Sigmaringen: 27-jähriger marokkanischer Asylbewerber rastet nach Diebstahl aus!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Beim Ladendiebstahl ertappt wurde am Mittwochabend, gegen 21.20 Uhr, ein 27-jähriger Asylbewerber marokkanischer Herkunft in einem Einkaufsmarkt in der Georg-Zimmerer-Straße. Der stark alkoholisierte Mann war dort vom Ladendetektiv dabei beobachtet worden, wie er mehrere Schachteln Zigaretten in seinen mitgeführten Rucksack steckte und diesen anschließend seinem Begleiter in der Spirituosenabteilung übergab. Nachdem der Komplize noch zwei Flaschen Schnaps eingesteckt hatte, nahm er den Rucksack auf den Rücken und passierte den Kassenbereich, ohne die Ware zu bezahlen. Als er vom Detektiv angesprochen wurde, flüchtete er unter Zurücklassung des Diebesgutes. Der 27-Jährige konnte allerdings noch in dem Einkaufsmarkt dingfest gemacht werden. Während der Anzeigenaufnahme durch die Polizei rastete der Alkoholisierte völlig aus und versuchte sich trotz angelegter Handschließen selbst zu verletzten. Nur mit Mühe konnten die Polizisten den Tatverdächtigen überwältigen und in eine Klinik bringen, wo der 27-Jährige weiter tobte und schließlich fixiert werden musste. Dabei beleidigte er die Beamten mit üblen Schimpfworten. Während der Marokkaner im Krankenhaus stationär aufgenommen wurde, gelang es der Polizei auch den geflüchteten mutmaßlichen Komplizen des 27-Jährigen zu ermitteln, bei dem es sich um 28-jährigen Landsmann handelt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*