Feuer-Flamme

Einzelfallnews aus Abensberg: Brandstiftung durch 19-jährigen afghanischen Asylbewerber in Asylunterkunft!

Einzelfallnews ABENSBERG, LANDKREIS KELHEIM. In einer Asylunterkunft kam es am späten Mittwochabend zu einem Kleinbrand mit Rauchentwicklung, weshalb das Gebäude vorübergehend evakuiert werden musste. Als Verursacher kommt ein Bewohner der Unterkunft in Frage. Die Kripo Landshut ermittelt wegen Schwerer Brandstiftung.   Nach ersten Erkenntnissen hat der 19-jährige afghanische Asylbewerber im Gang des Obergeschosses Benzin verschüttet und mit einem Streichholz entzündet. Dadurch kam es zum Brand, der von der Feuerwehr in kurzer Zeit gelöscht werden konnte. Aufgrund der Rauchentwicklung mussten alle etwa 70 anwesenden Personen das Gebäude verlassen. Nach Auskunft des ebenfalls alarmierten Rettungsdienstes wurde bei dem Brand niemand verletzt. Der[…]

Weiterlesen
Einzelfallnews

Einzelfallnews aus Dresden: Pakistaner und Deutscher mit Schnittwunden aufgegriffen!

Einzelfallnews   Am Sonntagmorgen, dem 12.08.2018 um 01:15 Uhr, informierten Zeugen die Bundespolizei über eine körperliche Auseinandersetzung mit mehreren Personen im Bereich Wiener Platz – St. Petersburger Straße. Durch unmittelbar eintreffende Bundespolizisten wurde ein 21-jähriger pakistanischer Staatsangehöriger festgestellt, der mehrere tiefe Schnittverletzungen am Kopf und im Gesicht aufwies. Während der medizinischen Erstversorgung durch die Beamten kam es in der Nähe zu einer weiteren Attacke mit mehreren Beteiligten. Nach kurzer Flucht konnten alle Tatbeteiligten durch Bundespolizisten im Hauptbahnhof gestellt werden. Nach Zeugenaussagen soll es zunächst zu einem verbalen Streit zwischen einem 21-jährigen deutschen Staatsangehörigen und dem 21-jährigen Mann aus Pakistan gekommen[…]

Weiterlesen
Einzelfallnews

Einzelfallnews aus Northeim: 21-jähriger Afghane wird geschlagen und getreten!

Einzelfallnews   Einzelfallnews aus Northeim, Medenheimer Straße 09.08.2018, gegen 15:10 Uhr NORTHEIM (ro/pa) Vor dem Kreishaus ist es am Donnerstagnachmittag zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen, wonach das aus Afghanistan stammende Opfer mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus kam. Über den Täter, der laut Angaben mit freiem Oberkörper herumgelaufen und nach der Tat gemeinsam mit weiteren Personen in unbekannte Richtung geflüchtet sei, ist nichts Weiteres bekannt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach ihm verlief ohne Erfolg. Nach bisherigen Erkenntnissen war es kurz nach 15 Uhr aus einer Personengruppe heraus zu einer Beleidigung gegenüber dem 21-jährigen Opfer gekommen. Anschließend wurde es von einer[…]

Weiterlesen
Einzelfallnews

Einzelfallnews aus Eisenach: 45jähriger aus Tunesien schlägt Landsmann Whiskyflasche auf den Kopf!

Einzelfallnews   Einzelfallnews aus Eisenach – Eine Whiskyflasche soll gestern Nachmittag, gegen 15.00 Uhr, ein 45jähriger aus Tunesien stammender Mann einem 36jährigen Landsmann im Stadtpark an der Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße auf den Kopf geschlagen haben. Der Mann wurde leicht verletzt. Beide Männer waren alkoholisiert. Am Abend erschien dann der 45-Jährige in der Polizeiinspektion Eisenach und gab an, kurz nach dem Vorfall im Stadtpark selbst geschlagen und getreten worden zu sein. Zu den Hintergründen und einem möglichen Zusammenhang ermittelt die Kriminalpolizei Eisenach. Zeugenhinweise bitte an Telefon 03691/2610 unter der Bezugnummer 09-014732. (aha) Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha          

Weiterlesen
Faust

Einzelfallnews aus Bad Segeberg: Massenschlägerei zwischen zwei Familien türkischer Abstammung!

  Einzelfallnews Massenschlägerei aus Bad Segeberg – Gestern Abend ist es in Höhe der Grund- und Gemeinschaftsschule in der Richard-Köhn-Straße auf offener Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten gekommen. Gegen 19:00 Uhr wurde der Polizei durch eine Zeugin ein lautstarker Streit gemeldet. Beim Eintreffen stellten die Beamten eine Personengruppe von ungefähr 10 Personen fest, die gerade massiv aufeinander einschlugen. Zudem erschienen an der Örtlichkeit weitere Personen, die sich vor Ort feindselig gegenüberstanden. Die Einsatzleitstelle beorderte daher im gesamten Einsatzverlauf 24 Streifenwagen aus Schleswig-Holstein und Hamburg zum Einsatzort, um die Parteien zu trennen. Zur Behandlung der Verletzten fanden sich[…]

Weiterlesen

Einzelfallnews aus Meppen: 16-jähriger Jugendlicher wird von einem Kurden, Iraner und Syrer angegriffen!

Einzelfallnews   Einzelfallnews aus Meppen – Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde am Sonntagabend gegen 23.00 Uhr von drei unbekannten Männern angegriffen. Sie schlugen mehrfach auf den Jugendlichen ein und verletzten ihn im Gesicht und am Bein. Einer der Angreifer soll ein etwa 25-jähriger Kurde sein. Er ist etwa 1,80 m groß, hat kurze dunkle Haare und trägt einen Vollbart. Ein weiterer Angreifer soll ein etwa 20-jähriger Iraner gewesen sein. Er ist ebenfalls 1,80 m groß und hat dunkle Haare und einen Vollbart. Bei dem dritten Angreifer soll es sich um einen etwa 30-jährigen Syrer gehandelt haben. Er ist 1,70 m groß,[…]

Weiterlesen
Einzelfallnews

Einzelfallnews aus Dresden: Schlägerei zwischen drei ausländischen Männern und einer Gruppe von fünf oder sechs Deutschen!

