Sicherheitspersonal am Düsseldorfer Flughafen offenbar unzureichend geschult!

 

 

 

Düsseldorf  – Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe) offenbar lückenhaft. „Wer einen gefährlichen Gegenstand durchbekommen möchte, schafft das ohne große Probleme“, sagten gleich mehrere Mitarbeiter von Sicherheitsfirmen der Redaktion. Zudem sei das Personal nicht ausreichend geschult, um etwa Sprengstofffolien zu erkennen. „Wir wissen nicht, wie die aussehen“, sagte ein Mitarbeiter. Auch die Technik funktioniere nicht richtig. So könne zum Beispiel der neue Körperscanner, der an vielen deutschen Flughäfen im Einsatz ist, vom Knöchel abwärts nichts mehr erkennen. „Das ist tatsächlich ein großes Problem“, sagte ein Leitender Bundespolizist der Redaktion. „Die Geräte wurden für viele Millionen Euro angeschafft und können nicht sehen, was sich Passagiere in die Schuhe stecken. Das ist ein enormes Sicherheitsrisiko.“

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]

 

 

 

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!