Silvester Dortmund: Südländer zündet Feuerwerksrakete und trifft 32-Jährigen am Kopf!

 

Dortmund – Eine Feuerwerksrakete verletzte Samstagnachmittag (31. Dezember) am Dortmunder Hauptbahnhof einen 32-jährigen Mann. Die Rakete war zuvor aus einer Personengruppe gezündet worden.

Gegen 17:30 Uhr hielt sich der 32-Jährige mit weiteren Personen unter einer Überdachung am Dortmunder Hauptbahnhof auf. Aus einer anderen Personengruppe, die sich vor dem Haupteingang aufhielt, zündete ein Unbekannter eine Feuerwerksrakete, die in Richtung des 32-Jährigen flog und ihn am Hinterkopf traf.

Nach ersten Angaben des Rettungsdienstes erlitt der Dortmunder hierdurch Verbrennungen 1. Grades am Hinterkopf und an der Hand. Er musste daraufhin in eine Dortmunder Klinik eingeliefert.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Ermittlungen dauern an.

Nach Zeugenaussagen soll es sich bei der Person, welche die Rakete zündete um einen Mann mittleren Alters handeln, der wie folgt beschrieben wird:

– circa 170-180 cm – Südländer – dunkle, kurz geschnittene Haare – dunkler Bart – dunkle Kapuzenstrickjacke

Hinweise nimmt die Bundespolizei entgegen.

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]