Selbstbestimmungsrecht der Frau: Nach dem Beschluss der Jusos zum §218 haben Bäume mehr Rechte als ungeborene Kinder

 

Am heutigen Donnerstag findet auf Antrag der AfD eine Aktuelle Stunde zur Forderung der SPD Jugendorganisation zu Schwangerschaftsabbrüchen statt.

Dazu sagt Martin Reichardt, stellvertretender familienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag:

„Die SPD Jugend hat auf ihrem Bundeskongress das Selbstbestimmungsrecht der Frau über das werdende Leben, bis kurz vor der Geburt, gestellt. Sie fordern die Streichung des §218 StGB. Auf dem Bundeskongress hat sich das unmenschliche Gesicht des Feminismus gezeigt. Das Gesicht einer Generation linker Ideologen, die Kinder tötet und von Humanität faselt.

Bäume ab einer bestimmten Größe dürfen in Deutschland nicht ohne Genehmigung gefällt werden, ungeborene Kinder haben nach dem Beschluss der Jusos keine Rechte, sie können bis kurz vor der Geburt getötet werden. Die SPD, hat sich von diesem Beschluss nicht distanziert, mit der Aktuellen Stunde gibt die AfD der ehemaligen Volkspartei SPD die Chance, dies endlich zu tun!“

AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag