#Silvesternacht in #Karlsruhe: #800 #junge #männliche #Migranten #unsachgemäßes #Hantieren mit #Feuerwerkskörpern auf!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Im Stadtgebiet Karlsruhe versammelten sich mehrere tausend Personen, teilweise in größeren Gruppen auf den öffentlichen Plätzen, um den Jahreswechsel zu feiern. Bis Mitternacht stellte die Polizei bis zu 4000 Personen auf dem Schlossplatz fest. Ca. 800 junge männliche Migranten, in mehrere Gruppen von 40 bis 50 Personen, fielen durch unsachgemäßes Hantieren mit Feuerwerkskörpern auf. Im Rahmen von Personenkontrollen mussten 15 Personen, die erheblich unter Alkoholeinwirkung standen, oder durch aggressives Verhalten auffielen, in Gewahrsam genommen werden. Nach Mitternacht verließen viele Besucher, aufgrund der Gefährdung durch Feuerwerkskörper die Feier. Gegen 01.30 Uhr waren nur noch wenige Besucher auf dem Schlossplatz. Mehrere Personen wurden durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern an den Händen und im Gesicht leicht verletzt. Bereits nach 20.00 Uhr mussten gegen drei junge Männer, die Feuerwerkskörper in Richtung von Passanten warfen, Platzverweise ausgesprochen werden. Gegen 23.30 Uhr warfen Unbekannte in der Durlacher Reichhardtstraße mehrere Feuerwerkskörper in eine Personengruppe, wobei drei Personen leicht verletzt wurden. Zu mehreren Bränden musste die Feuerwehr in der Nacht ausrücken. In der Killisfeldstraße geriet kurz nach 23.00 Uhr ein auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses gelagerter Weihnachtsbaum, vermutlich durch einen Feuerwerkskörper in Brand. Das Feuer griff auf die Wohnung über. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt. In der Schulstraße und der Straße am Sandfeld brannten Altkleidercontainer. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. In der Danziger Straße wurde von mehreren Personen an einem Lagerfeuer mitten auf der Straße gefeiert. Die Feuerwehr musste das Feuer loschen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*