfluss und habe sie angegriffen. Als die beiden Polizeibeamten in die Wohnung kamen, soll der Sohn mit einer Schere auf sie losgegangenen sein. Die Polizeibeamtin und der Polizeibeamte haben nach bisherigen Erkenntnissen von der Schusswaffe Gebrauch gemacht, um die gegen sie gerichteten Angriffe abzuwehren. Der Angreifer wurde getroffen und starb. Trotz sofort eingeleiteter notfallmedzinischer Versorgung, starb auch die Mutter[…]

Weiterlesen
Kirchheim

Eilmeldung aus Kirchheim: Zweite Tote und zwei schwer verletzte Polizeibeamte bei Schießerei!

Kirchheim Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz Wegen einer Gefahrenlage in Kirchheim /Weinstraße kam es heute gegen 8.30 Uhr zu einem polizeilichen Einsatz. Dabei kam es zum Schusswaffengebrauch. Zwei Personen starben, eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter wurden schwer verletzt. Es bestehen keine weiteren Gefahren. Aufgrund des Polizeieinsatzes kommt es derzeit zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Kirchheim. Die Ermittlungen dauern an. Wir berichten nach. Kirchheim/Pfalz    

Weiterlesen

Oberhausen: Mann hantiert mit Waffe am Fenster – Schule evakuiert!

Oberhausen Oberhausen – Heute (18.10.2018), gegen 13:30 Uhr, beobachteten Schüler der Heinrich-von-Buz-Realschule in der Eschenhofstraße einen Mann, welcher in einem Gebäude gegenüber der Schule am Fenster stand und dort mit einer Waffe hantierte. Hierbei zeigte der Mann mit der Waffe offenbar auch in Richtung Schule.   Aufgrund dieser Meldung begab sich die Polizei mit einer Vielzahl von Streifen zur Schule sowie zu einem in der Bürgermeister-Bunk-Straße befindlichen Gebäude in dem der Mann gesehen wurde. Um eine mögliche Gefährdung für Unbeteiligte auszuschließen, wurde der mögliche Gefahrenbereich sofort weiträumig abgesperrt. Die ca. 200 Schüler wurden vorsorglich aus der Schule evakuiert und in[…]

Weiterlesen
Polizei BW

Bad Herrenalb – Raubüberfall mit Pistole auf Lebensmitteldiscounter!

Bad Herrenalb   Bad Herrenalb – Am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, betrat ein bislang unbekannter maskierter Täter einen am Ortseingang gelegenen Lebensmitteldiscounter, begab sich direkt zu einer 27-jährigen Kassiererin an der Kasse, bedrohte sie mit einer silberfarbenen Pistole und forderte die Herausgabe von Geld. Nachdem die Kassiererin dem Täter ausschließlich Scheingeld in eine Stofftasche übergab, verließ dieser die Filiale wieder und flüchtete mit der Beute von wenigen hundert Euro zu Fuß in unbekannte Richtung. Während der Tat wurde ein Kunde, der sich im Kassenbereich zum Bezahlen befand, vom Täter aufgefordert, zur Seite zu gehen. Dabei bedrohte er auch eine weitere[…]

Weiterlesen

Ratzeburg: SEK Einsatz nach vermeintlichen Schussabgaben!

Ratzeburg   Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg 12. Oktober 2018 | Kreis Stormarn – 11.10.2018 – Reinbek Am 11.10.2018, gegen 18:35 Uhr, teilten mehrere Anrufer der Polizei mit, dass in Reinbek in der Straße Op den Stüben geschossen werde. Es sei bis jetzt noch niemand zu Schaden gekommen. Die Anrufe ergaben, dass die „Schüsse“ von einem Bewohner eines Einfamilienhauses abgegeben wurden. Der Bewohner konnte in seinem Garten nicht mehr angetroffen werden, es war davon auszugehen, dass er in das Haus zurückgekehrt sei. Im angrenzenden Schuppen konnte ein Luftgewehr gefunden werden. Daraufhin wurde mit starken Polizeikräften das[…]

Weiterlesen
Pistole

Bonn City: 48-Jähriger richtete täuschend echte Spielzeugwaffe auf Passanten – Festnahme

Bonn   Bonn – In den späteren Abendstunden des 10.10.2018 fiel ein zunächst unbekannter Mann in der Bonner City auf: Gegen 21:30 Uhr war der Unbekannte auf der Bonngasse zu Fuß unterwegs. Nach den bisherigen Feststellungen trug er an seinem Hosengürtel eine täuschend echt aussehende Spielzeugpistole, die er auch gegen eine Gruppe von Passanten richtete – die so bedrohten Personen liefen erschrocken davon und alarmierten über Notruf die Polizei. Der von den Zeugen beschriebene Verdächtige wurde im Zuge der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen festgestellt und überprüft. Die von dem 48-Jährigen mitgeführte „Anscheinwaffe“, eine täuschend echt aussehende Spielzeugwaffe, wurde sichergestellt. Der Verdächtige, der[…]

Weiterlesen

Ritterhude ++ Frau mit Luftdruckwaffe beschossen +++

Ritterhude   Ritterhude – Auf dem Spielplatz in der Straße „Lehmbarg“ ist am Dienstagnachmittag eine 38-jährige Frau mit einer Luftdruckwaffe beschossen worden. Die Hintergründe sind noch unklar. Der Vorfall, bei dem die Ritterhuderin leichte Kopfverletzungen davontrug, ereignete sich gegen 15.45 Uhr. Das Opfer und ihr Ehemann spielten zu diesem Zeitpunkt mit ihrer kleinen Tochter im Bereich der Sandkiste. Die Polizei in Osterholz-Scharmbeck hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und sucht nach etwaigen Zeugen, die in den Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können. Anrufe nehmen die Beamten unter Telefon 04791/3070 entgegen. Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Weiterlesen
Köln

Köln: Bewaffneter Räuber feuert mehrere Schüsse ab!

Köln   Köln – Beschuldigter in der Nähe seiner Wohnanschrift festgenommen Die Polizei Köln hat gestern Nachmittag (9. Oktober) im Stadtteil Neubrück einen Renault-Fahrer (42) vorläufig festgenommen. Dem 42-Jährigen wird vorgeworfen, zuvor einen Kölner (27) mit einer Schusswaffe bedroht zu haben, um dessen Wertgegenstände zu rauben. Bei der Tat feuerte der Räuber mehrere Schüsse ab. Der bereits polizeibekannte Festgenommene muss sich noch heute vor dem Haftrichter verantworten. Gegen 14.50 Uhr saß der spätere Geschädigte mit zwei Begleitern (18, 24) auf einer Parkbank in einer am Hermann-Hesse-Weg gelegenen Grünfläche. „Auf einmal kam dieser Mann, ging auf meinen Bekannten zu und forderte[…]

Weiterlesen

Hamburg-Wandsbek: Mann wird nach Streit angeschossen, Täter flüchtig!

  In Hamburg-Wandsbek ist es heute durch einen oder mehrere bislang unbekannte Täter zu einer Schussabgabe gekommen. Ein Mann wurde verletzt, war zum Zeitpunkt des Eintreffens von Polizei und Rettungskräften aber ansprechbar. Bei ihm wurde eine Waffe aufgefunden und sichergestellt. Der Mann wurde zwischenzeitlich in ein Krankenhaus transportiert. Der oder die Täter flüchteten noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte vom Tatort. Die Fahndungsmaßnahmen dauern derzeit an. Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden vom Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernommen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen, dem Tatablauf und den Tatbeteiligten dauern an. Polizei Hamburg

Weiterlesen

Langenfeld : Bewaffneter Raubüberfall von Osteuropäer mit Pistole auf Tankstelle!

Langenfeld   Langenfeld – Am späten Montagabend des 08.10.2018, um 21.37 Uhr, kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall zum Nachteil einer Tankstelle an der Rheindorfer Straße 48 in Langenfeld. Eine 27-jährige Angestellte hatte den Geschäftsschluss der Tankstelle durchgeführt und wollte nach letzten Aufräumarbeiten gerade die Geschäftsräume verlassen und abschließen, als sie am Eingang des Kassenraumes plötzlich von einem Unbekannten überrascht wurde. Der vermummte Straftäter kam aus Richtung Waschstraße über das Tankstellengelände gelaufen, bedrohte die junge Frau mit einer schwarzen Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld aus dem Kassenbestand der Tankstelle. Mit Bargeld, in Scheinen und Münzen im Wert von[…]

Weiterlesen

Bad Oldesloe: Der nach Schusswaffengebrauch verstorbene Obdachlose wurde an der Luftröhre schwer verletzt!

Bad Oldesloe   Bad Oldesloe – Am 07.10.2018 verstarb in Bad Oldesloe ein 21-jähriger Mann infolge eines Schusswaffeneinsatzes durch einen Polizeibeamten. Zuvor waren die Beamten durch den 21-jährigen mit einem Messer bedroht worden, dessen Klingenläge 18 cm betrug. Die Rechtsmedizin in Lübeck hat den Leichnam des Verstorbenen am gestrigen Tage im Auftrag der Staatsanwaltschaft obduziert. Dabei wurde festgestellt, dass die Schussabgabe zu schwersten inneren Verletzungen vornehmlich im Bereich der Luftröhre und der Lungenarterie führte, was einen ganz erheblichen Blutverlust zur Folge hatte. Dies korrespondiert mit den Angaben aus den bisherigen Vernehmungen der weiteren an dem Einsatz beteiligten Polizeibeamten, welche unmittelbar[…]

Weiterlesen
Pistole

Bad Oldesloe: Polizeieinsatz mit Schusswaffengebrauch in Schützenstraße -21-jähriger Obdachloser verstirbt!

  Am heutigen Sonntag (07.10.) kam es um 11.25 Uhr in Bad Oldesloe im Bereich der Schützenstraße, zu einem Polizeieinsatz, bei dem ein Beamter die Schusswaffe einsetzte. Infolge der Schussgabe wurde ein 22-jähriger in Bad Oldesloe aufhältiger Obdachloser, derart verletzt, dass er noch an dem Ereignisort verstarb. Über Notruf war der Polizei zuvor gemeldet worden, dass sich im Bereich der Schwimmhalle in Bad Oldesloe eine Person mit einem Messer in der Hand aufhalten würde. Als die alarmierten Polizisten (zwei Streifenwagen aus Bad Oldesloe und eine weitere Streifenwagenbesatzung aus Bargteheide) dort eintrafen, trafen sie die Person nicht an. Gut 300 Meter[…]

Weiterlesen
Wochenrückblick

Der Wochenrückblick: Einzelfallnews, Messerattacken, Schusswaffengebrauch und Sexangriffe, Kindesmissbrauch, Vergewaltigungen in Deutschland vom 30.09.2018 bis 07.10.2018!