Einzelfallnews Zeit:       29.07.2018, 00.30 Uhr Ort:        Dresden-Blasewitz In der Nacht zum vergangenen Sonntag ist es an der Haltestelle Schillerplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen drei ausländischen Männern (24, 26 und 34) und einer Gruppe von fünf oder sechs Deutschen gekommen. Dabei wurden ein Dresdner (35) und ein 24-jähriger Iraker verletzt. Als Polizeibeamte am Einsatzort eintrafen war von der zweiten Gruppe nur noch der 35-Jährige am Ort. Alle Beteiligten waren alkoholisiert.      

Weiterlesen
Einzelfallnews

Einzelfallnews aus Gera: Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen verschiedener Nationalitäten!

Einzelfallnews   Einzelfallnews aus Gera –  Am frühen Samstagmorgen (04.08.2018) gegen 01:10 Uhr kam es im Bereich der Reichsstraße in Gera zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen verschiedener Nationalitäten. Die genauen Tatumstände sowie der Anlass für Streitigkeit sind derzeit noch unbekannt und Gegenstand der Ermittlungen. Durch den Einsatz mehrerer Streifenwagen konnte die Situation vor Ort beruhigt werden. Mehrere Personen erhielten Platzverweise. Thüringer Polizei

Weiterlesen
Einzelfallnews

Einzelfallnews aus Brakel: Frau beim Annentag von Mann mit dunklen Teint angegangen!

Einzelfallnews   Einzelfallnews aus Brakel – Am Samstag, 04.08.2018, meldete eine Frau, dass sie auf dem Annentag von einem Mann angegangen wurde. Um 00.05 Uhr ging die Geschädigte von der Straße Hanekamp durch eine Gasse zum Parkplatz hinter der ehemaligen Gaststätte „Zum Löwen“. Aus Richtung Parkplatz kam ihr eine männliche Person entgegen. Die Frau wurde von dem Mann festgehalten und an der Brust und im Intimbereich begrapscht. Durch einen Tritt konnte sich die Frau befreien und flüchten. Der Täter soll 18-20 Jahre alt gewesen sein und einen dunklen Teint gehabt haben. Weiterhin soll er auffällig groß, ca. 195 cm, gewesen[…]

Weiterlesen
Einzelfallnews

Einzelfallnews aus Gießen: Polizeibeamtin bei Angriff von Afghanen verletzt!

Einzelfallnews In eine Klinik musste eine 30 – jährige Polizeibeamtin nach einem Angriff am Dienstagabend gebracht werden. Die Beamtin und ihr Streifenpartner waren durch Zeugen auf eine offenbar hilflose Person an einem Gebüsch in der Bahnhofstraße aufmerksam gemacht worden. Die Beamten verständigten einen Rettungswagen und sprachen die offenbar bewusstlose Person an. Plötzlich wurde der offenbar unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stehende Mann aggressiv und trat bzw. schlug um sich. Nach einem Gerangel konnte der Mann zu Boden gebracht und gefesselt werden. Er spuckte dann um sich und trat nach der Beamtin. Dabei erlitt sie Verletzungen am Arm. Erst mit erheblichem Aufwand[…]

Weiterlesen
Einzelfallnews

EINZELFALLNEWS aus Stuttgart: Auseinandersetzung in S-Bahn und zwei Araber flüchten!

EINZELFALLNEWS EINZELFALLNEWS aus Ludwigsburg: Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen ist es in der Nacht von Dienstag (31.07.2018) auf Mittwoch (01.08.2018) gegen 00.55 Uhr in einer S-Bahn der Linie S4 gekommen. Ersten Erkenntnissen zu Folge stiegen zwei bislang unbekannte männliche Personen an der Haltestelle Stuttgart-Stadtmitte in die Bahn ein und setzten sich gegenüber von zwei 17-jährigen Frauen sowie ihrem 18-jährigen Begleiter. Zeugenangaben zu Folge soll einer der beiden unbekannten Männer auf der Fahrt nach Ludwigsburg eine der 17-Jährigen angesprochen haben. Nachdem die Reisende die Unterhaltung offenbar ablehnte, entfernte sich die Dreiergruppe von den beiden Unbekannten. Im weiteren Verlauf der[…]

Weiterlesen
Polizei

Einzelfallnews Königs Wusterhausen: Fünf afghanische Männer schlagen auf einen 31-jährigen Pakistani ein!

Einzelfallnews   Am Bahnhofsvorplatz kam es in der Nacht zum Donnerstag zu einer gefährlichen Körperverletzung. Gegen 01:30 Uhr schlugen nach ersten Erkenntnissen fünf afghanische Männer auf einen 31-jährigen Pakistani ein. Der Geschädigte wurde dabei verletzt und musste in ein Krankenhaus transportiert werden, eine Nahbereichsfahndung führte nicht zum Ergreifen der Täter. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.      

Weiterlesen
Polizei

Einzelfallnews aus Wittstock: Nach Auseinandersetzung greift Tschetschene zwei Polizisten an!

Einzelfallnews   Ein 36-jähriger Tschetschene hat gestern zwei Polizeibeamte des Reviers angegriffen und leicht verletzt. Ein unbeteiligter Zeuge hatte die Polizei gegen Mittag in die Maxim-Gorki-Straße gerufen, weil sich dort mehrere Personen prügeln sollten. Die Beamten stellten tatsächlich drei Tschetschenen fest, von denen einer zerrissene Bekleidung und ein anderer eine blutige Nase, ein angeschwollenes Jochbein und ein Hämatom unter dem Auge („Veilchen“) hatte. Als die Beamten zur Klärung des Sachverhaltes die Identität des Verletzten feststellen wollten, erklärte er, nur mit dem Fahrrad gestürzt zu sein, und verweigerte sich allen weiteren Maßnahmen. Aufgrund der Zeugenaussage sowie der Verletzungen wollten ihn die[…]

Weiterlesen
Faust

Einzelfallnews aus Krefeld – 24-Jähriger nach Schlägen und Tritten von 5 dunkelhäutigen schwer verletzt!

Einzelfallnews Einzelfallnews aus Krefeld – In der Nacht zu Sonntag (22. Juli 2018) haben fünf Männer einen 24-Jährigen geschlagen und getreten. Das Opfer, ein 24 Jahre alter Zuwanderer aus dem Mittleren Osten, wurde dabei schwer verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen. Gegen 2:45 Uhr war der 24-Jährige zu Fuß auf dem Ostwall unterwegs. An der Haltestelle Rheinstraße kam es zu einem verbalen Streit zwischen ihm und fünf anderen Männern. Der Streit eskalierte und die Männer schlugen auf den 24-Jährigen ein. Als er zu Boden stürzte, traten die Männer weiter auf ihr Opfer ein. Anschließend flüchteten sie in Richtung Hauptbahnhof. Ein[…]

Weiterlesen
Bundespolizei

#Einzelfallnews aus #Essen: Vom #CE in die #JVA – Bundespolizei nimmt gesuchten #Iraker fest!

Einen gesuchten Straftäter konnten Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Nachmittag (11. Juni) am Essener Hauptbahnhof festnehmen. Der 24-Jährige iranische Staatsangehörige hatte einen ICE ohne Fahrausweis genutzt und war deshalb im Essener Hauptbahnhof durch Einsatzkräfte der Bundespolizei überprüft worden. Dabei stellte sich heraus, dass der Iraker mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Wegen Beleidigung und Diebstahls hatte das Siegener Amtsgericht den Mann bereits im Juli 2017 zu einer Geldstrafe von 880 Euro verurteilt. Gezahlt hatte der 24-Jährige die Strafe jedoch nicht. Weil er das gestern auch nicht tat, wurde er zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe von 88 Tagen in die Essener JVA eingeliefert. Für[…]

Weiterlesen
Urheber: schnoeppl / 123RF Standard-Bild

#Einzelfallnews aus #Neu-Ulm: #Dunkelhäutiger mit #afro-look sprüht Mann #Reizgas ins Gesicht

NEU-ULM. Am Sonntagmorgen um 06:40 Uhr war ein 20-jähriger in Begleitung mehrerer Freunde in der Johannisstraße zu Fuß unterwegs. Der 20-jährige befand sich gerade wenige Meter hinter seinen Freunden, als plötzlich eine unbekannte Person auftauchte und ihm grundlos Reizgas in das Gesicht sprühte. Der Unbekannte flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung und konnte auch im Rahmen einer sofortigen Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Der Geschädigte wurde zur Behandlung ein Krankenhaus gebracht. Der Unbekannte war dunkelhäutig mit „afro look“. Er trug eine hellblaue Jeans uns ein dunkles T-Shirt. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise zum Täter oder Tatablauf[…]

Weiterlesen
Finanzamt

#Einzelfallnews aus #Oberkrämer: #Kameruner nimmt Ex-Lebenspartnerin #Handy und #Geld weg!

Ein 40-jähriger Kameruner begab sich am 08.06. gegen Mittag in das Zimmer seiner 27-jährigen Ex-Lebenspartnerin, ebenfalls aus Kamerun, und nahm ihr das Mobiltelefon sowie mehrere Hundert Euro Bargeld weg; Gesamtschaden 800 Euro. Er war offenbar der Meinung, ihr das Handy nur für einen gewissen Zeitraum geliehen zu haben, wobei sie jedoch angab, es von ihm geschenkt bekommen zu haben. Da die Eigentumsverhältnisse zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht ersichtlich waren und keine Eigentumsnachweise vorgebracht werden konnten, wurde das Handy durch die Polizei sichergestellt. Anlässlich des Polizeieinsatzes zeigte die Kamerunerin den 40-Jährigen auch noch wegen Körperverletzung und er sie wegen Diebstahles von[…]

Weiterlesen
Urheber: promesaartstudio / 123RF Standard-Bild

#Einzelfallnews #Wiesbaden: Mann mit #dunkler #Hautfarbe #begrapscht Frau in #Gaststätte!

(ws) In einer Gaststätte in der Bärenstraße in Wiesbaden berührte ein männlicher Gast eine Frau unsittlich, als diese an dem Mann vorbei ging. Der Vorfall, bei dem der Täter unerkannt entkommen konnte, ereignete sich am Samstag, 09.06.2018, 03.30 Uhr. Er wurde wie folgt beschrieben: 20 – 25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Gestalt, „dunkelhäutig“. Die Person habe eine Glatze und trug zur Tatzeit ein dunkles T-Shirt und eine dunkle Hose. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345 – 2140 in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen
Polizei

Einzelfallnews aus #Dresden: Festnahmen nach #Auseinandersetzung in #Erstaufnahmeeinrichtung!

