Vergewaltigung

Mainz – Hartenberg, zwei Tatverdächtige nach Vergewaltigung in Haft!

Vergewaltigung   Am Samstag, 20.10.2018, sind zwei Beschuldigte einer Vergewaltigung der Bereitschaftsrichterin beim Amtsgericht Mainz vorgeführt worden, die gegen beide Personen Untersuchungshaft anordnete. Der Vorführung der beiden Beschuldigten sind umfangreiche Ermittlungen der Kriminaldirektion Mainz vorausgegangen. Diese war am Mittwoch, 17.10.2018, mit Einverständnis des Opfers, einer 34-jährigen Mainzerin, durch eine Ärztin der Uniklinik Mainz verständigt worden. Gegenüber der Polizei gab die geistig beeinträchtigte Geschädigte an, im Laufe der vergangenen Woche einen 47-jährigen Iraner kennengelernt zu haben. Mit diesem habe sich die junge Frau am Abend des 16.10.2018 verabredet. In einer Grünanlage soll es dann zu einer Vergewaltigung, an der auch ein[…]

Weiterlesen
Eilmeldung

+++ Eilmeldung aus Gräfenroda : Afghane bedroht Reisende und ruft Bombe! +++

Bombe   Ein 21-jähriger afghanischer Staatsangehöriger hat gestern Abend gegen 18:00 Uhr im Bahnhof Gräfenroda lautstark durch Herumbrüllen auf sich aufmerksam gemacht. Dabei soll er auch das Wort „Bombe“ geäußert haben. Andere am Bahnsteig befindliche Reisende fühlten sich dadurch bedroht und informierten über den Notruf die Landespolizei. Daraufhin fuhren Streifen von Landes- und Bundespolizei zum Bahnhof. Durch die zuerst eintreffenden Landespolizisten konnte der 21-Jährige noch am Bahnsteig gestellt werden. Nachdem ein zugleich eingesetzter Sprengstoffsuchhund kein sprengstofftypisches Verhalten zeigte, öffneten die Beamten die Reisetasche des Mannes, in der aber nichts Verdächtiges zum Vorschein kam. Gegen den Mann hat die Bundespolizei Strafverfahren[…]

Weiterlesen

Reutlingen (RT): 12-jähriges Mädchen sexuell angegangen!

Reutlingen     Am Samstagnachmittag, gegen 17 Uhr, wurde ein 12-jähriges Mädchen am Zentralen Omnibusbahnhof Opfer eines sexuellen Übergriffes. Der bislang unbekannte Täter saß auf einer Wartebank im Bereich des Bussteiges der Linie 4 neben der 12-Jährigen und fasste sie unter dem Vorwand, dass sie etwas am Hals habe, zunächst dort an. Anschließend küsste der Mann sie auf den Mund. Das Mädchen stand hierauf auf, sagte, dass er das lassen solle und entfernte sich von der Örtlichkeit. Ein erster Tatverdacht richtet sich gegen einen vermutlich 21-Jährigen, die Ermittlungen hierzu dauern an.

Weiterlesen
Einzelfallnews

Gräfenroda: 21-jähriger betrunkener Afghane stört Bahnverkehr!

Gräfenroda   Am Sonntagabend kam es gg. 18:00 Uhr zu einer Störung des Bahnverkehrs im Bereich des Bahnhofes in Gräfenroda. Dort kam die Polizei Ilmenau zusammen mit der Bundespolizei zum Einsatz, nachdem sich dort mehrere Reisende von einem herumschreienden Mann auf dem Bahnsteig bedroht fühlten. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei ihm um einen 21-jährigen betrunkenen Afghanen, welcher sich auf einer Zugreise nach Hamburg befunden hatte. Warum er ausgerechnet in Gräfenroda aus dem Zug stieg und der Zug dann ohne in weiterfuhr, blieb jedoch sein Geheimnis. Sicherheitshalber erfolgte ein kurzzeitige Unterbrechung des Zugverkehrs, der Mann erklärte der Polizei später,[…]

Weiterlesen
Exhibitionist

Hamm: Exibitionist zeigt sich junger Frau und beleidigt sie mit obszönen Äußerungen!

Exibitionist   Vor der Angestellten einer Tankstelle auf der Alleestraße zeigte sich am Sonntagabend gegen 22.25 Uhr ein unbekannter Mann in schamverletzender Weise. Der Unbekannte beleidigte die 22-jährige Angestellte mit obszönen Äußerungen und entblößte sich vor ihr. Anschließend entfernte sich der etwa 20-Jährige in unbekannte Richtung. Er war bekleidet mit einer beigen Winterjacke mit Kapuze, einer blauen Jeans und schwarzen Schuhen. Er führte eine Tüte unbekannten Inhalts mit. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Hamm, Tel.: 02381 – 916 – 0. (es) Polizeipräsidium Hamm

Weiterlesen
Asylbewerber

Statistik zu sicheren Herkunftsländern: Einstufung senkt nicht automatisch Zahl der Asylsuchenden!

Asylsuchenden   Mehr Bewerber aus Balkanstaaten – Linke kritisiert geplante Ausweitung der Liste Osnabrück. Die Einstufung bestimmter Länder als sichere Herkunftsstaaten senkt nach Zahlen des Bundesinnenministeriums nicht immer die Zahl der Asylsuchenden aus diesen Staaten. So kamen in den fünf Monaten nach der Entscheidung vom November 2014, Serbien, Bosnien und Mazedonien zu sicheren Herkunftsländern zu erklären, rund 20 750 Asylbewerber von dort nach Deutschland. Das waren deutlich mehr als in den fünf Monaten vor dieser Entscheidung, als rund 18 950 kamen. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine schriftliche Frage der Linken-Abgeordneten Ulla Jelpke hervor, die der „Neuen[…]

Weiterlesen

Berlin: Mann mit Messer verletzt!

