#Soest: 15-jähriger #Randalierer #beleidigt und #bedroht #Polizisten!

Polizeireport

Am Donnerstagnachmittag, um 16:45 Uhr, wurde die Polizei zur „Gräfte“ im Bereich der Nötten-Brüder-Wallstraße gerufen. Hier war eine Gruppe Jugendlicher, die herumbrüllten und mit Flaschen warfen. Bei der Personalienaufnahme trat ein 15-jähriger Junge aus Möhnesee sofort verbal und auch körperlich aggressiv auf. Die Polizisten mussten ihm schließlich Handfesseln anlegen. Daraufhin beleidigte und bedrohte der Junge die Beamten: „Arschlöcher, Scheiß Bullen, Bastarde, Ihr werdet schon sehen was ihr davon habt, Wenn ich keine Handschellen umhätte würde ich euch fertigmachen!“ Die Polizisten nahmen den Jungen mit auf die Wache und verständigten die Mutter, die ihn kurz darauf abholte. (lü)

Kreispolizeibehörde Soest

 

 

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. Der WOCHENRÜCKBLICK: #Einzelfallnews, #Messerattacken und #Sexangriffe in #Deutschland vom 06.05.2018 bis 13.05.2018! › behoerdenstress

Kommentare sind deaktiviert.