Nach der gewalttätigen Auseinandersetzung Anfang Juni vor der Erstaufnahmeeinrichtung an der Bremer Straße nahm die Dresdner Polizei drei Georgier fest (siehe Medieninformation der PD Dresden Nr. 318/18 vom 03.06.2018). Den drei Männern im Alter von 20, 21 und 31 Jahren wird vorgeworfen, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein. Des Weiteren sollen sie bei den Gewalttätigkeiten in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Hamburger Straße am 25.Mai 2018 als Anstifter fungiert haben (siehe Medieninformation der PD Dresden Nr. 305/18 vom 27.05.2018). Dabei hatten etwa 50 Heimbewohner die Einsatzkräfte der Polizei angegriffen, die zum Schlichten eines Streits in die Unterkunft gerufen worden waren.[…]

Weiterlesen

Einzelfallnews aus #Gießen: #Asylbewerber aus #Marokko beschädigt offenbar #Dienstgebäude und #Streifenwagen!

Nicht zu bändigen war ein 36 – Jähriger Asylbewerber aus Marokko am frühen Donnerstagmorgen am Berliner Platz in Gießen. Der offenbar angetrunkene Mann wurde nach mehreren Sachbeschädigungen festgenommen und in eine Zelle gebracht. Polizeibeamte hatten gegen 02.00 Uhr Schläge im Eingangsbereich der Polizeistation Gießen Nord wahrgenommen. Sie stellten wenig später fest, dass eine männliche Person mehrfach Pflastersteine gegen die Eingangstür geworfen hatte. Noch vor der Festnahme warf der Täter Steine gegen zwei dort geparkte Streifenwagen. Der mutmaßliche Täter konnte in der Nähe ausgemacht und mit Hilfe von Pfefferspray festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass er einen Schaden von mehreren[…]

Weiterlesen

#Fotofahndung nach brutalem #Überfall durch #Araber/#Nordafrikaner auf 17-jährige Frau!

Siegen – In der Nacht zu Sonntag um kurz nach 03 Uhr wurde eine 17-jährige junge Frau in Siegen im Bereich der Berliner Straße in Höhe des Amtsgerichts/der Staatsanwaltschaft Opfer eines äußerst brutalen Überfalls. Die 17-Jährige wurde dabei von dem noch unbekannten Täter mit außergewöhnlicher Aggressivität und Brutalität attackiert und erheblich verletzt, so dass sie anschließend stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Der Tatverdächtige flüchtete nach dem Überfall über die Berliner Straße in Richtung Bahnhof. Die Ermittler des Siegener Kriminalkommissariats 1 haben jetzt in Zusammenarbeit mit den Spezialisten des Düsseldorfer Landeskriminalamtes ein Phantombild des flüchtigen Tatverdächtigen erstellt und veröffentlichen[…]

Weiterlesen
Einzelfallnews

Flüchtlingsreport aus Kiefersfelden/Rosenheim: Versteckte #Migranten schneiden Plane auf und flüchten!

Am Mittwoch (6. Juni) haben mehrere Migranten im deutsch-österreichischen Grenzgebiet eine Fahndungsaktion der Rosenheimer Bundespolizei ausgelöst. Sie hatten sich in einem Lkw-Auflieger versteckt. In einer Rastanlage auf der A93 nahe Kiefersfelden schlitzte einer von ihnen die Plane des Aufliegers von innen auf. Die vier Personen, darunter zwei Minderjährige, sprangen heraus und rannten davon. Ein Zeuge, der in der Rastanlage arbeitet, verständigte die Polizei. Diese leitete sogleich die Suche nach den Flüchtigen im Umfeld der Inntalautobahn ein. Am Bahnhof in Kiefersfelden trafen die Bundespolizisten auf eine vierköpfige Gruppe. Keiner der vier konnte sich ordnungsgemäß ausweisen. Es handelt sich nach eigenen Angaben[…]

Weiterlesen

Einzelfallnews aus #Dresden-Friedrichstadt: 20 #Polizisten im Einsatz bei Streit unter #Flüchtlingen!

Heute Vormittag wurden Polizisten zur Erstaufnahmeeinrichtung auf die Bremer Straße gerufen. Dort waren drei Tunesier (19/22/25) und ein Libyer (32) in Streit geraten. Ersten Erkenntnissen zufolge ist niemand verletzt worden. Beim Eintreffen der Beamten hatte sich die Situation zwischenzeitlich bereits beruhigt. Insgesamt waren 20 Polizisten im Einsatz, darunter auch Beamte der Diensthundestaffel. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)    

Weiterlesen
Polizei

Einzelfallnews aus #Wittenberge: Bei Auseinandersetzung zwischen ausländischen Personen wurde #Syrer verletzt!

In der vergangenen Nacht kam es in der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen ausländischen Personen. Dabei wurde ein 18-jähriger Syrer offenbar durch einen Pkw leicht verletzt. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Nach ersten Erkenntnissen ging dieser Auseinandersetzung ein bereits mehrere Tage zurückliegender Streit voraus. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei – auch zu den Hintergründen der Auseinandersetzungen – dauern an.

Weiterlesen
NoGo Area Gießen

Einzelfallnews aus der #NoGo-#Area #Gießen: Polizisten werden auf der Straße von #Syrer angegriffen!

Mitten auf dem Schiffenberger Weg war am Dienstag, gegen 18.00 Uhr, ein 28 – Jähriger unterwegs. Offenbar rannte er vor mehrere Fahrzeuge. Teilweise soll er dabei auch in den Gegenverkehr gelaufen sein. Als ein Streifenwagen kam und die Beamten ausstiegen, versuchte der 28-Jährige die Beamten zu schlagen. Es gelang jedoch, den Mann festzunehmen. Noch am Abend musste der Asylbewerber aus Syrien in eine Psychiatrie gebracht werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Weiterlesen

#Haueneberstein – Ermittlungen nach Brand eines #Flüchtlingswohnheims wegen schwerer #Brandstiftung gegen einen #Bewohner!