Der Wochenrückblick Der Wochenrückblick – Nein, es werden nicht weniger Einzelfälle, hier werden immer mehr Fakten, Fakten, Fakten zu einem Deutschland in dem Wir gut und gerne leben gesammelt  – Hier werden die verharmlosten #Einzelfallnews, #Messerattacken, #Schusswaffengebrauch und #Sexangriffe, #Kindesmissbrauch, #Vergewaltigungen der letzten Woche komplett aufgelistet, um zu dokumentieren wie sich die Kriminalität von Woche zu Woche in Deutschland und dem Ausland entwickelt! Hier sind die öffentlichen Fälle in Form von Polizeiberichten dargestellt, die Dunkelziffer wird viel höher sein, da nicht alle Fälle in die Öffentlichkeit gelangen! – Wochenrückblick immer am Sonntag!     TÄGLICHE EINZELFÄLLE Oberhausen: Drei Albaner und[…]

Weiterlesen
Pumpgun

Kehl: Bundespolizei stellt Pumpgun eines Franzosen sicher!

Kehl Kehl – Als Beamte der Bundespolizei bei einer nächtlichen Kontrolle im Stadtgebiet Kehl den Kofferraum des Fahrzeugs eines 22-jährigen Franzosen öffneten, staunten sie nicht schlecht. Darin befand sich eine Pumpgun mit eingeführtem Magazin. Es nach genauem Hinschauen stellte sich heraus, dass es sich um eine Softairwaffe handelte. Da die Waffe allerdings nicht mit einem amtlichen Prüfzeichen versehen war, wurde sie sichergestellt. Den Eigentümer erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Bundespolizeiinspektion Offenburg

Weiterlesen
Sichergestellte Schreckschusswaffe

Mannheim: Autofahrer versucht Verkehrsteilnehmer zu stoppen und bedroht diese mit Schreckschusswaffe!

  Mannheim: Am Dienstagabend versuchte ein 20-jähriger Autofahrer in der Mannheimer Innenstadt, ein anderes Fahrzeug zu stoppen, bedrohte dessen Insassen und schoss mit einer Schreckschusswaffe in deren Richtung. Der junge Mann war gegen 23 Uhr mit seinem VW-Passat, auf den er ein Blaulicht montiert hatte, auf dem Parkring in Richtung Bismarckstraße unterwegs. Mittels des eingeschalteten Blaulichts täuschte er einem vorausfahrenden Mercedes ein Polizei-Einsatzfahrzeug vor und veranlasste den ebenfalls 20-jährigen Fahrer den Mercedes fast bis zum Stillstand abzubremsen und nach links auszuweichen. Daraufhin fuhr er neben den Mercedes, hielt eine Schreckschusswaffe aus dem Fenster und gab mehrere Schüsse in Richtung der[…]

Weiterlesen

Rheinfelden: Festnahme nach Schussabgabe mit Winchester-Gewehr!

  Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Mittwoch, gegen Mitternacht, in Rheinfelden. Der Polizei wurde durch ein Anwohner gemeldet, dass er Schussgeräusche aus einem Mehrfamilienhaus wahrgenommen habe. Die ersten Ermittlungen der Polizei am Einsatzort erhärteten den Verdacht, dass tatsächlich eine scharfe Schusswaffe benutzt worden war. Aufgrund dessen wurden mehrere Streifenwagen an den Einsatzort gesandt. Zwischenzeitlich konnte auch in Erfahrung gebracht werden, woher genau die Schüsse stammten. Gegen 01.45 Uhr verließ ein 38jähriger Mann die Wohnung und konnte festgenommen werden. Kurze Zeit später konnte in der Wohnung der zweite Mann, 54 Jahre alt, verhaftet werden. Die Durchsuchung der Wohnung führte[…]

Weiterlesen

Freiburg: Schussabgabe in Freiburg-Weingarten!

  Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Freitagabend in Freiburg im Hügelheimer Weg, nachdem diverse Zeugen dem Notruf miteilten, dass von einem Wohnungsbalkon mehrere Schüsse abgefeuert wurden. Die Wohnung konnte danach ausfindig gemacht werden, so dass die Polizei sich Zugang verschaffte und dort mehrere Personen antraf. In der Wohnung wurden auch sogenannte Schreckschusswaffen und Munition aufgefunden. Eine der Personen, welche der Polizei nicht unbekannt ist, räumte ein, aus Spaß mit Schreckschussmunition auf dem Balkon ungezielt gefeuert zu haben. Zu einer Gefährdung von Personen kam es durch die Schussabgabe nicht. Der 23-jährige Schütze wird sich wegen Verstoß gg. das WaffenGesetz[…]

Weiterlesen
Pistole

Bad Oeynhausen: Nach wilder Schießerei vor Club, Türsteher schwer verletzt

Bad Oeynhausen   MK / Bielefeld / Minden / Bad Oeynhausen – Nach vorangegangenen Streitigkeiten, zwischen Gästen und Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes eines Clubs, sind am Sonntag, 23.09.2019, zwei Türsteher verletzt vorden. Dabei erlitt ein Servicemitarbeiter eine Schussverletzung. Gegen 02:45 Uhr wiesen zwei Türsteher zwei unbekannte Männer aus einer Discothek an der Mindener Straße, in Nähe eines Einkaufsparks. Kurze Zeit später, nachdem die Türsteher von ihrem Hausrecht Gebrauch gemacht hatten, tauchte eine Personengruppe, die aus etwa 18 Männern bestand, am Eingang des Clubs auf. Sie attackierten die Türsteher mit Faustschlägen, Tritten und Schlagwerkzeugen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand haben während der Auseinandersetzung[…]

Weiterlesen
Polizei

Rostock: Bedrohung mit einer Waffe am Dierkower Kreuz!

Rostock   Rostock: Am Sonntag kam es gegen 19:45 Uhr zu einem Zwischenfall mit einer Softairwaffe im Rostocker Stadtteil Dierkow. Hierdurch kam es zu kurzzeitigen Einschränkungen im Straßenbahnverkehr. Ein Jugendlicher bemerkte an der Haltestelle der RSAG in der Hinrichsdorfer Straße ein älterer Mann, der augenscheinlich eine Pistole bei sich führte. Er teilte dies seinem 23-jährigen Freund mit, der den Mann auf die Waffe ansprach. Dieser antwortete mit der Frage „ob er sterben wolle“. Der geschädigte Mann informierte daraufhin die Polizei. Die sofort eingesetzten Beamten sprachen den tatverdächtigen Mann an. Er übergab auf Nachfrage die Waffe den Polizeibeamten. Dabei handelte es[…]

Weiterlesen

Trier: Überfall auf Tankstelle mit Schusswaffen!

Trier   Trier – Die Aral-Tankstelle in der Ostallee wurde am Mittwoch, 19.09.2018, gegen 00.15 Uhr von insgesamt drei Tätern überfallen. Zwei der Täter waren mit Schusswaffen bewaffnet und bedrohten die Kassiererin, während der dritte Täter im Eingangsbereich Schmiere stand. Die Täter flüchteten mit der Beute in Richtung Palastgarten. Alle drei Täter trugen dunkle Kleidung und waren maskiert. Inwiefern ein Tatzusammenhang mit dem Raub vom Vortag auf die Total-Tankstelle in Euren besteht, ist Gegenstand der Ermittlungen. Entsprechende Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Trier, Tel.: 0651-97792290.   POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER

Weiterlesen
Pistole

Bad Herrenalb: Toter erschossen an der Landesstraße 340 aufgefunden!

Bad Herrenalb   Bad Herrenalb – Toter mit Schussverletzungen an der Landesstraße 340 aufgefunden – Kriminalpolizei hat Sonderkommission eingerichtet Am Montag gegen 22.00 Uhr wurde durch einen Zeugen ein augenscheinlich schwer verletzter Mann neben der Landesstraße 340 zwischen Bad Herrenalb und Dobel aufgefunden. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei vor Ort ergaben, dass der Tote, der bis jetzt noch nicht identifiziert ist, Schussverletzungen aufwies. Noch in der Nacht hat die Kriminaltechnik die ersten Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Bei der Kriminalpolizei wurde die Sonderkommission „Tanne“ mit 34 Beamtinnen und Beamten eingerichtet, die ihre Arbeit am Dienstagmorgen[…]

Weiterlesen
#starkesHessen

#starkesHessen Kirchhain: „Nur ein Spaß“ Schüsse ziehen Polizeieinsatz nach sich – Zwei Personen in Gewahrsam!

#starkesHessen   Kirchhain: Ein Zeuge meldete der Polizei am Dienstag, 11. September gegen 1.45 Uhr laute Musik sowie eine Person, die aus einem offen stehenden Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Kernstadt Schüsse abgeben würde. Die Polizei rückte mit drei Streifen aus und nahm in der Wohnung zwei 39 und 50 Jahre alte, stark alkoholisierte Männer in Gewahrsam. Das Duo, das sich eigenen Angaben zufolge nur einen Spaß erlaubt hatte, verbrachte die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam. Die Ordnungshüter stellten die benutzte Schreckschusswaffe sicher.      

Weiterlesen
Pistole

Neukölln: 36-Jähriges Clanmitglied wird in der Oderstraße erschossen!

Neukölln   Polizeimeldung aus Neukölln vom 09.09.2018 Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin Nr. 1889 Nach einem Tötungsdelikt am Nachmittag in Neukölln hat die 6. Mordkommission die Ermittlungen übernommen. Nach bisherigen Ermittlungen wurde gegen 17.40 Uhr auf einen 36-Jährigen in der Oderstraße mehrmals geschossen. Anschließend flüchteten mehrere Personen mit einem Auto vom Tatort. Zeugen alarmierten Polizei und Rettungskräfte. Der Angeschossene wurde reanimiert und von Rettungssanitätern sowie einem Notarzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, in dem er seinen schweren Verletzungen erlag. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.   Der Angeschossene ist seinen schweren Verletzungen erlegen.Unsere 6. #Moko[…]

Weiterlesen

Kassel: Schüsse bei Hochzeitsfeiern von Staatenlosen – Polizeieinsatz ausgelöst

Kassel   Kassel – Am Samstagnachmittag, 8.9.2018, kam es aufgrund gemeldeter Schussabgaben bei zwei Hochzeitsgesellschaften zu Polizeieinsätzen. Zunächst wurden in Oberzwehren, Unter dem Riedweg, Schüsse gemeldet, die offensichtlich während einer Hochzeitsfeier durch Mitglieder der Gesellschaft abgegeben wurden. Durch die eingesetzten Beamten konnten zwar Patronenhülsen von Platzpatronen aufgefunden, aber weder die Waffe selbst noch der Schütze lokalisiert werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Kurze Zeit später kam es während des Ablaufs einer weiteren Hochzeitsfeier ebenfalls zu Schussabgaben mit einer Schreckschusswaffe. Nach ersten Meldungen über Schüsse in Baunatal-Rengershausen gingen während der Fahndung Mitteilungen über Schussabgaben in Kassel ein. Während der intensiven polizeilichen[…]

Weiterlesen
Düsseldorf

Düsseldorf: Festnahme nach Sexualdelikt – Polizei schießt auf freilaufender Hund nach Angriff!

