Speyer – 40-jähriger Radfahrer mit Schraubenzieher angegriffen und verletzt!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Speyer 

Nachtrag zur Pressemeldung vom 21.07.2017: Im Rahmen der Ermittlungen hat sich ergeben, dass sich der Vorfall zur nachstehend nochmals angeführten Pressemeldung nicht auf dem Radweg auf der Rheinbrücke zugetragen hat. Tatsächlich ereignete sich die Körperverletzung auf dem Radweg in der Geibstraße im Bereich des Naturfreundehauses / der Brückenunterführung. Zeugen werden nochmals dringend gebeten, sich mit der Polizei Speyer, Tel. 06232/1370, in Verbindung zu setzten. Speyer – 40-jähriger Radfahrer mit Schraubenzieher angegriffen und verletzt (34/2107) 21.07.2017 14:30-14:35 Uhr Ein 40-jähriger Fahrradfahrer fuhr mit seiner Ehefrau auf dem rechten Fahrradweg der Salierbrücke von Speyer in Richtung Hockenheim, als ihm ein männlicher Fahrradfahrer entgegen kam und er daher ausweichen musste. Daraus entstand ein kurzes Wortgefecht zwischen den beiden Männern, bis der unbekannte Täter unvermittelt einen kleinen Schraubenzieher aus der Hosentasche zog und den Fahrradfahrer attackierte. Der 40-jährige wurde durch den Angriff am Arm und am Bauch verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er jedoch nach einer medizinischen Behandlung am Abend wieder verlassen. Der Täter ließ nach dem beherzten Eingreifen von Passanten von dem Opfer ab und flüchtete mit seinem E-Bike in Richtung der Speyerer Innenstadt. Er konnte trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen nicht mehr festgestellt werden. Der Angreifer konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 30 Jahre alt, ca. 1,70m groß, hagere Statur, mit Fahrradhelm, sonnengebräunte Haut, kurze beige Hose, blaues T-Shirt, kurze dunkle Haare. Der Vorfall wurde vermutlich durch zwei weitere Zeugen, zwei Männer mit einem Kind, beobachtet, die auch Aufnahmen mit ihrem Handy gefertigt haben könnten. Diese Zeugen werden gebeten sich, insbesondere für weitere Täterhinweise, mit der Polizei in Speyer in Verbindung zu setzen.

 

 

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*