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Baden-Baden und des Polizeipräsidiums Offenburg Staatsanwaltschaft und Polizei haben nach dem Brand eines Flüchtlingswohnheims in der Gottlieb-Daimler-Straße Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung gegen einen 31-Jährigen aufgenommen. Dem Bewohner der Unterkunft wird vorgeworfen, das kurz vor 16.30 Uhr von Anwohnern entdeckte Feuer mutwillig entfacht zu haben. Die Hintergründe sind noch unklar. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurde niemand verletzt. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, dürfte aber in die Zehntausende gehen. Um 15.27 Uhr meldeten Bewohner der Unterkunft ein Feuer in den Räumen des von über 30 Personen genutzten Hauses. Beim Eintreffen der hinzugerufenen Einsatzkräfte der Feuerwehr[…]

Weiterlesen
Kriminalpolizei

Einzelfallnews aus #Siegen: Polizei such Zeugen nach brutalen Überfall auf junge Frau durch #Araber!

In der Nacht zu Sonntag wurde eine 17-jährige junge Frau in Siegen Opfer eines äußerst brutalen Überfalls. Die Tat ereignete sich um kurz nach drei Uhr in der Siegener Innenstadt im Bereich der Berliner Straße in Höhe des Amtsgerichts bzw. der Staatsanwaltschaft. Die 17-Jährige, die sich zu diesem Zeitpunkt – zu Fuß aus Richtung Bahnhof kommend – auf ihrem Heimweg befand, wurde dort von einem ihr entgegenkommenden unbekannten Mann zunächst angesprochen und dann im weiteren Verlauf mit außergewöhnlicher Aggressivität und Brutalität attackiert. Das Opfer trug dabei erhebliche Verletzungen und einen Schock davon und musste mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt[…]

Weiterlesen

Einzelfallnews: #Syrische #Schleuser verhaftet – Bundespolizei durchsucht Wohnungen!

In den frühen Morgenstunden hat die Bundespolizei mit 135 Beamten, einschließlich verschiedener Spezialkräfte der Bundespolizei, in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Ludwigsburg, im Auftrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart zwei syrische Staatsangehörige im Alter von 33 und 31 Jahren verhaftet. Zeitgleich sind 10 Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht worden. Durchsucht wurden sieben Objekte in Baden-Württemberg sowie drei Objekte in Nordrhein-Westfalen. Die Verhaftung der Beschuldigten erfolgte im Raum Ludwigsburg. Die Bundespolizei hat insgesamt neun männliche Personen im Visier. Ermittelt wurden fünf Syrer, ein irakischer Staatsangehöriger, ein Libanese, ein Türke und ein Deutscher im Alter von 29 bis 52 Jahren. Den Tatverdächtigen werden mehrere unterschiedliche Delikte[…]

Weiterlesen

#Einzelfallnews aus Österreich: #Afghane von #Landsleuten geschlagen und ausgeraubt!

Zwei afghanische Asylwerber, 18 und 25 Jahre alt, wohnhaft in Schwanenstadt bzw. Oberndorf bei Schwanenstadt, sind verdächtig, am 11. Mai 2018 gegen 19 Uhr in einer Fußgängerunterführung in Schwanenstadt einen ebenfalls afghanischen 29-jährigen Asylwerber aus Kirchdorf an der Krems überfallen und ausgeraubt zu haben. Die Täter schlugen dem 29-Jährigen mit einem Metallgegenstand mehrmals ins Gesicht und bedrohten ihn mit einem Messer. Sie raubten insgesamt 70 Euro Bargeld und ergriffen anschließend die Flucht. Der 29-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und im Landeskrankenhaus Kirchdorf an der Krems ärztlich behandelt. Nach Anzeigeerstattung des Opfers konnten die beiden Täter ausgeforscht werden. Nach Rücksprache mit[…]

Weiterlesen
Urheber: chalabala / 123RF Standard-Bild

#Einzelfallnews aus Ellund: Syrer mit gefälschtem Führerschein kontrolliert!

Heute Morgen gegen 01.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden PKW auf dem Parkplatz Handewitter Forst. Die vier Insassen des Mazda konnten sich auch legitimieren. Der 29-jährige syrische Fahrer legte auf Verlangen einen internationalen Führerschein vor. Die Beamten stellten jedoch fest, dass es dieses vorgelegte „Dokument“ so gar nicht gibt. Auch war das Lichtbild ausgetauscht worden. Dem Syrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Beifahrer war im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und übernahm das Steuer. Der syrische Fahrer muss nun mit Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. Bundespolizeiinspektion Flensburg

Weiterlesen

Einzelfallnews aus #Rudolstadt: Schlägereien zwischen #Syrer und #Libyer in Asylbewerberunterkünften!

Am Sonntagnachmittag wurde die Polizei zu zwei Auseinandersetzungen in Rudolstädter Asylbewerberunterkünften gerufen. Gegen 13.20 Uhr sollen in der Jenaischen Straße mehrere Syrer und Libyer aus noch unbekanntem Grund in Streit geraten sein. Dabei soll ein 17-jähriger Syrer versucht haben, einen 24-jährigen Libyer ins Gesicht zu schlagen. Dieser konnte ausweichen und soll laut ersten Zeugenaussagen seinerseits mehrfach zurückgeschlagen haben. Der 17-Jährige erlitt diverse Schwellungen im Gesicht sowie Nasenbluten. Eine ärztliche Behandlung verweigerte er vor Ort. Die Polizei erhob die Personalien der Beteiligten und fertigte mehrere Anzeigen. Etwa zwei Stunden später wurden die Beamten zu einer Asylbewerberunterkunft im Erich-Correns-Ring gerufen. Hier soll[…]

Weiterlesen
Urheber: ylivdesign / 123RF Standard-Bild

Einzelfallnews aus #Neuwied: Bei Schlägerei unter #ausländischen #Mitbürgern wird Teleskopschlagstock eingesetzt!