Düsseldorf   Düsseldorf – Bei der Festnahme eines renitenten Tatverdächtigen eines Sexualdeliktes wurde heute Nachmittag ein Polizeibeamter von einem nicht angeleinten Hund in der Nähe des Landtages angegriffen. Der Beamte gab zwei Schüsse auf das Tier ab und stoppte den Angriff so. Der Hund wurde verletzt einer Klinik zugeführt. Der 37-jährige Tatverdächtige wurde überwältigt und befindet sich im Polizeigewahrsam. Dem aktuellen Ermittlungsstand der Kriminalpolizei zufolge befanden sich gegen 16.30 Uhr zwei Joggerinnen (33 und 34 Jahre alt) unterhalb der Rhein-Knie-Brücke, als sie plötzlich von einem Unbekannten sexuell belästigt (ans Gesäß gefasst) wurden. Die beiden Frauen sprachen daraufhin eine Polizeistreife an, die[…]

Weiterlesen
NoGo Area Gießen

NoGo-Area Gießen: Taxifahrer bei versuchtem Raub mit Schusswaffe schwer verletzt!

NoGo-Area Gießen   NoGo-Area Gießen – Sehr massiv ging ein Räuber am Freitag, gegen 00.50 Uhr, in der Gießener Ringallee vor. Der Unbekannte hatte offenbar für die Ringallee, Ecke Bückingstraße, ein Taxi bestellt. Als der 67 – jährige Taxifahrer wenig später dort erschien, hielt ihm eine dort wartende Person plötzlich eine Schusswaffe vor die Nase. Der Täter forderte von dem Taxifahrer Bargeld und bedrohte ihn dabei. Als der 67 – Jährige das Geld nicht herausgab, schlug ihm der Mann mit dem Knauf der Waffe gegen den Kopf. Der Taxifahrer konnte aber dann losfahren und den Unbekannten, der neben der offenen[…]

Weiterlesen
Lichtbildfahndung aus Mannheim

Lichtbildfahndung aus Mannheim: Unbekannter mit südeuropäischen Erscheinungsbild überfällt Tankstelle mit Pistole!

Lichtbildfahndung   Lichtbildfahndung – Mannheim: Am Samstag, 25.08.2018 überfiel ein unbekannter Täter eine Tankstelle im Stadtteil Neckarstadt. Der Unbekannte betrat gegen 20.30 Uhr den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Friedrich-Ebert-Straße. Unter Vorhalt eines Revolvers forderte er von der hinter dem Verkaufstresen stehenden Tankstellen-Mitarbeiterin die Herausgabe von Bargeld. Als diese entgegnete, dass sie in der Kasse kein Geld habe, ließ er von der Frau ab und flüchtete ohne Beute in Richtung Hochuferstraße. Der Täter wird wie folgt beschrieben: – Ca. 40 Jahre alt – Schwarzes lichtes Haar, nach vorne gegelt und seitlich ausrasiert – 3-Tage-Bart – Auffällig große Nase – Südeuropäisches[…]

Weiterlesen
Pistole

Herborn-Burg: Raubüberfall auf Supermarkt /Bewaffneter Räuber erbeutet mehrere Tausend Euro!

Schusswaffenreport   Schusswaffenreport aus Herborn-Burg –  Zu einem Raubüberfall kam es am Donnerstag Abend, kurz vor 21 Uhr, in der Burger Hauptstraße in Herborn-Burg. Ein maskierter Mann betrat einen Supermarkt, bedrohte mit einer Schußwaffe die Kassiererin und forderte in gebrochenem Deutsch das Geld aus der Kasse. Die Beute, mehrere Tausend Euro, steckte der Täter in eine schwarze Tasche und lief aus dem Geschäft. Eine Zeugin, die zur Tatzeit an dem Geschäft vorbeifuhr, bemerkte zwei Männer, die sich am Geschäft verdächtig verhielten. Sie wendete ihren Wagen und wollte nach dem Rechten sehen. Als sie auf den Parkplatz des Geschäftes fuhr, kam[…]

Weiterlesen
Pistole

Tempelhof-Schöneberg: Scharfe Schüsse auf einen Imbiss abgegeben!

Tempelhof-Schöneberg   Polizeimeldung vom 02.09.2018 Tempelhof-Schöneberg Nr. 1817 Gestern Abend gab ein bisher Unbekannter mehrere scharfe Schüsse auf einen Imbiss in Friedenau ab. Gegen 21.35 Uhr bemerkte eine Zeugin, wie sich ein Mann der Rückseite des Ladens am Breslauer Platz näherte und in der Folge mehrmals in Richtung der offen stehenden Tür schoss. Anschließend flüchtete der Unbekannte zu Fuß in Richtung Lauterstraße. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei der Direktion 4 hat die weiteren Ermittlungen zu der versuchten gefährlichen Körperverletzung übernommen.  

Weiterlesen
Pistole

Schusswaffenreport: Nach Streitigkeiten und körperlicher Auseinandersetzung in Hamburg-Billstedt: scharfe Schusswaffe gefunden!

Schusswaffenreport       Schusswaffenreport – Tatzeit: 09.08.2018, 15:20 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Billstedter Hauptstraße Eine Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariats 42 wurde gestern Nachmittag auf eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen aufmerksam. Im Rahmen des mit 13 Funkstreifenwagen geführten Polizeieinsatzes stellten die Beamten eine scharfe Schusswaffe sicher. Nach den ersten Erkenntnissen kam es in einem Café zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen mehreren Personen und einem 45-jährigen Angestellten eines Geschäfts. Es ging offenbar um finanzielle Streitigkeiten. Die Streitigkeiten eskalierten dann insofern, als der 45-Jährige in ein Nachbargeschäft flüchtete und mit seinem 25-jährigen Sohn und ausgerüstet mit einem Besenstiel zurückkam. Gemeinsam mit weiteren Personen[…]

Weiterlesen
Schusswaffenreport

Bundesweite Amnestie: Tausende Waffen abgegeben!

Waffen   Die Bilanz der auf ein Jahr befristeten bundesweiten Waffenamnestie fällt in einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich aus. Dies ergab eine Recherche der Tageszeitung „neues deutschland“ (Montagausgabe). In Niedersachsen wurden demnach bis zum 1. Juli insgesamt 9602 Schusswaffen abgegeben. Rund 20 Prozent dieser Waffen waren laut Innenministerium in illegalem Besitz. Die Waffen würden nun ordnungsgemäß vernichtet. In anderen Bundesländern war die Zahl der abgegebenen Waffen deutlich geringer. In Thüringen waren nach Auskunft der zuständigen Landespolizeidirektion zwischen dem 1. Juli 2017 und dem 1. Juli 2018 nur 14 Langwaffen sowie 18 Kurzwaffen also »Pistolen, erlaubnispflichtige Signalwaffen, Schreckschusswaffen und umgebaute Schreckschusswaffen« abgegeben[…]

Weiterlesen
Schusswaffenreport

Schusswaffenreport aus Arnsberg: Mann in Bushaltestelle mit Flasche niedergeschlagen und mit Luftdruckpistole beschossen!

Schusswaffenreport   Am Samstag, 02:30 Uhr, hielt sich ein 21-jähriger Mann aus Arnsberg in der Bushaltestelle am Gutenbergplatz auf. Hier wurde er von seiner ehemaligen 15-jährigen Freundin mit den Worten „Es tut mir leid, dass es jetzt hierzu kommt.“ angesprochen. In ihrer Begleitung befanden sich ein 18-jähriger Mann aus Arnsberg und ein weiterer, bislang noch unbekannter Täter. Der 21-Jährige wurde unvermittelt durch einen der beiden Begleiter des Mädchens mit einer Glasflasche niedergeschlagen. Am Boden liegend wurde dann mit einer Luftdruckpistole mehrmals auf ihn geschossen. Anschließend flüchteten die drei Täter in unbekannte Richtung. Der Geschädigte begab sich zunächst zur ärztlichen Versorgung[…]

Weiterlesen
Polizei

Schusswaffenreport aus Aull: Schussabgabe durch 61-jährigen bei der Vollstreckung eines Haftbefehls!

Schusswaffenreport   Als am Abend des 03.08.18 gg. 20.45 Uhr 4 Beamte der Polizei Diez einen Haftbefehl bei einer alleinlebenden 61-jährigen männlichen Person vollstrecken wollten, kam es während der Türöffnung durch einen Schlüsseldienst zu einer Schussabgabe in der Wohnung. Die Einsatzkräfte zogen sich zunächst zurück und sicherten das Gebäude von außen. In der Nacht erfolgte die geplante Festnahme durch Spezialkräfte. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen erfolgen zur Zeit unter Einbindung von Beamten der Kriminalpolizei Koblenz. Polizeidirektion Montabaur          

Weiterlesen
Pistole

Schusswaffengebrauch gegen Syrer in Prüm – Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungsverfahren gegen Polizeibeamten ein!

Prüm Prüm Am 21. Juni 2018 schoss ein Polizeibeamter der Polizeiinspektion Prüm im Rahmen eines Polizeieinsatzes auf einen 45-jährigen Mann. Dieser hatte dem Beamten und seinen Streifenpartner unvermittelt mit einem Holzpfahl angegriffen. Durch den Einsatz der Schusswaffe wurde der Angreifer am Bein verletzt. Die Staatsanwaltschaft Trier stellt mit heutiger Verfügung das Ermittlungsverfahren gegen den Polizeibeamten ein. Der Beamte handelte nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft in Notwehr. Im Anhang finden sie die Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Trier. https://www.presseportal.de/download/document/505035-07-30-informationf-rdiemedien-schusswaffengebrauchdurcheinenpolizeibeamteninpr-mam21-06-2018.pdf Polizeipräsidium Trier, Prüm   #Schusswaffenreport aus #Prüm: #Schusswaffengebrauch durch einen #Polizeibeamten gegen #Syrer!

Weiterlesen

Schusswaffenreport aus Beckum: Mann soll geschossen und mit Messer hantiert haben!

