Selbst-Justiz: Gefährliche Körperverletzung mit Messer nach Unfall mit Sachschaden!

 

Gütersloh  – Werther (FK) – Nachdem es am Mittwochmittag (15.11., 12.37 Uhr) am Leinenbrink Ecke Hägerstraße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden gekommen ist, kam es im Anschluss zu einer Auseinandersetzung mit einem Messer.

Die 27-jährige Verursacherin aus Werther rief nach dem Unfall ihren Vater an. Dieser erschien am Unfallort. Die ebenfalls aus Werther stammende 38-jährige Geschädigte des Unfalls bekam auch Unterstützung durch zwei nahestehende Personen.

Die hinzugekommenen Personen gerieten über den Unfallhergang in Streit. In dessen Verlauf verletzte der 53-jährige Vater der Unfallverursacherin den einen der beiden Kontrahenten, einen 50-jährigen Bielefelder, mit einem Messer leicht am Hals. Der zweite Mann blieb unverletzt.

Die Polizei stellte das Messer des Mannes sicher. Es wird derzeit geprüft, ob dieses von dem Mann überhaupt geführt werden durfte. Ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Durch den Unfall wurden die beiden Fahrzeuge der Frauen leicht beschädigt. Personenschaden entstand durch den Unfall nicht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 4000 Euro.