Stade: Südländer messert unvermittelt im Vorbeigehen einen Mann nieder!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 06:30 h in der Stader Innenstadt am Pferdemarkt zu einer Messerstecherei, bei der ein 38-jähriger Mann aus Hamburg schwer verletzt wurde.

Nach Zeugenangaben hatte ein bisher unbekannter Mann unvermittelt im Vorbeigehen einmal mit einem Messer auf das Opfer eingestochen und diesen dabei im Bauchraum getroffen.

Passanten und die sofort eingesetzten Beamten leisteten Erste Hilfe und der Hamburger konnte anschließen nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Stader Elbeklinikum eingeliefert werden.

Der Täter, der sich nach der Tat in Richtung Steile Straße entfernte, wurde als klein und schmächtig mit schwarzem vollen Haar und südländischem Aussehen beschrieben. Er trug zur Tatzeit einen dunkelblauen Anorak und einen grauen Kapuzenpullover darunter.

Die Ermittler des 1. Fachkommissariats der Stader Polizeiinspektion fragen nun: “Wer hat die Tat oder den Täter beobachtet oder kann sonstige sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen?”

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*