Sicherheitsreport: #Drohnen sollen #Rhein #überwachen!

Rettungsschwimmer in NRW fordern einen breiten Einsatz von Drohnen. „Es wäre gut, wenn wir flächendeckend Drohnen an Flüssen wie dem Rhein und Badeseen einsetzen könnten“, sagt DLRG-Rettungsschwimmer Michael Grohe der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Mittwoch). „Das würde Leben retten.“ Mit den Geräten, die sich etwa mit Wärmebildkameras ausstatten lassen, könnten Seen und Flüsse besser überwacht werden. Im vergangenen Jahr sind in NRW 55 Menschen ertrunken.

 

Rheinische Post