#Schußwaffenreport aus #Buseck: #Schussabgabe auf #Auto!

Aus einem fahrenden Auto haben Unbekannte offenbar am frühen Sonntagmorgen entlang einer „Umgehungsstraße“ bei Großen-Buseck auf das Auto eines 47 – Jährigen geschossen. Nach der mutmaßlichen Schussabgabe kam der 47 – Jährige von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem PKW gegen die Leitplanke. Er erlitt, durch die Folgen des Aufpralls, leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Am Sonntagmorgen suchten Spürhunde der Polizei auf der Landesstraße 3128 nach Hülsen.

Der 47 – Jährige, so der bisherige Ermittlungsstand, war alleine mit seinem PKW gegen 03.40 Uhr auf der Landesstraße 3128, zwischen der Zufahrt Grünberger Straße (B49) und dem Kreisel (Zufahrt zur L3126), unterwegs. Nach einem Industriegebiet und noch vor der Abfahrt Beuerner Weg wurde er von einem bislang unbekannten Fahrzeug überholt. Aus diesem Fahrzeug heraus soll es dann zu mindestens einer Schussabgabe auf das Auto des 47 – Jährigen gekommen sein. Nach dieser mutmaßlichen Schussabgabe verlor der 47 – Jährige Fahrer die Kontrolle und prallte nach rechts gegen eine Leitplanke. Das Auto, aus dem offenbar geschossen wurde, fuhr danach in Richtung Kreisel davon.

Das Auto des 47-Jährigen, ein weißer 5er BMW, wurde sichergestellt. Die Spurensicherung an diesem Auto dauert derzeit noch an. Am Sonntagmorgen suchten mehrere Polizeihunde nach möglichen Spuren auf dem betroffenen Teilstück der Landesstraße 3128.

Die Gießener Kripo sucht Zeugen, die etwas davon mitbekommen haben bzw. Hinweise geben können. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Auskünfte können derzeit nicht gegeben werden.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Polizeipräsidium Mittelhessen