Beckum Beckum Am Samstag, 28.7.2018, kam es gegen 17.20 Uhr, zu einem größerem Polizeieinsatz auf der Falkenberger Straße in Beckum. Eine 28-jährige Bewohnerin hielt sich mit einen Säugling und einer 51-jährigen Angehörigen auf dem Hof des Mehrfamilienhauses auf. Dort sah sie einen 20-jährigen Hausbewohner, der mit einem Messer in der Hand auf und ab ging. Als der Mann auf sie zukam, flüchteten die Zeugen in die Wohnung. Diese konnten noch beobachten wie der 20-Jährige mit dem Messer eine Bierdose zerstach und diese anschließend auf den Balkon der Beckumerin warf. Als sich der 20-Jährige in seiner Wohnung befand, sollen dort mehrere[…]

Weiterlesen

Hildesheim: Fotofahndung nach Überfall mit Schusswaffe auf Jogger!

  Am 02.07.2018, gegen 20:00 Uhr wurde ein 38-jähriger Mann beim Joggen in der Robert-Bosch-Straße in Hildesheim von einer ihm unbekannten männlichen Person angesprochen und nach der nächstgelegenen Bushaltestelle gefragt. Als der 38-jährige eine Wegbeschreibung abgab, zog die bislang unbekannte Person eine Schusswaffe. Es kam zu einer Rangelei, in deren Verlauf der Unbekannte dem 38-jährigen mit der Waffe gegen den Kopf schlug, wodurch dieser Kopfplatzwunden erlitt. Das Opfer setzte sich mit einem Fußtritt zur Wehr und flüchtete in Richtung der nahegelegenen Sportanlage in Neuhof. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen unter Einbindung eines Polizeihubschraubers sowie mehrerer Diensthundeführer konnte der Unbekannte nicht ergriffen werden.[…]

Weiterlesen
Pistole

Schusswaffenreport aus Münster: Schusswaffengebrauch durch einen Polizeibeamten gegen einen Messerangreifer!

Münster   Münster –  Nach bis jetzt vorliegenden Erkenntnissen, kam es am Donnerstag, 26.07.2018, gegen 19:50 Uhr, in Münster, Hammer Straße, zu einem Schusswaffengebrauch durch einen Polizeibeamten. Im Rahmen eines Einsatzes nach einer Körperverletzung trat ein 34-jähriger Mann, mit zwei Messern bewaffnet, aggressiv den eingesetzten Polizeibeamten entgegen. Da er trotz wiederholter Aufforderung die Messer nicht ablegte, wurde durch einen Beamten die Schusswaffe eingesetzt. Der 34-Jährige erlitt hierbei Verletzungen im Arm- und Bauchbereich. Nach der Erstversorgung wurde er einem Krankenhaus in Münster zugeführt. Es besteht keine Lebensgefahr. Aus Neutralitätsgründen werden die Ermittlungen von der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizei Bielefeld im[…]

Weiterlesen
Softairwaffe

Schusswaffenreport aus Schleiz: Duell zwischen Jugendlichen mit Softairwaffen!

Softairwaffe In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag gegen 22:00 Uhr trafen sich zwei Gruppen von von insgesamt sechs Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren auf dem Spielplatz im Ölschweg in Schleiz, um Krieg zu spielen. Die drei jüngeren Beteiligten hatten offenbar das Nachsehen und trugen oberflächliche Verletzungen von den Plastikgeschossen der Softair Waffen davon. Die Waffen zum Großteil im Ausland produzierten Waffen wurden durch die Beamten sichergestellt und Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und dem Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet. Thüringer Polizei          

Weiterlesen
Tür

Schusswaffenreport aus Viernheim: Auto im Berliner Ring mit Zwille oder Luftdruckwaffe beschädigt

  Viernheim – Ein grauer Honda ist am Mittwochmittag (25.7) von einem Metallgeschoss für etwa 1000 Euro beschädigt worden. Nach ersten Erkenntnissen fuhr die Autofahrerin gegen 14.55 Uhr auf dem Berliner Ring, als sie in Höhe der Hausnummer 88 ein metallisches Geräusch wahrnahm. Bei der Nachschau entdeckte sie an der hinteren Fahrertür einen im Durchmesser fünf Millimeter großen Lackschaden. Die ermittelnden Beamten in Viernheim (DEG) gehen davon aus, dass der Schaden durch eine Zwille oder einer Luftdruckwaffe entstanden ist. Wegen der Sachbeschädigung und dem damit verbundenen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr wurden die Ermittlungen gegen den Verursacher aufgenommen. Alle Hinweise[…]

Weiterlesen
Pistole

Schusswaffenreport aus Delmenhorst: Mann hantiert mit täuschend echt aussehender Schreckschusswaffe

Delmenhorst Delmenhorst – Ein Mitarbeiter des Kaufland Supermarktes in der Stedinger Straße in Delmenhorst wurde am Mittwoch, 25. Juli 2018, gegen 07:26 Uhr, von einem Zeugen darauf aufmerksam gemacht, dass sich auf dem Kundenparkplatz eine männliche Person mit einer Waffe aufhalten würde, die soeben durchgeladen worden sei. Der Mitarbeiter wählte sofort den Notruf der Polizei. Die Polizei Delmenhorst fuhr mit einem großen Kräfteaufgebot zum gemeldeten Einsatzort und traf auf dem Parkplatz auf einen 32-jährigen Delmenhorster, auf den die Beschreibung vom Zeugen passte. Der Mann wurde von den Beamten in resoluter Form angesprochen und durchsucht. Bei ihm wurden eine täuschend echt[…]

Weiterlesen
Pistole

Schusswaffen-Report aus Hamburg: Bei der Verfolgung von Autodieben wird Zeuge angeschossen!

