Stuttgart: Multi-Kulti-Auseinandersetzung im Stuttgarter Hauptbahnhof!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Stuttgart  – Zu einer Auseinandersetzung zwischen offenbar zwei Personengruppen ist es am Sonntagnachmittag (30.07.2017) gegen 17:00 Uhr im Hauptbahnhof Stuttgart gekommen. Nach jetzigen Erkenntnissen versuchte ein bislang unbekannter Täter einen 17-jährigen Reisenden mit einer Glasflasche zu schlagen, was seine Begleitperson, eine 18-jährige türkische Staatsangehörige, jedoch verhinderte. In der Folge sollen drei weitere unbekannte Personen, welche der mutmaßlichen Tätergruppe zugehörig sind, den 17-jährigen deutschen Staatsangehörigen bedrängt und am T-Shirt gezogen haben. Noch vor Eintreffen der alarmierten Kräfte von Bundes- und Landespolizei flüchteten die bislang unbekannten Täter. Eine Streife der Bundespolizei nahm wenig später einen 19-jährigen kosovarischen Tatverdächtigen in der Arnulf-Klett-Passage vorläufig fest. Personenbeschreibungen zu den drei weiteren mutmaßlichen Tätern liegen derzeit nicht vor. Die Auswertungen der Videoaufnahmen sind nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen der Bundespolizei. Der Auseinandersetzung sind offenbar verbale Streitigkeiten vorausgegangen. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder den Tätern geben können, werden gebeten sich beim Bundespolizeirevier Stuttgart unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*