#Schusswaffenreport aus #Wesseling: #Bewaffneter #Raub auf #Getränkemarkt

Mit einer Schusswaffe bedrohte ein Räuber eine Kassiererin. Mit der Beute flüchtete er auf einem Motorroller, der vor dem Geschäft bereitstand und von einem Mittäter gefahren wurde.

Am Samstag (30. Juni) betrat gegen 18:30 Uhr eine männliche Person den EDEKA-Getränkemarkt in der Straße ‚Am hohen Rain‘. Der Mann trug dabei einen Motorradhelm. Mit einer Schusswaffe bedrohte er die 63-jährige Kassiererin und forderte Bargeld. Mit der Beute verließ er anschließend das Geschäft und setzte sich auf den Soziussitz eines motorisierten Zweirads, das von einem Komplizen gefahren wurde. Gemeinsam flüchtete man über die Holzgasse in Richtung Rheinstraße. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten die Täter entkommen.

Beschreibung des Haupttäters: männlich, ca. 170 cm groß, sprach Deutsch, dunkler Motorradhelm mit dunklem Visier, lange dunkle Hose, bewaffnet mit Faustfeuerwaffe

Beschreibung Fluchtfahrzeug: motorisiertes Zweirad, „kleines“, hochgeklapptes Kennzeichen

Ein Zeuge beobachtete kurz vor dem Raub drei männliche Personen, die sich mit zwei Motorrollern im unmittelbaren Nahbereich des Getränkemarktes aufhielten. Ein Roller war schwarz, der andere schwarz-rot lackiert. Zwei der Personen, die sich in ausländischer Sprache unterhielten, konnten beschrieben werden:

Erste Person: männlich, ca. 175 cm, schwarze Haare, südländisches Erscheinungsbild, untersetzt, schwarzes T-Shirt, dunkle Hose, schwarzer Motorradhelm

Zweite Person: männlich, ca. 170 cm, schwarzer Pullover mit „Tarndruck“ an den Schultern und Logo einer Sportmarke auf der Brust, dunkle Hose, schwarzer Motorradhelm

Die Polizei erhofft sich nun Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden auf jeder Polizeidienststelle oder telefonisch unter 02233/52-0 entgegengenommen. (mp)

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis