Silvester in Minden-Lübbecke: Viel Arbeit für Polizei im Mühlenkreis!

Minden-Lübbecke

 

Viel Arbeit für die Polizei im Mühlenkreis:Insgesamt rückte die Polizei zu 140 Einsätzen in der Silvesternacht aus. In Preußisch Oldendorf, Rathausstraße, und Bad Oeynhausen, Bergkirchener Straße, sprengten bis dato unbekannte Täter jeweils einen Zigarettenautomaten in die Luft. Beide Automaten wurden total zerstört. Die Täter entwendeten Bargeld und Zigaretten. In Minden-Dankersen, Bachstraße, feierte gegen 23:00 Uhr eine Personengruppe auf der Straße. Ein 52-jähriger Tatverdächtiger aus Minden stach mit einem Messer auf seinen 20-jährigen Bekannten ein und verletzte ihn dabei schwer. Er musste im Johannes-Weßling-Klinikum ärztlich versorgt werden. Polizeibeamte nahmen den stark alkoholisierten Täter fest. Das Messer wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen hinsichtlich des Motivs dauern an. Der Geschädigte schwebt nicht in Lebensgefahr. Um Mitternacht befuhr ein 33-jähriger Fahrer eines BMW die Volmerdingsener Straße in Fahrtrichtung Bergkirchen. Er überholte hoch riskant,trotz Gegenverkehrs, mehrere Fahrzeuge. Ein ihm entgegenkommender Funkstreifenwagen konnte nur durch ein reaktionsschnelles Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß verhindern. Mit den Worten „Ich wollte nur schnell nach Hause“, versuchte er sich zu rechtfertigen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Um 02:00 Uhr kam es auf dem Bayernring in Minden zuerst zu verbalen Streitigkeiten zwischen einer 15-köpfigen Personengruppe. Im weiteren Verlauf kam es dann zu einer größeren Schlägerei mit insgesamt fünf leichtverletzten Personen. Nach verbalen Streitigkeiten eines jungen Pärchens auf der Schwerinstraße in Minden schlug und trat ein 25-jähriger Tatverdächtiger auf seine 20-jährige Freundin ein und verletzte sie dabei. Er wurde von Polizeibeamten festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Seine Freundin wurde von den Beamten betreut. Gegen 05:00 Uhr wurde eine 27-jährige Mindenerin auf der Portastrasse vor einer Diskothek durch einen Flaschenwurf im Gesicht getroffen und verletzt. Sie wurde im Krankenhaus ärztlich versorgt. Der Tatverdächtige wurde zunächst festgehalten, konnte sich aber losreißen und unerkannt flüchten. Ebenfalls gegen 05:00 Uhr kam es in Espelkamp bei einer Silvesterparty vor einer Gaststätte in der Innenstadt zu einer Schlägerei zwischen fünf Beteiligten. Polizeibeamte trennten die stark alkoholisierten Kontrahenten und beschwichtigten die Lage. Mindestens drei Beteiligte erlitten blutige Nasen. Um 01:15 Uhr geriet eine Hecke auf der Gartenstraße in Preußisch Oldendorf, Bad Holzhausen, durch Feuerwerkskörper in Brand. Die 4 m breite und 2,5 m hohe Hecke brannte komplett ab. In Espelkamp, Birger-Forell-Straße und Gabelhorst, brannten diverse Müllcontainer sowie ein Unterstand komplett aus. Offensichtlich waren Feuerwerksreste entsorgt worden und in Brand geraten. Auf der Hermannstraße in Minden brannte ebenfalls ein Müllcontainer. Bei einer Schlägerei im Werre Park wurde gegen 02:00 Uhr eine 36-jährige männliche Person durch Gesichtsschläge verletzt. Insgesamt rückten die Beamten zu 12 Ruhestörungen aus, wurden zu 13 Einsätzen beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern gerufen, kümmerten sich um vier hilflose Personen und wurden zu sechs Schlägereien und 10 randalierende Personen gerufen. Zwei alkoholisierte Personen wurden zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam verbracht.

Polizei Minden-Lübbecke