Stadt Delmenhorst: Verdächtiger Ladendieb widersetzt sich einer Kontrolle und verletzt einen Polizeibeamten

Foto by Screenshot Polizei Niedersachsen Twitter
Foto by Screenshot Polizei Niedersachsen Twitter

 

Beamte der Polizei Delmenhorst wurden am Donnerstag, 31. Januar 2019, gegen 16:00 Uhr, von einer Zeugin auf einen möglichen Diebstahl aus einem Bekleidungsgeschäft in der Delmenhorster Innenstadt hingewiesen. In Verdacht stand eine Gruppe von drei jungen Männern und einer jungen Frau.

Die Personen konnten detailliert beschrieben und von den Polizisten in einem angrenzenden Drogeriemarkt angetroffen werden. Zu Beginn wiesen sich beide als Polizeibeamte aus und erklärten den Grund der Kontrolle, nämlich den Verdacht des Ladendiebstahls. Ein Mitglied der Gruppe, ein 18-jähriger Delmenhorster, zeigte sich dabei sofort aggressiv und versetzte einem der Beamten einen Schlag ins Gesicht. Der 59-jährige Polizeibeamte wurde durch den Schlag leicht verletzt und musste sich später zur Behandlung ins Krankenhaus begeben.

Durch Hinzuziehung weiterer Beamter konnte die Situation beruhigt werden. Der 18-Jährige wurde mit zur Dienststelle genommen, wo seine Identität festgestellt wurde. Gegen ihn wird nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Der Verdacht des Ladendiebstahls konnte später entkräftet werden.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch