#Sigmaringen – #Kinderpornografie: #Durchsuchung bei #mutmaßlichem #Betreiber eines #Darknet-Forums

 

 

Nach Eingang eines anonymen Hinweises auf ein kinderpornografisches Forum im Darknet im Sommer des vergangenen Jahres nahm das Landeskriminalamt Baden-Württemberg umgehend Ermittlungen wegen des Verdachts des Verbreitens von kinderpornografischem Material auf. Als Ergebnis monatelanger intensiver Ermittlungen durchsuchten Kräfte des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und des Polizeipräsidiums Konstanz im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hechingen vor kurzem die Wohnung eines Verdächtigen im Landkreis Sigmaringen. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, im Darknet ein Forum zum Download kinderpornografischer Dateien betrieben zu haben. Insgesamt wurden 18 Notebooks und PC, über 30 Festplatten, fünf Mobiltelefone und zahlreiche digitale Speichermedien sichergestellt. Diese werden nun ausgewertet. Das DAS LKA BW – FÜR BESONDERE AUFGABEN BEI DER KRIMINALITÄTSBEKÄMPFUNG vom Beschuldigten betriebene Forum wurde durch die polizeilichen Maßnahmen vom Netz genommen und ist nicht mehr erreichbar. Zusatz für die Redaktionen: Der vorliegende Sachverhalt steht nicht im Zusammenhang mit den am 11. Januar 2018 veröffentlichten Pressemitteilungen „Pädophilenring zerschlagen…“ des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und der zuständigen Staatsanwaltschaften in Freiburg, Karlsruhe und Kiel. Pressekontakt: Staatsanwaltschaft Hechingen Herr EStA Engel Tel. 07471/944-214 Landeskriminalamt Baden-Württemberg Herr Haug Tel. 0711/5401-2012