Sexangriffreport aus #Gifhorn: Mehrere #Exhibitionisten am #Wochenende!

Am vergangenen Wochenende kam es in Gifhorn zu mehreren exhibitionistischen Handlungen durch männliche Personen. Zwei Taten ereigneten sich auf dem Katzenberg in Gifhorn, nahe des Otto-Hahn-Gymnasiums. In den Morgenstunden des 30.06.2018, gegen 08:30 Uhr spricht eine unbekannte männliche Person das weibliche Opfer unter dem Vorwand an, Hilfe zu brauchen. Währenddessen entblößt dieser sein Glied, woraufhin sich die Frau abwendet und nach Hause läuft. Der Täter verschwindet anschließend ebenfalls. Der männliche Täter ist Anfang bis Mitte 20 und etwa 1,70m groß. Er hatte eine verwaschene aber akzentfreie Aussprache, vermutlich in Folge Alkohol. Er war bekleidet mit einem hellen Bascap, einem grauen Shirt und einer kurzen „Tarnhose“.

Ein zweiter Vorfall am Katzenberg ereignete in den Nachmittagsstunden des 30.06.2018. Eine Spaziergängerin durchlief gegen 14:00 Uhr mit ihrem Hund das besagte Waldstück, als ihr ein Mann an einem Baum lehnend auffiel. Als sie diesen passierte, holte er sein Genital heraus und „spielte“ daran herum. Anschließend verließ er das Waldstück in nord-östliche Richtung. Der Mann sei dunkelhaarig, etwa 40 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80m groß.

Am Abend des 01.07.2018 kam es im Bereich des Schlosssees zu einer dritten bekannt gewordenen Tat. Eine Joggerin lief gegen 21:15 Uhr ihre Runde um den Schlosssee, als sie am Spielplatz, nahe des Kreishauses von einer männlichen Person in gebrochenem Deutsch angesprochen und nach dem Weg gefragt wurde. Anschließend sei sie weitergelaufen. Die männliche Person sei radfahrend während des Laufes in ihrer Nähe geblieben, wovon sie sich nicht hat weiter stören lassen, da der Schlosssee noch gut besucht war. Irgendwann sei der Mann dann an ihr vorbeigefahren und verschwunden. Als sie so ziemlich am Ende der Runde war habe sie den Mann wieder in einem Gebüsch entdeckt, wo er mit heruntergelassener Hose vor ihr stand und demonstrativ vor ihr auf sein Genital zeigte. Die Frau ist dann in Richtung Innenstadt gelaufen und der Mann ist dann wieder zum See gefahren. Der Mann ist ca. 1,75m groß, sehr schlank und zwischen 25 und 35 Jahren alt. Er hat eine dunkle, südländische Hautfarbe, kurze dunkle Haare und einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einem grauen Shirt mit Aufdruck und einer hellen kurzen Hose und grau-blauen Chucks. Er sprach gebrochen Deutsch und hatte einen starken Akzent.

Bei Hinweisen zu den Taten bzw. Tätern wenden sie sich bitte an die Polizei in Gifhorn.

Polizeiinspektion Gifhorn