Stark alkoholisiertes Duo in Hamburger S-Bahn sorgt für Polizeieinsatz- Bundespolizei stellt zwei Messer sicher-

 

 

Hamburg  – Am 28.10.2017 gegen 05.40 Uhr pöbelten zwei alkoholisierte Männer (m.32,41)lautstark in einer fahrenden S-Bahn der Linie S 21 zwischen dem S-Bahnhaltepunkt Holstenstraße und dem Hamburger Hauptbahnhof herum. Im weiteren Verlauf zog der 32-Jährige ein Messer aus einer Tasche und hantierte mit diesem wild herum. DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter sprachen das Duo beim Halt der S-Bahn im Hauptbahnhof auf ihr Fehlverhalten an. Umgehend wurden die DB-Mitarbeiter von dem 41-jährigen Mann auf übelste Weise beleidigt und im weiteren Verlauf angespuckt. Alarmierte Bundespolizisten führten die beiden Männer dem Bundespolizeirevier zu. Bei einem Mann (m.32) wurden zwei Messer aufgefunden und sichergestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Gegen den Mann wurde ein Verfahren (Verstoß Waffengesetz) eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen.

Bei dem zweiten Beschuldigten (m.41) konnte kein Atemalkoholtest durchgeführt werden. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus verbracht. Gegen den polizeilich bekannten Beschuldigten wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Kommentar hinterlassen