Polizei Hessen

Darmstadt: Osteuropäer verübt Überfall auf Tankstelle!

Darmstadt   Am Sonntagabend (11.11.) gegen 21.25 Uhr passte eine maskierte männliche Person die 23-jährige Angestellte einer Tankstelle in der Landgraf-Georg-Straße ab, als diese gerade im Begriff war, die Tankstelle zu schließen. Er forderte sie mehrmals auf, ihm das gesamte Geld auszuhändigen. Im Verkaufsraum bediente er sich dann selbst aus der Kasse und flüchtete im Anschluss mit einer Beute in Höhe von mehreren hundert Euro in Richtung der Darmstädter Innenstadt. Die Angestellte blieb unverletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen verlief bislang erfolglos. Nach Angaben der Angestellten soll der Täter 180 cm groß gewesen sein und habe mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen. Bekleidet war er mit einer Art Bomberjacke und Jeans. Der Kopf und das Gesicht seien mit einem Tuch be- und verdeckt gewesen. Die Kriminalpolizei (K 10) in Darmstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06151/969-0. Polizeipräsidium Südhessen

Weiterlesen
Pistole

Darmstadt: Mit Schreckschusswaffe gedroht Polizei nimmt 38-Jährigen fest!

Darmstadt   Ein 38 Jahre alter Mann muss sich nach seiner Festnahme am frühen Dienstagmorgen (23.10.) wegen des Verdachts der Bedrohung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Gegen kurz vor 4 Uhr am Morgen verständigten Zeugen über Notruf die Polizei und meldeten einen Mann mit einer Waffe vor einer Bar in der Bleichstraße. Umgehend wurden zahlreiche Streifen alarmiert. Im Rahmen der Fahndung konnten Polizisten den 38-Jährigen festnehmen und eine Schreckschusswaffe sowie ein Messer sicherstellen. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann, der keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet hat, zuvor eine 24 Jahre alte Frau im Cafe bedroht haben soll. Private Streitigkeiten dürften nach derzeitigen Erkenntnissen Grund für den Vorfall gewesen sein. Der Festgenommene kam ins Polizeigewahrsam. Polizeipräsidium Südhessen

Weiterlesen

Darmstadt: Notorischer Ladendieb sitzt nach vier Ladendiebstählen in Untersuchungshaft!

Darmstadt   Nach vier Ladendiebstählen an einem Tag sitzt ein 42 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Zivilfahnder der Darmstädter Polizei hatten den mehrfach polizeibekannten Darmstädter zunächst gegen 13.30 Uhr in der Kaplaneigasse überprüft. Bei der Kontrolle und Durchsuchung stießen die Beamten in seinen mitgeführten Taschen auf drei Ketten sowie vier Sonnenbrillen im Gesamtwert von über 350 Euro. An den Artikeln befanden sich noch die Preisschilder. Gegenüber den Polizisten räumte der Ertappte schließlich ein, dass er die Sachen zuvor in einem Kaufhaus und einem Brillenladen gestohlen hatte. Um 14.30 Uhr verständigte der Mitarbeiter eines Bekleidungsgeschäftes am Markplatz die Fahnder, nachdem der 42-Jährige bei einem Ladendiebstahl im Geschäft ertappt wurde. Auch die erneute Aussicht auf eine Strafanzeige hatte kein Umdenken beim Darmstädter zur Folge. Um 15 Uhr klickten bei ihm erneut die Handschellen. In einem Kaufhaus in der Rheinstraße hatte er versucht, einen Ring zu stehlen. Ein Ladendetektiv ertappte ihn dabei und[…]

Weiterlesen
Hessenwahl 2018

Darmstadt: Größerer Polizeieinsatz nach Auseinandersetzung mit Messer mit langer Klinge!

Darmstadt   Eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern hat am Donnerstagnachmittag (18.10.) zu einem größeren Polizeieinsatz in der Darmstädter Innenstadt geführt. Gegen 14.30 Uhr verständigten Zeugen die Polizei, nachdem sie im Bereich der Kasinostraße einen Mann beobachtet hatten, der mit zwei anderen Personen in Streit geraten war. Von den Zeugen wurde zudem bei einem der Männer ein Messer mit langer Klinge bemerkt. Umgehend wurden zahlreiche Polizeistreifen alarmiert. Diese konnten den Beschriebenen, einen 34 Jahre alten Mann, schließlich in unmittelbarer Nähe antreffen. Das Messer wurde bei einer anschließenden Absuche in Tatortnähe sichergestellt. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,41 Promille. Die beiden anderen an der Tat beteiligten Männern konnten bislang noch nicht ermittelt werden. Ein zunächst von der Polizei festgenommener 58 Jahre alter Mann wurde anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt. Er hatte mit der Auseinandersetzung nichts zu tun. Der festgenommene 34-Jährige wurde mit leichten Verletzungen am Arm in ein[…]

Weiterlesen
Darmstadt

Darmstadt: 77-Jähriger Fahrradfahrer verstirbt nach Unfall infolge seiner schweren Verletzungen!

Darmstadt   Nicht absehbar war der nun tragische Ausgang eines Verkehrsunfalls, der sich bereits am Donnerstag (4.10.2018) auf der Heidelberger Landstraße ereignet hat. Ein 77 Jahre alter Fahrradfahrer befuhr gegen Mittag den parallel zur Fahrbahn verlaufenden Fahrradweg in Richtung Eberstadt. Als der Mann mit seinem Fahrrad die Straße in Höhe der Friedrich- Ebert-Straße querte, kam es zum Zusammenstoß mit einem dort abbiegenden 87- jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg. Aufgrund der Kollision stürzte der Fahrradfahrer und zog sich Verletzungen zu, deren Art und Schwere zunächst nicht erkennbar waren. Mit einem Rettungswagen wurde der noch am Unfallort ansprechbare Gestürzte in ein Krankenhaus gebracht. Nach Mitteilung der Ärzte ist der 77-Jährige am Dienstag (16.10) infolge seiner schweren Verletzungen verstorben. Polizeipräsidium Südhessen

Weiterlesen
Darmstadt

Darmstadt: Bespuckt und geschlagen Streit unter jungen Frauen gerät außer Kontrolle!

  Darmstadt: Nachdem es am Dienstagabend (25.9) zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Frauen auf dem Luisenplatz kam, suchen die Beamten der Ermittlungsgruppe-City in Darmstadt derzeit Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachten konnten oder Hinweise zu den flüchtenden Angreiferinnen geben können. Kurz vor 22 Uhr befand sich eine 17-Jährige im Bereich des Brunnens vor dem Luisencenter, als sie unvermittelt von drei noch unbekannten jungen Frauen angesprochen wurde. Aus noch nicht bekannten Gründen gerieten die Vier in Streit, wobei die 17-jährige Darmstädterin bespuckt und nach der verbalen Attacke auch mit Fäusten zu Boden geschlagen wurde. Erst durch das Einschreiten von hinzugeeilten Passanten, ließen die Frauen von der 17-Jährigen ab und flüchteten zu Fuß in Richtung Wilhelminenstraße zu der Kuppel Die drei Täterinnen werden als circa 20 bis 22 Jahre alt beschrieben. Zwei der jungen Frauen wurden als schlank, die dritte im Bunde als „pummelig“ wahrgenommen. Alle drei trugen ihre langen[…]

Weiterlesen
Fön

Tötungsdelikt in Darmstadt: 53-Jähiger tötet seine Mutter indem er Fön in Badewanne wirft!

  Darmstadt – Nach ersten Ermittlungen soll eine 53-jähriger Mann am Samstag (22.09.2018) seine 76-jährige Mutter getötet haben. Der 53-Jährige hatte sich am Samstagmittag kurz vor 13 Uhr einem Zeugen offenbart, der im Anschluss sofort die Polizei verständigte. Die alarmierten Streifen konnten den Mann vor der Wohnanschrift in der Landwehrstraße widerstandslos festnehmen. In der Wohnung fanden sie die Leiche einer Frau. Es handelte sich um die Mutter des 53-Jährigen. Beide hatten gemeinsam in der Wohnung gelebt. Aufgrund der Spurenlage gehen die Ermittler davon aus, dass der Mann in den Vormittagsstunden einen Fön in die Badewanne geworfen hatte, als sich seine Mutter darin befand. Der Stromschlag dürfte zum Tod geführt haben. Der 53-Jährige machte bei seiner Festnahme einen verwirrten Eindruck. Er wird am Sonntag (23.09.2018) auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen, insbesondere auch zu den technischen Gegebenheiten in der Wohnung, dauern an. Hinweis an die Medienvertreter: Weitere Auskünfte[…]

Weiterlesen

Darmstadt: Brand in Tiefgarage Mehrere hunderttausend Euro Schaden!

Darmstadt   Darmstadt –  Mehrere hunderttausend Euro Schaden entstanden bei einem Brand am Samstagmorgen (15.09.18) in einer Tiefgarage in der Arheilger Kleiststraße. Mehr als 60 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Darmstadt und freiwilligen Feuerwehren Darmstadt und Arheilgen waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Gegen 02.00 Uhr gingen mehrere Notrufe zu einer starken Rauchentwicklung bei Feuerwehr und Polizei sein. Tatsächlich war der Qualm so stark und durch die Begebenheiten der Tiefgarage schwer zu kontrollieren, dass der südliche Bereich des Stadtteils erheblich verraucht war. Neben Rauch kam es auch zu einer Geruchsbelästigung, so dass in den umliegenden Bereichen mittels Lautsprecherdurchsagen gewarnt wurde, Fenster und Türen zu schließen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Anschließend musste die Garage belüftet werden. Nach ersten Feststellungen sind in der Garage vier Pkw und ein Roller vollständig ausgebrannt. Weitere sechszehn Fahrzeuge wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Zur Brandursache können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. Ob und wie hoch der[…]

Weiterlesen
Darmstadt

Darmstadt: 32 Jahre alter Mann zündet sich selbst an und löst größeren Einsatz aus!

Darmstadt   Darmstadt – Nach einem Einsatz am Luisenplatz am Freitagnachmittag (wir haben berichtet) bei dem sich ein 32-jähriger Mann Brandverletzungen zuzog und auch ein minderjähriger Junge in diesem Zusammenhang mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde ist nun bekannt, dass sich der 13 Jährige glücklicherweise nur leicht verletzt hat. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat sich der Junge die Verletzungen bei dem mutigen Versuch, dem brennenden Mann zu helfen, zugezogen. Dabei wurde er von einem etwa gleichaltrigen Freund unterstützt, dieser blieb erfreulicherweise unverletzt.   Ein 32 Jahre alter Mann hat am Freitagnachmittag auf dem Luisenplatz einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Gegen 12.20 Uhr meldeten Zeugen der Einsatzzentrale, dass sich ein Mann vor einem Eiscafé auf dem öffentlichen Platz selbst angezündet haben soll. Noch vor Ankunft der Rettungskräfte konnten die Flammen von Zeugen gelöscht und der Mann von den schnell eintreffenden Rettungskräften ärztlich betreut werden. Durch die Flammen erlitt der Mann jedoch so[…]

Weiterlesen

Darmstadt: Zwei Tote in Darmstadt-Arheilgen entdeckt!

Darmstadt   Darmstadt – Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen. Am Montagmorgen (3.9) gingen gegen 8.25 Uhr bei der Polizei mehrere Notrufe ein, die Schussgeräusche im Bereich Kranichstein/ Arheilgen gemeldet haben. In der Grillparzerstraße wurde eine 37 Jahre alte Frau leblos vorgefunden. Vor Ort hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Der Bereich rund um den Tatort wurde für die Spurensuche weiträumig gesperrt. Nach ersten Hinweisen von Zeugen, die einen dunkelhäutigen Mann bemerkt haben, hat die Polizei mit Hochdruck nach der Person sowie nach seinem weißen Auto gesucht. Schnell konnte der gesuchte Mann identifiziert werden. Es handelt sich um den 39 Jahre alten Lebensgefährten der toten Frau aus Arheilgen. Im Rahmen der Fahndung wurde kurze Zeit später das gesuchte Auto und der US-Amerikaner in einer nahe gelegenen Kleingartenanlage gestellt, dabei starb der bewaffnete Tatverdächtige unter noch nicht vollständig aufgeklärten Umständen. Für die Fahndungsmaßnahmen und das Fertigen von Übersichtsbildern[…]

Weiterlesen
Krankenwagen Rettungsdienst Sani Medizin

Darmstadt: Mediziner-Tasche aus Rettungswagen gestohlen!

Darmstadt   Darmstadt – Ein noch unbekannter Mann hat in der Nacht zum Donnerstag (22.8-23.8) aus einem Einsatzfahrzeug des Klinikums in Darmstadt, zwei Taschen mit medizinischen Hilfsmitteln entwendet. Gegen 00.40 Uhr öffnete der Täter die unverschlossene Heckklappe des Rettungswagens und suchte nach Beute. Der Rettungswagen, ein Sprinter vom Hersteller Mercedes Benz, stand zu diesem Zeitpunkt auf dem Parkplatz im Innenhof des Klinikums. Der Täter konnte von Zeugen bei seiner anschließenden Flucht in Richtung Herrngarten beobachtet werden und wird als etwa 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß beschrieben. Er trug eine dunkle Basecup und führte einen dunklen Rucksack mit sich. Die Ermittlungsgruppe- City der Darmstädter Polizei hat den Fall übernommen und nimmt alle sachdienlichen Hinweise in diesem Zusammenhang unter der Rufnummer 06151/9693610 Polizeipräsidium Südhessen, Darmstadt

Weiterlesen

#Darmstadt: #Bulgarische Personaldokumente mit #Fälschungsmerkmalen, 24-Jähriger #festgenommen!

Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen haben am späten Mittwochabend (23.05.) einen 24-Jährigen vorläufig festgenommen. Der Mann aus Darmstadt wurde gegen 23.20 Uhr auf der Landesstraße 3097 im Bereich der Brücke über die Autobahn durch eine Polizeistreife kontrolliert. Gegenüber den Polizisten wies er sich mit einer bulgarischen ID-Card sowie einem Reisepass auf. An beiden Dokumenten konnten die Beamten Fälschungsmerkmale ausmachen. Ein Abgleich mit dem polizeilichen Fahndungsbestand ergab, dass der Pass wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war. Der 24 Jahre alte Kontrollierte wurde vorläufig festgenommen und muss sich jetzt wegen des Verdachts der Urkundenfälschung in einem Verfahren strafrechtlich verantworten. Polizeipräsidium Südhessen      

Weiterlesen

Die Schande von Darmstadt? 18 Strafanzeigen nach Sex-Übergriffen in Darmstadt?

    Links/Quellen: http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/sex-uebergriffe-in-darmstadt-46049206.bild.html http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/uebergriffe-auf-schlossgartenfest-in-darmstadt-14260871.html   #Darmstadt #Hessen #18 Frauen #Sex-Übergriffe #Schloßgrabenfest     www.google.de     [affilinet_performance_ad size=250×250]

Weiterlesen