Berlin   Polizeimeldung vom 21.10.2018 Friedrichshain-Kreuzberg Nr.2213 Heute früh wurde in Kreuzberg ein Mann bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer verletzt. Ein Autofahrer alarmierte gegen 3.40 Uhr die Polizei zu einer Schlägerei in die Adalbertstraße. Dort trafen die Einsatzkräfte auf den bislang unbekannten, verletzten Mann, der von einem anderen Mann gestützt wurde. Den bisherigen Ermittlungen zufolge soll es zwischen dem Verletzten und anderen unbekannten Personen zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf der Unbekannte mit einem Messer am Oberkörper verletzt wurde. Darüber hinaus erlitt der Angegriffene eine Kopfverletzung. Rettungskräfte brachten den unbekannten Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.[…]

Weiterlesen
Urheber: huettenhoelscher / 123RF Standard-Bild

Regensburg: Sicherstellung von umfangreichem Diebesgut im Wert von 70000 Euro – Täter flüchtig!

REGENSBURG   REGENSBURG. Bereits am Freitag, 12.10.2018 sollte gegen 03:00 Uhr durch eine Streife ein Kleintransporter mit osteuropäischer Zulassung in der Dechbettener Straße kontrolliert werden. Den Fahrzeuginsassen gelang es zu flüchten. Im sichergestellten Fahrzeug fanden die Beamten allerdings Diebesgut im Gesamtwert von über 70.000 Euro.   Ein Teil der sichergestellten Werkzeuge und Maschinen Als eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Regensburg Süd in den frühen Morgenstunden das Anhaltesignal für einen Citroen Kastenwagen mit rumänischer Zulassung setzte, gab der Fahrer Gas, raste nach Prüfening in die Annagasse wo die beiden Insassen aus dem Fahrzeug sprangen und zu Fuß flüchteten. Obwohl umgehend eine Fahndung[…]

Weiterlesen
Polizei BW

Lörrach: Handfeste Auseinandersetzung mit Eisenstange!

Lörrach   Zu einem handfesten Streit zweier Kontrahenten kam es am Sonntagmorgen gegen 02.58 Uhr in der Feldbergstraße. Hier soll ein bislang unbekannter Täter den Geschädigten derart gewürgt haben, sodass dieser um Luft ringend zu Boden ging. Durch Einschreiten eines Zeugen ließ dieser zwar ab, versuchte jedoch im weiteren Verlauf mit einer ca. 50 cm langen Eisenstange auf den Geschädigten los zu gehen. Dieser ergriff die Flucht, wodurch es zu keinen erneuten Auseinandersetzungen kam. Der bislang unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 170cm groß, sehr korpulent, bekleidet mit schwarzem Sakko und darunter einem blauen Hemd. Er soll außerdem osteuropäisch[…]

Weiterlesen
Urheber: promesaartstudio / 123RF Standard-Bild

Mainz: Schlägerei und Kopftretzer am Bahnhof Römisches Theater!

Mainz   Aufgrund einer vorangegangen Auseinandersetzung sind im Bereich des Bahnhofes Römisches Theater mehrere Polizei Kräfte vor Ort. Während der Anwesenheit kann gesehen werden wie die beiden 23- und 21-jährigen alkoholisierten Beschuldigten gegen einen 47-jährigen mit Schlägen und Tritten, u.a. gegen den Kopf, vorgehen. Um eine weitere Einwirkung der Beschuldigten gegen den 47-jährigen zu verhindern, versucht ein Sicherheitsdienstmitarbeiter einer nahgelegenen Bar dazwischen zu gehen. Die Auseinandersetzung verlagert sich in Richtung der Glasfront der nahe gelegenen Bäckerei. Aufgrund der Dynamik fallen die beiden Beschuldigten mit dem 47-jährigen durch eine 3 Meter hohe und 1,5 Meter breite Glasscheibe der Bäckerei. Durch den[…]

Weiterlesen

Mainz: Körperliche Auseinandersetzung unter staatenlosen Minderjährigen!

  Samstag, 20.10.2018, 22:53 Uhr Im Rahmen eines Aufeinandertreffens zweier Personengruppen an der Malakoff-Terrasse in Mainz kommt es zu Streitigkeiten zwischen vereinzelten Personen. Hierbei wird ein 18-jähriger mit einer Glasflasche bedroht sowie dessen 15-jähriger Bruder von mehreren Personen im Alter von 14 bis 19 Jahren niedergeschlagen. Weiterhin tritt ein 15-jähriger Täter dem niedergeschlagenen Jugendlichen noch mehrfach gegen den Kopf. Im Anschluss flüchten die Täter von der Örtlichkeit, wobei ein Täter von der Polizei noch angetroffen und in Gewahrsam genommen werden kann. Der verletzte 15-jährige wird zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Polizeipräsidium Mainz

Weiterlesen

Nürnberg: Im Streit mit Messer verletzt

Nürnberg Am Samstagvormittag (20.10.18) gerieten zwei Männer vor ihrem Wohnanwesen in der Ramsberger Straße in Streit. Einer wurde mit einem Messer verletzt. Kurz vor 12:00 Uhr kam es vorerst aus noch ungeklärter Ursache zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 33- Jährigen und einem 43-Jährigen. Im Verlauf des Streits soll dann der 33-Jährige ein Messer gezogen und mehrmals versucht haben auf sein Gegenüber einzustechen. Dieser konnte die Stiche jedoch abwehren und erlitt eine Schnittwunde am Arm. Der aufgebrachte Angreifer bedrohte auch noch Nachbarn mit dem Messer, die dem Geschädigten zu Hilfe eilen wollten. Der Tatverdächtige wurde schließlich festgenommen und in die[…]

Weiterlesen

Baierbrunn: 23-Jähriger bewaffnet sich nach Streit in S-Bahn und kommt zurück!

Baierbrunn   Nach einem Streit in einer S-Bahn Richtung Wolfratshausen am Samstagmorgen (20. Oktober) kam ein 23-Jähriger kurz nach dem Verlassen der S7 am Haltepunkt Baierbrunn zum Bahnsteig zurück und bedrohte eine fünfköpfige Personengruppe mit einer Waffe. Er wurde überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Ein 23-jähriger Deutscher aus Baierbrunn geriet in einer S-Bahn (S7 Richtung Wolfratshausen) kurz vor dem Haltepunkt Baierbrunn mit einer fünfköpfigen Gruppe in verbale Streitigkeiten. Die sechs Personen verließen am Haltepunkt Baierbrunn die S-Bahn. Im Laufe der Streitigkeit verließ der Baierbrunner den Haltepunkt, kam jedoch wenig später mit einer gezückten Gasdruckpistole zurück. Der 23-Jährige[…]

Weiterlesen
Polizei NRW

Münster: Versuchter Überfall im Stadtbus – Täter aus dem Balkan entkommen ohne Beute!

Münster   Am Samstagmorgen, kurz nach Mittnacht (20.10., 0:40 Uhr), betraten zwei Täter an der Bushaltestelle Rudolf-Diesel-Straße die Stadtbuslinie N 82. Sie bedrohten den 38-jährigen Fahrer mit einem Messer und forderten ihn auf, die Tageseinnahme heraus zu geben. Als der Busfahrer erklärte, dass es technisch nicht möglich sei, flüchteten die Täter unerkannt. Ein Täter wird als 20 – 23 Jahre alt, 175 cm groß und von schmaler Statur beschrieben. Der zweite Täter ist 23 – 27 Jahre alt, 180 cm groß und von korpulenter Statur. Nach dem äußeren Erscheinungsbild stammen die Täter vom Balkan und waren dunkel gekleidet. Ein Täter[…]

Weiterlesen
Wochenrückblick

Der Wochenrückblick: Einzelfallnews: Messerattacken, Schusswaffengebrauch und Sexangriffe, Kindesmissbrauch, Vergewaltigungen in Deutschland vom 14.10.2018 bis 21.10.2018!

Der Wochenrückblick: Einzelfallnews   Der Wochenrückblick Einzelfallnews – Nein, es werden nicht weniger Einzelfälle, hier werden immer mehr Fakten, Fakten, Fakten zu einem Deutschland in dem Wir gut und gerne leben gesammelt  – Hier werden die verharmlosten #Einzelfallnews, #Messerattacken, #Schusswaffengebrauch und #Sexangriffe, #Kindesmissbrauch, #Vergewaltigungen der letzten Woche komplett aufgelistet, um zu dokumentieren wie sich die Kriminalität von Woche zu Woche in Deutschland und dem Ausland entwickelt! Hier sind die öffentlichen Fälle in Form von Polizeiberichten dargestellt, die Dunkelziffer wird viel höher sein, da nicht alle Fälle in die Öffentlichkeit gelangen! – Wochenrückblick immer am Sonntag!   Wochenrückblick: TÄGLICHE EINZELFÄLLE Ibbenbüren:[…]

Weiterlesen
Einzelfallnews

Ibbenbüren: Zwei dunkelhäutige Räuber schlagen Mann bewusstlos und stehlen größeren Geldbetrag!

Ibbenbüren   Am Mittwochabend (17.10.2018) ist am Ibbenbürener Bahnhof ein Mann angetroffen worden, der nach seinen Angaben beraubt worden war. Aufgefallen war der alkoholisierte Ibbenbürener gegen 20.00 Uhr, als er dort in einen Bus steigen wollte. Er wies Verletzungen auf, seine Kleidung war beschädigt. Den eingesetzten Polizisten schilderte er, etwa zwei Stunden zuvor, demnach gegen 18.00 Uhr, im unteren Bahnhofsbereich von zwei etwa 30 Jahre alten, 180 cm großen Männern, die einen dunklen Teint hatten, beraubt worden zu sein. Einer trug eine schwarze und der andere eine rote Jacke. In deren Begleitung soll sich eine gleichaltrige Frau befunden haben, die[…]

Weiterlesen
Einzelfallnews

Altenburg: Iraker besprüht drei deutsche Kunden nach Streit mit Pfefferspray vor Supermarkt!

Altenburg   Ein 41-Jähriger (irakisch) geriet gestern (18.10.2018) gegen 17:20 Uhr aus bislang unbekannten Gründen mit einem jungen Mann (24, deutsch) und zwei Frauen (47, 29, deutsch) in einem Supermarkt in der Kauerndorfer Allee in einen verbalen Streit. Als diese den Supermarkt verließen, wurden sie von dem 41-Jährigen körperlich angegriffen, indem er ein Pfefferspray einsetzte. Hierbei wurden der Mann und die zwei Frauen verletzt, so dass ein Rettungswagen gerufen wurde. Der 41-Jährige konnte von hinzugerufenen Polizeibeamten festgestellt werden, die Ermittlungen gegen ihn wurden aufgenommen. (KR) Thüringer Polizei

Weiterlesen
Exhibitionist

Eutingen: Mann mit dunklen Teint entblößt auf Rathausplatz!

Exhibitionist   Bereits am vergangenen Samstag, dem 13. Oktober 2018, gegen 19.30 Uhr, trat ein bislang unbekannter Mann vor dem Rathaus als Exhibitionist auf. Er entbößte sich vor zwei Frauen, die auf einer Bank saßen. Der Mann wird als circa 30 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß, normale Figur, kurze schwarze Haare, brauner Teint beschrieben. Bekkleidet war der Unbekannte mit einer schwarzen Trainingsjacke und einer schwarzen Jogginghose mit drei weißen Streifen an der Seite. Hinweise zu der Person werden an die Polizei Freudenstadt, Tel. 07441/536-0, erbeten. Polizeipräsidium Tuttlingen

Weiterlesen
Urheber: mlucan / 123RF Standard-Bild

Seehofer auf beiden Augen blind! Alles nur Einzelfälle? Seehofer warnt vor Schwarzmalerei, will aber die Vorratsdatenspeicherung!