Polizei Hamburg   Hamburg – Tatzeit: 24.07.2018, 01:20 Uhr Tatort: Hamburg-Hammerbrook, Ausschläger Weg/Wendenstraße Ein 32-Jähriger ist heute bei der Verfolgung von zwei bislang unbekannten mutmaßlichen Autodieben angeschossen worden. Die Mordkommission (LKA 41) hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach Angaben des 32-Jährigen hörte dieser ein Geräusch und sah aus dem Fenster seiner Wohnung. Er erblickte zwei Männer, die offenbar an einem Fahrzeug hantierten. Der Mann verließ nun seine Wohnung und begab sich zu dem Fahrzeug. Die beiden Männer, die zuvor an dem Fahrzeug hantiert hatten, ergriffen hierauf die Flucht. Der 32-Jährige konnte die beiden maskierten Männer jedoch verfolgen und einholen. Es[…]

Weiterlesen
Urheber: federicofoto / 123RF Standard-Bild

Schusswaffenreport aus Untermaßfeld: Schüsse auf Asylsuchende abgegeben!

  Untermaßfeld – Ein Zeuge informierte die Polizei am Montagabend, gegen 19:30 Uhr darüber, dass auf vier unbegleitete minderjährige Asylsuchende Schüsse abgegeben wurden. Die UMAS liefen vom Bahnhof Untermaßfeld auf der Karl-Marx-Straße in Richtung ihrer Unterkunft. Auf der Hälfte des Weges soll es zu einer Auseinandersetzung mit einem 35-jährigen deutschen Anwohner gekommen sein, der dabei Schüsse in Richtung der UMAS abgegeben habe. Die Personengruppe der Asylsuchenden entfernte sich daraufhin. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnis niemand. Die sofort eingeleiteten polizeilichen Maßnahmen dauerten über Nacht an. Am heutigen Vormitttag konnte der 35-Jährige durch Spezialkräfte der Polizei festgenommen werden. Im Anschluss wurde das[…]

Weiterlesen
Pistole

Schusswaffenreport aus Heckenbeck – Bei nächtlichem Spaziergang mit Schusswaffe bedroht!

  Bad Gandersheim (ots) – Heckenbeck – Nach der Feier des Ensembles der örtlichen Kleinkunstbühne begab sich eine 20-jährige Frau zusammen mit einem 38-jährigen Bekannten in der Nacht zum Sonntag gegen 02.30 Uhr auf einen gemeinsamen Spaziergang und traf dort in der Kreuzstraße auf einen weiteren 32-jährigen Bekannten aus dem Bad Gandersheimer Ortsteil. Zwischen den allesamt alkoholsierten Beteiligten entwickelte sich ein Streitgespräch, in dessen Verlauf laut Aussage der Frau der 32-jährige eine Schußwaffe gezogen haben soll und einen Schuss ins Erdreich abgegeben haben soll. Die Frau flüchtete zurück in das Theater und benachrichtigte die Polizei. Diese konnte den Beschuldigten wenig später ermitteln[…]

Weiterlesen

Schusswaffen-Report aus Neukirchen – Schwerer Raub mit Schusswaffe in Wohnung – zwei Räuber in Untersuchungshaft!

Schusswaffen-Report aus Neukirchen Neukirchen  – Am Samstag, den 21.07.2018, gegen 22.30 Uhr betraten ein 16- und ein 17-jähriger Jugendlicher aus Neukirchen-Vluyn die Wohnung einer 24-jährigen Frau aus Neukirchen-Vluyn und raubten, unter Vorhalt einer Schusswaffe, verschiedene elektronische Spielgeräte. Ein weiterer 20-jähriger Beteiligter wartete bei Tatausführung vor dem Haus. Nachdem die drei Räuber vom Tatort geflüchtet waren, konnten sie im Verlauf der Fahndung angetroffen und festgenommen werden. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Bearbeitung konnten sowohl die Beute, wie auch die Tatwaffe aufgefunden werden. Bei der Waffe handelte es sich um eine Spielzeugpistole, die einer echten Waffe sehr ähnelt. Die 16- und 17-jährigen Haupttäter[…]

Weiterlesen
Pistole

Polizeireport aus Nürnberg: Familienstreit mit Schusswaffe eskalierte – Polizei fahndet nach flüchtigem Ehemann!

Polizeireport aus Nürnberg    Gestern Abend (20.07.2018) eskalierte ein Familienstreit im Nürnberger Stadtteil Katzwang. Ein 50-jähriger Mann befindet sich derzeit auf der Flucht, nachdem er zuvor Familienmitglieder sowie Nachbarn angegriffen und bedroht hatte. Gegen 20:00 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der mittelfränkischen Polizei mehrere Notrufe aus der Katzwanger Hauptstraße, da dort ein Familienstreit in einem Mehrfamilienhaus eskaliert war. Nachdem der 50-jährige Familienvater zunächst Ehefrau und Tochter angegriffen hatte, verlagerte sich das Geschehen schließlich vor das Anwesen. Dort griff der aggressive Tatverdächtige in er Folge mehrere Personen aus der Nachbarschaft an und bedrohte diese sogar mit einer Schusswaffe. Kurz vor Eintreffen der[…]

Weiterlesen