Neuwied Vor einer Shisha-Bar in der Pfarrstraße ist es am Freitagabend gegen 19.30 Uhr zu einer Auseinandersetzung unter ausländischen Mitbürgern gekommen. In deren Verlauf hat ein 24jähriger Mann mit einem Teleskopschlagstock einen 41jährigen Geschädigten geschlagen. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Im Rahmen der Fahndung konnte der flüchtige Täter angetroffen werden. Er war mit der Sicherstellung des Schlagstocks nicht einverstanden und bestand darauf, dass er den Schlagstock führen dürfe. Ihm wurde erklärt, dass das Waffengesetz da eindeutig ist. Gegen ihn laufen nun Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Weiterlesen

Einzelfallnews aus #Schorndorf: Nach Schlägerei zwischen zwei Personengruppen werden 2 #Syrer verletzt!

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen sind am Samstag nach derzeitigem Ermittlungsstand eine Person schwer und eine weitere Person leicht verletzt worden. Gegen 17:30 Uhr war der Polizei über Notruf eine Schlägerei zwischen zwei größeren Personengruppen in der Schlichtener Straße, Einmündung Urbanstraße gemeldet worden. Beim Eintreffen der ersten Streifenbesatzungen hatte sich die Lage bereits teilweise beruhigt. Ein 18 Jahre alter Syrer hatte Gesichtsverletzungen erlitten und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Ein 19 Jahre alter Syrer wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Derzeit gibt es keinerlei Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Die zuständige[…]

Weiterlesen

Einzelfallnews aus Kehl: Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter aus #Tunesien im Bahnhof fest

Heute Nachmittag haben Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Kehl einen 23-jährigen tunesischen Staatsangehörigen festgenommen. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz. Zusätzlich wurde er wegen Diebstahl per Aufenthaltsermittlung gesucht. Da er die erforderliche Geldstrafe nicht bezahlen konnte, muss er nun eine 60-tägige Ersatzfreiheitsstrafe absitzen. Bundespolizeiinspektion Offenburg      

Weiterlesen
Flüchtling NEWS

#Einzelfallnews aus #Schleiz: Streit zwischen #Asylbewerber und einer Gruppe von #rumänischen und #bulgarischen Bewohnern eines Lehrlingswohnheimes!

Am Donnerstagabend zwischen 21:00 Uhr und 22:00 Uhr kam es zwischen einem libyschen Asylbewerber und einer Gruppe von rumänischen und bulgarischen Bewohnern eines Lehrlingswohnheimes in der Straße Am Agnesfeld zu einer Auseinandersetzung. Der Libyer war mit den Lehrlingen auf dem Nachbargrundstück in Streit geraten, worauf der 24-Jährige am Zaun der Asylbewerberunterkunft hochgeklettert sei und die anderen von dort beleidigt, bedroht und beschimpft haben soll. Zudem habe der Libyer einen Stein in die Personengruppe geworfen aber niemanden getroffen. Gegen den Asylbewerber wurde Anzeige u.a. wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Saalfeld      

Weiterlesen

#Einzelfallnews aus #Ludwigshafen: 10- bis 15-köpfige #Personengruppe #überfällt Passanten!

Ein 41-Jähriger wurde am Donnerstag (31.05.2018) von einer Personengruppe attackiert und leicht verletzt. Der Mann war gegen 19.45 Uhr zu Fuß in der Hartmannstraße in der Nähe des Gräfenauparks unterwegs, als er von einer 10- bis 15-köpfigen Personengruppe im Alter von 16 bis 25 Jahren angesprochen wurde und diese von ihm Geld forderte. Da der 41-Jährige kein Bargeld hatte, wurde er von vier Personen aus der Gruppe heraus geschlagen und leicht verletzt. Die Personengruppe flüchtete anschließend ohne Beute in Richtung Gräfenaustraße. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de. Polizeipräsidium Rheinpfalz      

Weiterlesen

#Einzelfallnews aus #Freiburg: 13 #Afrikaner bei #unerlaubter #Einreisen auf Güterzug erwischt!

Insgesamt 13 Personen aus verschiedenen afrikanischen Ländern hat die Bundespolizei am Mittwochvormittag gegen 10.30 Uhr in einem Zug der Rollenden Landstraße aus Italien im Freiburger Güterbahnhof festgestellt. Die unerlaubt Eingereisten waren über aufgeschnittene Planen in das Innere der verladenen LKW gelangt und auf diesem Weg zunächst unerkannt ins Bundesgebiet eingereist. Bei den Personen handelte sich um 10 Erwachsene, davon sechs Männer und vier Frauen im Alter von 20 bis 28 Jahren, einen 16-jährigen Jugendlichen und zwei Kleinkinder im Alter von einem und zwei Jahren. Sie stammten aus Nigeria, Marokko und Libyen. Bei einer 23-Jährigen aus Nigeria, die sich mit ihrer[…]

Weiterlesen
Flüchtling-NEWS

Einzelfallnews aus #Reutlingen: Heftige #Auseinandersetzung zwischen mehreren #syrischen und #gambischen Flüchtlingen in #Flüchtlingsunterkunft!

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren syrischen und gambischen Flüchtlingen ist es am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr in einer Unterkunft in der Ringelbachstraße gekommen. Insgesamt waren an der Schlägerei sieben Personen beteiligt, bei welcher unter anderem diverse Gegenstände wie Knüppel, ein Hammer und ein Messer eingesetzt wurden. Zwei der Beteiligten mussten aufgrund ihrer Verletzungen in einer Klinik versorgt werden. Zur Bewältigung der Lage waren 11 Fahrzeuge der Polizei Reutlingen sowie umliegender Polizeireviere im Einsatz.

Weiterlesen
Polizei

Einzelfallnews aus #Hannover: Fünf Verletzte bei #Auseinandersetzung zweier Familien!

Heute Nachmittag (31.05.2018), gegen 15:45 Uhr, sind Mitglieder zweier Familien an der Podbielskistraße (Höhe Gehaplatz) in Streit geraten. Bei der Auseinandersetzung haben fünf der Beteiligten leichte Verletzungen erlitten. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Mehrere Zeugen hatten die Auseinandersetzung, an der rund zehn Personen beteiligt waren, bemerkt und die Polizei alarmiert, die die Kontrahenten trennten. Bei vier Männern im Alter von 25, 26, 27 und 28 Jahren stellten die Beamten im Anschluss oberflächliche Stich- bzw. Schnittverletzungen fest. Ein 54-Jähriger erlitt darüber hinaus leichte Kopfverletzungen durch Schläge und Tritte. Alle kamen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher[…]

Weiterlesen
Einzelfall NEWS

+++ EILMELDUNG +++ Michelstadt: #Flüchtling mit #Schlagstock in Bankfiliale löst #Polizeieinsatz aus!

Ein 25 Jahre alter Mann löste am Mittwoch (30.05.) gegen 12.15 Uhr einen Polizeieinsatz in einer Bankfiliale in der Bahnhofstraße aus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand betrat der 25-Jährige zunächst das Gebäude, stellte eine Tasche im Schalterbereich ab und hielt einen Schlagstock in der Hand. Der Flüchtling ließ anschließend alle Mitarbeiter und in den Räumen tätige Handwerker aus dem Gebäude heraus und forderte anschließend gegenüber der Polizei, ihn sofort in sein Heimatland ausreisen zu lassen. Kunden befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Bank. Gegen 12.50 Uhr konnten Polizeibeamte den Mann widerstandslos in der Bank festnehmen. In der abgestellten Tasche befanden[…]

Weiterlesen

Polizeireport aus #Mannheim: 23-Jähriger wegen des dringenden Verdachts der #versuchten #Vergewaltigung in #Untersuchungshaft!

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg erließ das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen einen 23-Jährigen. Der 23-Jährige ist dringend verdächtig, am Montag gegen 23 Uhr im Kirchheimer Weg in Heidelberg auf die 56-jährige Geschädigte aufmerksam geworden zu sein und sodann den Entschluss gefasst zu haben, die Frau zum Geschlechtsverkehr zu nötigen. Die Geschädigte wehrte sich jedoch heftig, schrie laut und ließ sich auch durch Drohungen des Täters nicht von weiterer Gegenwehr abbringen. Schließlich ließ der 23-Jährige von ihr ab und flüchtete. Die 56-Jährige wurde bei dem Angriff verletzt. Im Rahmen einer sofort durchgeführten Fahndung konnte der 23-Jährige von Polizeibeamten des Polizeireviers Heidelberg-Süd[…]

Weiterlesen
tägliche Einzelfallnews

#Mühlhausen: #Deutscher nach Auseinandersetzung mit #Afghanen leicht verletzt

Offenbar war die Redelautstärke zweier Männer aus Afghanistan am Montagabend gegen 22.05 Uhr in Mühlhausen der Auslöser für einen handfesten Streit auf dem Bahnhofsplatz. Ein 26-jähriger Deutscher fühlte sich gestört und sprach die zwei Männer an. Dies missfiel einem der Afghanen und es kam zu verbalen Beleidigungen gegenüber dem Deutschen. Als dieser den Bahnhofsplatz verlassen wollten, folgten ihm die Beiden. Was dann geschah ist noch unklar. Die Beteiligten verständigten die Polizei. Die Polizisten fanden den Deutschen leicht verletzt und mit zerrissenem T-Shirt vor. Wie es zu den Blessuren gekommen ist und wie das T-Shirt zerrissen wurde, muss nun geklärt werden.[…]

Weiterlesen
Einzelfälle Schlägerei

Polizeireport aus #Lörrach: Angebliche #Massenschlägerei unter #Asylbewerbern!

Am Dienstagnachmittag teilten Passanten der Polizei kurz vor 16.30 Uhr mit, dass beim Hebelpark eine Massenschlägerei im Gange sei. Sofort rückten alle verfügbaren Streifen aus und trafen vor Ort etwa 30 Personen an. Diese stoben auseinander und rannten in Richtung Bahnhofsplatz davon. Dort konnten wenig später rund 20 Personen angetroffen werden. Alle wurden kontrolliert und zum Geschehen befragt. Es stellte sich heraus, dass junge Asylbewerber aufeinander losgegangen waren. Offenbar ging es um den Umgang miteinander. Zwei Beteiligte wurden verletzt, außerdem wurde ein T-Shirt zerrissen. Ein beschuldigtes Brüderpaar war vor Eintreffen der Polizei geflüchtet, weshalb nach ihm gefahndet wurde. Einer der[…]

Weiterlesen
Einzelfall NEWS

Und wieder #Donauwörth: Alkoholisierten #Schwarzafrikaner randalieren weil es kein #Essen mehr gibt!

Auseinandersetzung zwischen Bewohnern und Sicherheitsdienst in der EAE Donauwörth – Am Samstagabend (26.05.2018) kam es kurzzeitig in der Erstaufnahmeeinrichtung zu einer Auseinandersetzung zwischen gambischen Bewohnern und dem dortigen Sicherheitsdienst. Gegen 20:30 Uhr kamen etwa sechs bis acht Schwarzafrikaner aus der Stadt zurück in ihre Unterkunft. Schon vor der Einrichtung soll es zu einem Gerangel der mutmaßlich alkoholisierten Männer untereinander gekommen sein. Zwei Männer begaben sich aber nicht in ihre Zimmer, sondern wollten im Speisesaal noch etwas zum Essen. Weil das nicht möglich war, kam es zu einer Auseinandersetzung mit den Kräften des Sicherheitsdienstes, in dessen Verlauf ein Seifenspender von der[…]

Weiterlesen
Polizei BW

#Einzelfallnews aus #Wendlingen: Seniorin von #dunkelhäutigen Mann #belästigt und Fernseher gestohlen!

Gegen einen Unbekannten, der am Samstagmorgen unberechtigt in einem Seniorenheim in der Weberstraße aufgetaucht ist, ermittelt die Kriminalpolizeidirektion Esslingen wegen Diebstahls und des Verdachts der sexuellen Belästigung. Der Verdächtige hatte das Gebäude und anschließend das Zimmer einer über 90-jährigen Bewohnerin im Erdgeschoss des Gebäudes unbemerkt betreten und die schlafende Frau zunächst berührt. Als sie aufwachte und den Mann abwehrte, ließ er von ihr ab und nahm ihren Flachbildfernseher an sich, mit dem er das Gebäude verließ. Das Personal wurde auf den Vorfall aufmerksam, als die Seniorin die Alarmklingel drückte, und nahm die Verfolgung des Verdächtigen auf. Dieser ging in Richtung[…]

Weiterlesen
Exhibitionist Delikt

#Oberboihingen: Exhibitionist #entblößt sich vor 22-jähriger Frau!

Im Gewann Oberer Wasenweg ist am Dienstagnachmittag ein noch unbekannter Exhibitionist einer 22 Jahre alten Frau entgegen getreten. Die Joggerin war gegen 13.45 Uhr zwischen dem Sportgelände Oberboihingen und Zizishausen im Bereich des Hochwasserdamms unterwegs, als sich der Täter vor ihr entblößte, sie anstarrte und dabei sein Geschlechtsteil in der Hand hielt. Die schockierte junge Frau sprach den Unbekannten auf sein Verhalten an, der sich erst nach einigen Sekunden in Richtung einer Hecke umdrehte und behauptete, sich nur erleichtern zu müssen. Der Täter wird als etwa 30 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß und von normaler Statur beschrieben. Er[…]

Weiterlesen
Einzelfall NEWS

#Einzelfallnews aus #Freiburg: Nach versuchtem Fahrraddiebstahl leistet #Asylbewerber aus #Eritrea Widerstand!

Über den Polizeinotruf meldete ein aufmerksamer Zeuge am Sonntagmorgen der Polizei, dass ein Mann am Hauptbahnhof vermutlich gerade versucht ein im Bereich des Treppenaufgangs zur Stadtbahnbrücke abgeschlossenes Fahrrad zu entwenden. Zwei Streifen der Landespolizei konnten den Tatverdächtigen kurze Zeit später unweit der Örtlichkeit stellen und der Bundespolizei übergeben. Da die Identität des Mannes zunächst nicht geklärt werden konnte, wurde er zur Dienststelle gebracht. Dort zeigte sich der 34-jährige Asylbewerber aus Eritrea zunehmend aggressiv, schrie immer wieder lautstark und weigerte sich, den angeordneten Maßnahmen Folge zu leisten. Bei der erkennungsdienstlichen Behandlung leistete er erheblichen Widerstand und versuchte die Beamten zu treten.[…]

Weiterlesen
Einzelfall NEWS

#Einzelfallnews aus Stuttgart: #Araber schlägt Reisenden ins Gesicht!

Ein bislang unbekannter Mann hat am frühen Sonntagmorgen (27.05.2018) beim Halt einer S-Bahn der Linie S4 in Zuffenhausen einem Reisenden mit ins Gesicht geschlagen. Ersten Erkenntnissen zufolge stieg der 22-Jährige gegen 04:50 Uhr in Ludwigsburg in die Bahn ein. Während der Fahrt soll ihn der unbekannte Mann mehrfach nach einer Zigarette gefragt haben. Im weiteren Verlauf entwickelte sich offenbar ein Streit zwischen den beiden Männern. Der mutmaßliche Täter schlug daraufhin seine mitgeführte Bierflasche kaputt und soll den 22-Jährigen aufgefordert haben, mit ihm in Zuffenhausen auszusteigen. Als sich dieser weigerte, schlug der Unbekannte ihm mit der Faust ins Gesicht, sodass seine[…]

Weiterlesen
Einzelfall NEWS

#Werlte: Jugendlicher von zwei #Südländern #angegriffen und #verletzt!

Ein 17-jähriger Jugendlicher ist am frühen Sonntagmorgen von zwei Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Er war mit einem Freund auf der Straße „Hinterm Teich“ unterwegs. Dort hörten sie Musik aus einem Handy. Zwei andere Jugendliche fühlten sich offenbar von der Musik gestört und griffen den 17-Jährigen unvermittelt an. Danach flüchteten sie. Das Opfer erlitt Verletzungen an der Hand und im Gesicht. Die Angreifer sollen etwa 13 Jahre alt und 1,70 Meter groß gewesen sein. Einer trug eine blaue Bomberjacke, der andere eine schwarze Lederjacke. Beide sollen südländisch ausgesehen haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter der[…]

Weiterlesen
Urheber: jacekkita / 123RF Standard-Bild

#Offenburg: #Pfeffersprayeinsatz nach #Widerstandshandlungen gegen drei #nigerianische Staatsangehörige im #Bahnhof!

Im Rahmen einer Personenkontrolle im Bahnhof Offenburg kam es heute Abend zu massiven Widerstandshandlungen und zum Einsatz von Pfefferspray. Gegen 21:00 Uhr sollten drei männliche Personen in der südlichen Bahnhofsunterführung kontrolliert werden. Bei Erkennen der Polizeikräfte ergriffen diese sofort die Flucht, konnten aber durch die Beamten von Bundes- und Landespolizei auf dem Bahnsteig gestellt werden. Im Rahmen der Identitätsfeststellung kam es zu Angriffen und massiven Widerstandshandlungen gegen die Beamten. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es, die Personen zu Boden zu bringen und zu fesseln. Hierbei leisteten sie weiter Widerstand, wodurch drei Polizeibeamte leichte Schürfwunden erlitten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand[…]

Weiterlesen