Seehofer auf beiden Augen blind   Wir wmpfehlen dem Minister folgen Link: https://behoerdenstress.de/taegliche-einzelfaelle/! Wer die Wahrheit nicht sehen will, sieht sie auch nicht! Innenminister: „Wegen einer Straftat bricht nicht die Gesellschaft zusammen“ – „Deutschland war, ist und bleibt eines der sichersten Länder der Welt“ Osnabrück. In der Debatte um zunehmende Messerattacken sowie Angriffe auf Polizei und Rettungskräfte hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vor Schwarzmalerei gewarnt. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte Seehofer: „Unser gesellschaftlicher Zusammenhalt ist viel stärker als manche es gerne herauf beschwören. Wegen einer Straftat bricht nicht die Gesellschaft zusammen.“ Auf die Frage, ob der Verlust[…]

Weiterlesen
Polizei Blaulicht

Berlin: Geldtransporter überfallen, Verfolgungsfahrt durch die Stadt – Streifenwagen beschossen!

Berlin Nr. 2198 In Mitte überfielen heute Morgen mehrere maskierte Personen einen Geldtransporter. Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr der Transporter gegen 7.30 Uhr die Schillingstraße in Richtung Alexanderstraße, als sich zwei Autos vor und hinter den Wagen setzten und den Fahrer zum Anhalten zwangen. Aus beiden Autos, ein Mercedes und ein Audi, stiegen mehrere dunkel gekleidete Personen aus, die abwechselnd die Insassen des Geldtransporters mit Waffen bedrohten und mit einem Werkzeug die Hecktür des Transporters aufbrachen. Aus dem Innenraum entwendeten die Räuber mehrere Geldkisten. Nach dem Verladen der Kisten flüchteten die Räuber in den beiden Fahrzeugen. Eine Streife des Polizeiabschnitts[…]

Weiterlesen

Phantombildfahndung aus Donaueschingen: Dieser Mann wird nach sexuelle Belästigung in Tiefgarage gesucht!

Donaueschingen   Am 23.09.2018 gg. 22.30 Uhr parkte die Geschädigte ihren Pkw in der Tiefgarage des Hotel Wyndham in Donaueschingen. Ein unbekannter männlicher Täter trat an das Fahrzeug heran, riss die Fahrzeugtür auf und versuchte die Autofahrerin am Oberarm aus dem Fahrzeug zu ziehen. Des Weiteren fasste der Unbekannte die Frau im Bereich des Oberköprers an. Während des Angriffs schrie die Geschädigte lautstark um Hilfe und wehrte sich heftig. Sie trat den TV mit einem kräftigen Fußtritt in den Rippenbereich. Daraufhin ließ der Unbekannte von der Geschädigten ab und flüchtete ins Parkhausinnere. Bereits am 22.12.2017 ereignete sich, ebenfalls zur Abendzeit,[…]

Weiterlesen
Vergewaltigung

Der nächste Einzelfall in Bruchsal – Mann mit dunklen Teint, arabisches Aussehen versuchte 22-jährige zu vergewaltigen!

Vergewaltigung   Eine versuchte Vergewaltigung ereignete sich am 19.10.2018, 23.15 Uhr, in Bruchsal, Grabener Straße. Zu diesem Zeitpunkt ging eine 22-jährige Frau auf dem Geh- und Radweg entlang der B 35 in Richtung Heidelsheim. In Höhe des dortigen Lidl-Marktes kam ihr ein Mann entgegen. Nach ca. 150 Metern bemerkte die Frau, dass der Mann umgedreht hatte und ihr folgte. Beim Passieren des dortigen Asylantenheimes rannte er auf die Frau zu, packte sie am Hals und an den Unterarmen und zog sie eine Böschung hinunter, wo es zwischen den Beiden zu einem Kampf kam. Die auf dem Boden liegende Frau wehrte[…]

Weiterlesen
Polizei Thüringen

Erfurt: Bei Ausschreitungen wegen Ruhestörung werden 3 Polizisten von Jugendlichen verletzt!

  Am späten Freitagabend kam es im Erfurter Dichterviertel zu einer Ruhestörung durch eine Gruppe Jugendlicher. Während der Klärung des Sachverhaltes durch Beamte der Bereitschaftspolizei verhielten sich einige junge Männer der Gruppe äußerst aggressiv den Beamten gegenüber und leisteten teilweise erheblichen Widerstand. Dabei wurden drei Beamte leicht verletzt. Im Zusammenhang damit wurden weiterhin Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Sachbeschädigung und Beleidigung gefertigt. Landespolizeiinspektion Erfurt      

Weiterlesen
Einzelfallnews Flüchtling Gewalt

Flüchtlingsgewalt in Schweinfurt: Zwei Festnahmen nach Auseinandersetzung in Asylbewerberheim und Flüchtlinge stürmen Gebäude!

Flüchtlingsgewalt SCHWEINFURT. Am Mittwochvormittag wurden zwei Personen in der Asylbewerberunterkunft vorläufig festgenommen, nachdem es zu verbalen Streitigkeiten und Bedrohungen gekommen war. Die Situation musste durch den Einsatz von Pfefferspray unter Kontrolle gebracht werden.   Gegen 09:45 Uhr kippte im Zusammenhang mit einer Maßnahme zur Kürzung der Barleistung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz die Stimmung auf Seiten von afrikanischen Asylsuchenden. Ein Bewohner der Asylbewerberunterkunft drohte einem Regierungsangestellten mit einer sogenannten „Halsabschneidegeste“. Daraufhin wurde der wild herumschreiende Nigerianer von Beamten der Polizeiinspektion Schweinfurt vorläufig festgenommen und in ein anderes Gebäude der Unterkunft verbracht. Mehrere Personen versuchten anschließend gewaltsam in dieses Gebäude einzudringen um zu[…]

Weiterlesen

Schweinfurt: Beschleunigtes Verfahren – 24-Jähriger Algerier zu Bewährungsstrafe und Sozialstunden verurteilt!

Schweinfurt Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vom 19.10.2018 SCHWEINFURT. Nachdem ein 24-jähriger Algerier am vergangenen Freitagnachmittag im Schweinfurter Ankerzentrum zwei Mitarbeiterinnen massiv beleidigt und eingeschüchtert hatte, wurde der Beschuldigte durch die Schweinfurter Polizei festgenommen und im Rahmen des beschleunigten Verfahrens bereits zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.   In der Kantine des Ankerzentrums hatte ein algerischer Flüchtling sich gegen 13.30 Uhr geweigert, bei der Essensausgabe dem Personal seinen Ausweis vorzuzeigen, wie es üblich ist. Der junge Mann zeigte gegenüber den beiden Frauen aggressives Verhalten und beleidigte diese massiv. Zunächst brachte der Sicherheitsdienst den 24-Jährigen aus dem Gebäude und[…]

Weiterlesen
Dortmund

Dortmund: Junge Frau wird auf Parkplatz von „Schwarzafrikaner“ beraubt und bedrängt !

Dortmund   Ein unbekannter Täter hat am Donnerstagabend (18. Oktober) auf einem Parkplatz an der Treibstraße eine 25-jährige Dortmunderin beraubt und bedrängt. Ihren ersten eigenen Angaben zufolge stieg die Frau gegen 19.50 Uhr in ihr Auto. Dies hatte sie auf einem Parkplatz nahe des Bahnhofs, im Bereich Treibstraße/Ladestraße, auf der oberen Ebene abgestellt. Als sie gerade die Tür zuziehen wollte, wurde dies demnach von einem unbekannten Mann verhindert. Dieser forderte sofort Geld und ihr Mobiltelefon. Als sie angab, keines von beiden dabei zu haben, bedrohte der Täter sie mit einem Messer und verletzte sie leicht am Handgelenk. Sie überreichte ihm[…]

Weiterlesen
Kirchheim

3. Update zur Eilmeldung aus Kirchheim – Polizeilicher Einsatz wegen Gefahrenlage: Der 25-Jährige ist infolge mehrerer Schussverletzungen verstorben!

Kirchheim   Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz Nach dem vorläufigen Untersuchungsergebnis der Mediziner des Instituts für Rechtsmedizin Mainz ist es wahrscheinlich, dass der 25-Jährige infolge mehrerer Schussverletzungen verstorben ist. Seine 56-jährige Mutter hat massive Kopfverletzungen und mehrere Wunden am Körper, die auf Stichverletzungen hindeuten. Einschüsse waren am Leichnam der Frau bei der Untersuchung vor Ort nicht erkennbar. Die Rechtsmedizin Mainz wird beide Leichen am Wochenende im Institut obduzieren. Die Ergebnisse werden nicht vor Anfang der kommenden Woche vorliegen. Anfang nächster Woche wird nachberichtet. Polizeipräsidium Rheinpfalz     Eilmeldung aus Kirchheim: Zweite Tote und zwei schwer verletzte Polizeibeamte bei Schießerei!   Update[…]

Weiterlesen
Tötungsdelikt

Lübeck: Verdacht eines Tötungsdelikts – Tatverdächtiger Sohn (36) in Untersuchungshaft!

Lübeck   Bei der Obduktion einer Frau aus Berlin, die sich in Malente in Ostholstein in einem Ferienhaus aufhielt, wurde festgestellt, dass der Tod der 64-jährigen gewaltsam herbeigeführt wurde. Der Tatverdächtige wurde dem Haftrichter vorgeführt. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um den 36-jährigen Sohn der Frau. Dieser hatte am Montag (15.10.2018) mitgeteilt, dass er seine Mutter leblos vorgefunden habe. Weil den Polizeibeamten bei der polizeilichen Todesfallermittlung Bedenken an der Plausibilität der Schilderung des Mannes kamen, wurde der Tatort vorsorglich beschlagnahmt und die Obduktion angeregt. Der im Haus der Verstorbenen angetroffene 36-jährige wurde aufgrund von Herz-Kreislaufproblemen in ein Klinikum in[…]

Weiterlesen
Stuttgart

Stuttgart: Zwei 17-Jährige im Regionalzug bedroht!

Stuttgart   Ein bislang unbekannter Täter hat am Freitagnachmittag (12.10.2018) gegen 16.15 Uhr zwei 17-Jährige in einem Regionalzug, kurz vor dem Halt im Bahnhof Bad Mergentheim, mit einem Messer bedroht. Nachdem eine der beiden Minderjährigen in Bad Mergentheim ausstieg, fuhr die Zweite weiter in Richtung Crailsheim. Eine Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter durch alarmierte Beamte der Landespolizei verlief ohne Ergebnisse. Derzeit ist unbekannt, wo der Mann aus dem Zug stieg. Zeugenangaben zu Folge war der Unbekannte 40 bis 50 Jahre alt und erheblich alkoholisiert. Zudem wird er als etwa 1,70m groß, mit einem „Bierbauch“ sowie Glatze, mit nur wenigen braunen[…]

Weiterlesen
Kirchheim

2. Update zur Eilmeldung aus Kirchheim: Verstorbene Mutter und Sohn waren deutsche Staatsangehörige!

Kirchheim Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz Die 56-jährige Mutter und ihr 25-Jähriger Sohn waren beide deutsche Staatsangehörige. Rechtsmediziner sind aktuell vor Ort. Über das vorläufige Ergebnis ihrer Untersuchung werden wird voraussichtlich im Laufe des Nachmittags berichtet. Polizeipräsidium Rheinpfalz   Update zur Eilmeldung aus Kirchheim: Mutter stirbt nach Scherenangriff, Sohn stirbt nach Schusswaffengebrauch durch Polizei!   Eilmeldung aus Kirchheim: Zweite Tote und zwei schwer verletzte Polizeibeamte bei Schießerei!  

Weiterlesen
Sexangriffreport

Vaihingen an der Enz: Sexuell motivierter Angriff von Mann mit dunklem Teint auf 32-jährige Frau!

Vaihingen   Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, sucht Zeugen, die am Mittwoch gegen 21.00 im Wohngebiet zwischen der Kehlstraße und einem Discounter einen Angriff auf eine 32 Jahre alte Frau beobachten konnten. Die 32-Jährige war auf einem Fußweg zwischen der Kehlstraße und dem Discounter unterwegs, als sie in der Nähe eines Spielplatzes eine Person bemerkte. Es handelte sich um einen Mann, der an seinem Handy hantierte. Der Frau war zunächst der Lichtschein des Displays aufgefallen. Nachdem sie an dem Unbekannten vorbei gegangen war, wurde sie plötzlich von hinten zu Boden gerissen. Der Täter drückte die Frau anschließend mit[…]

Weiterlesen

Der nächste Einzelfall aus Neuss: Sittentäter belästigt Joggerin!

Neuss   Am frühen Donnerstagabend (18.10.) zeigte sich ein bislang unbekannter Mann in Reuschenberg gegenüber einer 37-Jährigen in schamverletzender Weise. Die Frau joggte, gegen 17:30 Uhr, im Bereich des Reuschenberger Busches. In der Nähe einer Fußgängerbrücke traf sie auf den Verdächtigen. Er kann folgendermaßen beschrieben werden: Massige Statur, etwa 190 Zentimeter groß, ungefähr 30 Jahre alt, kurze braune Haare, bekleidet mit einem hellblauen Shirt und einer schwarzen Jeans. Eine Fahndung nach dem Sittentäter durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf die Person werden erbeten unter der Telefonnummer 02131 3000. Der Landrat des[…]

Weiterlesen
Kirchheim

Update zur Eilmeldung aus Kirchheim: Mutter stirbt nach Scherenangriff, Sohn stirbt nach Schusswaffengebrauch durch Polizei!

  Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz In einer Wohnung in Kirchheim/Weinstraße kam es heute zu Streitigkeiten zwischen einer Frau und ihrem erwachsenen Sohn. Die 56-jährige Mutter verständigte fernmündlich die Polizei. Sie teilte mit, ihr 25-jähriger Sohn habe einen psychotischen Schub, stünde unter Drogeneinfluss und habe sie angegriffen. Als die beiden Polizeibeamten in die Wohnung kamen, soll der Sohn mit einer Schere auf sie losgegangenen sein. Die Polizeibeamtin und der Polizeibeamte haben nach bisherigen Erkenntnissen von der Schusswaffe Gebrauch gemacht, um die gegen sie gerichteten Angriffe abzuwehren. Der Angreifer wurde getroffen und starb. Trotz sofort eingeleiteter notfallmedzinischer Versorgung, starb auch die Mutter[…]

Weiterlesen
Kirchheim

Eilmeldung aus Kirchheim: Zweite Tote und zwei schwer verletzte Polizeibeamte bei Schießerei!

Kirchheim Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz Wegen einer Gefahrenlage in Kirchheim /Weinstraße kam es heute gegen 8.30 Uhr zu einem polizeilichen Einsatz. Dabei kam es zum Schusswaffengebrauch. Zwei Personen starben, eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter wurden schwer verletzt. Es bestehen keine weiteren Gefahren. Aufgrund des Polizeieinsatzes kommt es derzeit zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Kirchheim. Die Ermittlungen dauern an. Wir berichten nach. Kirchheim/Pfalz    

Weiterlesen
Urheber: fasphotographic / 123RF Standard-Bild

Dresden: Mann mit einem Messer in der Sächsische Landesbibliothek!

Zeit:     17.10.2018, 22.30 Uhr Ort:      Dresden-Räcknitz Gestern Abend wurde der Dresdner Polizei ein Mann mit einem Messer in der Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden an der Straße Zellescher Weg gemeldet. Die Interventionskräfte der Polizeidirektion durchsuchten das Gebäude, konnten den Unbekannte aber nicht mehr ausfindig machen. Eine konkrete Bedrohung lag nach derzeitigem Stand nicht vor. (sg)

Weiterlesen
Foto: Polizei Anruf 110

Kreis Soest – Falsche Polizei ruft an!

Am Donnerstag gab es fast im ganzen Kreisgebiet wieder einmal Anrufe von falschen Polizisten. Vor allem aus den Bereichen Soest, Warstein und Lippetal meldeten sich viele Bürger bei der Polizei. Bei den Anrufen erschienen im Display die Soester oder die Warsteiner Vorwahl mit der 91000, der Durchwahl zur Telefonzentrale der Polizei. Jedes Mal meldeten sich angebliche Polizeibeamte. Man habe Einbrecher festnehmen können. In deren Tasche habe sich eine Adressliste befunden, auf der auch der Name des Angerufenen steht. Anschließend fragte man nach Vermögenswerten und Bankkonten. Bisher ist der Polizei von Donnerstag kein Fall bekannt bei dem die Täter ans Ziel[…]

Weiterlesen
Drogen

Dillenburg: Dortmunder transportiert 30 Kilo Drogen über die Sauerlandlinie!

Dillenburg   Eine Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Mittelhessen zog am Dienstagnachmittag (16.10.2018) einen Drogenkurier aus dem Verkehr. Der 37-Jährige war auf der A 45 bei Haiger unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Haiger-Burbach und Dillenburg, in Fahrtrichtung Hanau, fiel der Dortmunder den Ermittlern in seinem Renault Twingo auf. Sie gaben dem Fahrer Haltezeichen und forderten ihn auf ihnen an der Anschlussstelle Dillenburg zu folgen. Am Ende des Verzögerungsstreifens stoppte der 37-Jährige seinen Twingo plötzlich, stieg aus dem Wagen und rannte über die Arbeitstreppe einer Brücke davon. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf und nahmen ihn widerstandslos fest. Im Auto entdeckten die Polizisten[…]

Weiterlesen
Messer-Report

Bad Lippspringe: Polizei stoppt alkoholisierten Randalierer – Mit Messer Passanten bedroht!

  Am Donnerstag hat ein alkoholisierter 56-jähriger Mann im Bereich der Hauptkreuzung randaliert und Passanten mit einem Messer bedroht. Die Polizei überwältigte den Bad Lippspringer und nahm ihn vorläufig fest. Gegen 13.45 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Polizei ein. Auf der Detmolder Straße im Bereich der Hautkreuzung „dreht ein Mann durch“ teilten einige Zeugen mit. In knapp fünf Minuten hatte die Polizei den mit einem Cuttermesser bewaffneten Randalierer überwältigt. Verletzt wurde niemand. Das Messer wurde sichergestellt. Der 56-Jährige hatte Autos im fließenden Verkehr angehalten. An einem Mercedes zerkratzte er mit seinem Messer den Autolack. Dann traktierte er ein Schaufenster[…]

Weiterlesen

Oberhausen: Mann hantiert mit Waffe am Fenster – Schule evakuiert!

Oberhausen Oberhausen – Heute (18.10.2018), gegen 13:30 Uhr, beobachteten Schüler der Heinrich-von-Buz-Realschule in der Eschenhofstraße einen Mann, welcher in einem Gebäude gegenüber der Schule am Fenster stand und dort mit einer Waffe hantierte. Hierbei zeigte der Mann mit der Waffe offenbar auch in Richtung Schule.   Aufgrund dieser Meldung begab sich die Polizei mit einer Vielzahl von Streifen zur Schule sowie zu einem in der Bürgermeister-Bunk-Straße befindlichen Gebäude in dem der Mann gesehen wurde. Um eine mögliche Gefährdung für Unbeteiligte auszuschließen, wurde der mögliche Gefahrenbereich sofort weiträumig abgesperrt. Die ca. 200 Schüler wurden vorsorglich aus der Schule evakuiert und in[…]

Weiterlesen
Messer

Kalkar: 29-Jähriger kündigt Suizid mit Messer an, Spezialkräften im Einsatz!

Kalkar   Ein 29-jähriger Kalkarer hat am heutigen Donnerstag (18.10.2018) gegen 16:50 Uhr seinen Suizid angekündigt und dadurch einen polizeilichen Großeinsatz ausgelöst. Aufgrund polizeilicher Ermittlungen nach einer Anzeigenerstattung suchte eine Polizeistreife gegen 16:45 Uhr die Wohnanschrift des Kalkarers in der Nähe der Rheinstraße auf. Bei Erblicken der Polizeikräfte drohte der 29-Jährige mit einem großen Messer in der Hand, sich selbst zu töten. Anschließend zog er sich ins Wohnhaus zurück und ließ die Rolladen runter. Folgende Versuche, mit dem Kalkarer in Kontakt zu treten, schlugen fehl. Aus diesem Grunde wurde Spezialeinsatzkräfte angefordert, welche im weiteren Verlauf neben der Wohnanschrift auch einen[…]

Weiterlesen
Messer-Deutschland

Schneverdingen: Iraner rammt Opfer Messer in den Hals und wird wieder auf Freien Fuß gesetzt!

Messer-Deutschland   Schneverdingen: Kurz nach 08:00 Uhr hatten am Donnerstag zwei Schneverdinger im Bereich zwischen Bahnhofstraße und Am Bahndamm in Schneverdingen einen verbalen Streit. Das 36-jährige, spätere Opfer verließ den Bereich. Darauf holte der aus dem Iran stammende 49-jährige Kontrahent aus dem angrenzenden Imbiss ein Tafelmesser und folgte ihm. Nachdem der Tatverdächtige von einem Zeugen aufgefordert worden war, das Messer abzulegen, erklärte er, dass er gegenüber dem Verfolgten eine Geldforderung habe. Im gleichen Moment stach er mit dem mitgeführten Messer in Richtung Hals des Opfers. Gleich darauf fuhr er mit seinem Fahrrad zur Polizeistation Schneverdingen und stellte sich. Das Opfer[…]

Weiterlesen
Raubüberfall

Raubüberfall in Berlin: Mädchengruppe überfällt Jugendliche Mädchen!

Raubüberfall   Polizeimeldung vom 18.10.2018 Spandau Nr.2188 In Spandau alarmierten gestern Abend zwei 15-jährige Mädchen die Polizei, nachdem sie von einer Gruppe von fünf oder sechs anderen Mädchen überfallen worden waren. Die Freundinnen gaben an, sie seien gegen 19 Uhr in der Halle des Bahnhofs Spandau zunächst von der Gruppe am Weitergehen gehindert worden und es sei zu verbalen Streitigkeiten gekommen. Anschließend war eine der 15-Jährigen von der Gruppe zu Boden gebracht worden und ihrer Freundin sei versucht worden, gewaltsam das Handy zu entreißen. Passanten wurden auf die Situation aufmerksam und griffen ein, woraufhin die Mädchengruppe ohne das Handy in[…]

Weiterlesen
Behörden-Skandal

Behörden-Skandal: Kölner Geiselnehmer hätte abgeschoben werden können – Flüchtlingsamt verpasste offenbar Frist!

Behörden-Skandal   Der Geiselnehmer vom Kölner Hauptbahnhof hätte offenbar früh abgeschoben werden können, wenn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) keinen Fehler gemacht hätte. Nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe) hat das Amt vor drei Jahren eine Frist versäumt und es verpasst, den Syrer nach Tschechien zu überstellen. Wie zu erfahren war, soll Mohammad A.R. Anfang 2015 in die EU eingereist sein und einen Asylantrag in Prag gestellt haben. Von dort soll er am 2. März nach Deutschland weitergereist sein. Zwei Wochen später stellte er erneut einen Asylantrag beim Bamf. Gemäß dem sogenannten Dublin-Abkommen in der EU, wonach derjenige[…]

Weiterlesen
Hessenwahl 2018

Darmstadt: Größerer Polizeieinsatz nach Auseinandersetzung mit Messer mit langer Klinge!

Darmstadt   Eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern hat am Donnerstagnachmittag (18.10.) zu einem größeren Polizeieinsatz in der Darmstädter Innenstadt geführt. Gegen 14.30 Uhr verständigten Zeugen die Polizei, nachdem sie im Bereich der Kasinostraße einen Mann beobachtet hatten, der mit zwei anderen Personen in Streit geraten war. Von den Zeugen wurde zudem bei einem der Männer ein Messer mit langer Klinge bemerkt. Umgehend wurden zahlreiche Polizeistreifen alarmiert. Diese konnten den Beschriebenen, einen 34 Jahre alten Mann, schließlich in unmittelbarer Nähe antreffen. Das Messer wurde bei einer anschließenden Absuche in Tatortnähe sichergestellt. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,41 Promille.[…]

Weiterlesen
Raubüberfall

Bamberg: Rucksack von Afrikaner entrissen und ins Gesicht geschlagen bekommen!

Bamberg   Am Montagabend entriss ein unbekannter Mann einer Frau in der Bamberger Innenstadt zuerst deren Rucksack mit Bargeld darin und schlug ihr damit ins Gesicht, bevor er unerkannt entkam. Die Bamberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen. Gegen 21.20 Uhr bemerkten Passanten eine laut schreiende Frau in der Straße Theuerstadt in Bamberg. Ein Mann entriss der 40-Jährigen deren Rucksack mit einem niedrigen dreistelligen Bargeld Betrag und einem Mobiltelefon darin. Danach schlug er ihr mit dem Rucksack ins Gesicht. Der als Afrikaner beschriebene Mann flüchtete im Anschluss mit seiner Tatbeute und entkam unerkannt   Der[…]

Weiterlesen
Urheber: zeferli / 123RF Standard-Bild

Schwerin: Zwei Täter nach Raub einer Handtasche einer 75-jährigen gestellt!

Schwerin   Am Mittwochabend gegen 21:35 Uhr wurde die Polizei über den Notruf der Raub einer Handtasche in der Gadebuscher Straße in Schwerin mitgeteilt. Eine 75-jährige Frau war nach dem Verlassen eines Busses an der Haltestelle Ratzeburger Straße durch die späteren Täter verfolgt worden. Im Bereich der Gadebuscher Straße wurde ihr plötzlich von hinten ihre Handtasche entrissen. Auf Grund der Wucht des Angriffs ging die Frau zu Boden, blieb aber unverletzt und machte durch laute Hilferufe mehrere Zeugen auf sich und zwei flüchtende Täter aufmerksam. Die beiden Flüchtigen konnten kurz darauf mit Hilfe der vorliegenden Personenbeschreibungen weiterer Zeugenhinweise durch Polizeibeamte[…]

Weiterlesen
Terror-News

Terror-NEWS: Islamischer Staat plante angeblich großen Terroranschlag in Deutschland!

Terror-NEWS   Der sogenannte Islamische Staat (IS) hat offenbar einen großen, bislang unbekannten Terroranschlag in Deutschland vorbereitet. Über Details berichtet ein deutscher IS-Anhänger, der an den Anschlagsplanungen direkt beteiligt war, im Interview mit Reportern von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung. Demnach sollten 2016 insgesamt drei Teams von Attentätern nach Deutschland reisen, um einen verheerenden Anschlag vorzubereiten und durchzuführen. Als eines der möglichen Ziele hatte der IS womöglich bereits ein Musikfestival ausgesucht. Die Bundesanwaltschaft bestätigte die Terrorplanungen. „Für uns war die Faktenlage in diesem Fall sehr konkret und auch belastbar“, erklärt Generalbundesanwalt Peter Frank im Interview mit NDR, WDR und Süddeutscher[…]

Weiterlesen

Memmingen: Syrer legt wegen Streiterei den Zugverkehr lahm!

Memmingen Gestern gegen 21.45 Uhr wurde am Bahnhof eine Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern mitgeteilt. Um die Situation zu bereinigen, forderten Beamten der Bundespolizei Kempten Unterstützung der Polizeiinspektion an. Nach derzeitigem Kenntnisstand war es zwischen einem 18- und einem 21-Jährigen zu einer Auseinandersetzung gekommen bei der eine Armbanduhr gestohlen worden sein soll. Der 18-Jährige war beim Eintreffen der Beamten flüchtig. Er wurde kurze Zeit später im Bereich der Gleisanlage des Bahnhofs gesichtet. Er war zwischenzeitlich, offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation, auf eine Signalanlage der Bahn geklettert und hielt eine Eisenstange in der Hand. Mit dieser schlug er nach den Beamten[…]

Weiterlesen
Integration

Integration: Nur zwei Milliarden Euro fließen von 22,6 Milliarden Euro in echte Integrationsprogramme!

Integration   Von insgesamt 22,6 Milliarden Euro, die der Bund nach eigenen Angaben im laufenden Jahr für die Integration von Flüchtlingen ausgibt, entfällt auf echte Integrationsprogramme wie Sprach- und Integrationskurse nur knapp ein Zehntel der Summe oder zwei Milliarden Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, die der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Donnerstag) vorliegt. Demnach gibt der Bund für Integrationskurse im laufenden Jahr 765 Millionen Euro aus. 470 Millionen Euro fließen in die berufsbezogene Sprachförderung, weitere 300 Millionen in andere Maßnahmen zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen. Der Löwenanteil der Summe von 22,6 Milliarden Euro,[…]

Weiterlesen
Vergewaltigung

Freiburg: Vergewaltigung einer 18-jährigen Frau durch mehrere Tatverdächtige vor Diskothek!

Vergewaltigung   Am Sonntag, den 14.10.2018, wurde durch eine Frau auf einem Polizeirevier Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die 18-jährige Frau befand sich am Vorabend mit einer Freundin in einer Freiburger Diskothek in der Hans-Bunte-Straße. Dort soll sie von einem nicht näher bekannten Mann ein Getränk erhalten haben. Gegen Mitternacht habe die Frau dann gemeinsam mit diesem Mann die Diskothek verlassen. In einem nahegelegenen Gebüsch kam es nach Angaben der Geschädigten daraufhin zu einem sexuellen Übergriff durch den Unbekannten. Nach diesem sollen weitere, bislang ebenfalls unbekannte Täter sich an der zwischenzeitlich wehrlosen Frau vergangen haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.[…]

Weiterlesen