Straßenkrieg in Schwerin: 30 Personen schlugen mit Eisenstange und Hammer gegenseitig aufeinander ein!

Foto by: Screenshot Twitter Polizei Rostock
Foto by: Screenshot Twitter Polizei Rostock

 

Die Polizei der Landeshauptstadt ermittelt wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung und des Landfriedensbruchs.

Nach der vorliegenden Ermittlungslage kam es in der Nacht von Freitag
auf Sonnabend gegen 01:30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen 
zwei Gruppierungen. In der Pankower Straße trafen insgesamt ca. 30 
Personen zusammen und schlugen aufeinander ein. Dabei kamen unter 
anderem auch eine Eisenstange sowie ein Hammer als Tatmittel zum 
Einsatz.

Die Polizei konnte verschiedene Personen vor Ort feststellen. Zwei Personen (39, 19) wurden zunächst in Gewahrsam genommen. Gegen eine dritte Person (22) wurde ein offener Haftbefehl aufgrund einer Ersatzfreiheitsstrafe vollstreckt. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang und zu möglichen Motiven dauern an.

Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder möglichen Tatverdächtigen 
machen können, werden gebeten, sich telefonisch beim 
Polizeihauptrevier Schwerin unter der Telefonnummer 0385 51800, bei 
der Internetwache www.polizei.mvnet.de oder jeder weiteren 
Polizeidienststelle zu melden.
Polizeipräsidium Rostock