NoGo-Area Gießen

Gießen: Asylbewerber aus Algerien nach Ladendiebstahl geschnappt!

Gießen   Beim Diebstahlsversuch ertappt wurde offenbar ein 26 – jähriger Mann am Donnerstagabend in einem Kaufhaus im Seltersweg. Der Asylbewerber aus Algerien hatte offenbar die Diebstahlssicherung einer Jacke beschädigt, um diese dann entwenden zu können. Bei dem misslungenen Versuch entstand ein Schaden von etwa 100 Euro. Der mutmaßliche Dieb wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Weiterlesen

Gießen: Falsche Polizeibeamte erbeuten Schmuck und Bargeld!

Gießen   Drei Personen haben eine 76 – Jährige am Mittwoch, gegen 09.00 Uhr, in einem Wohnhaus in der Plockstraße um Schmuck und Bargeld gebracht. Das Trio hatte bei der ahnungslosen Frau geklingelt und sich als Polizeibeamte ausgegeben. In dem Gespräch teilten die Männer der Frau mit, dass man nach Waffen und einem Wertbehältnis suche. Die Frau händigte den Männern einen Schlüssel aus. Anschließend öffneten die Täter das Behältnis und entnahmen mehrere Hundert Euro. Zudem fanden sie offenbar Schmuckstücke im Wert von mehreren tausend Euro. Erst später stellte es sich heraus, dass es sich bei den Männern um keine Polizeibeamte, sondern um Trickdiebe handelte. Die Personen sollen zwischen 40 und 50 Jahre alt ein. Der erste Unbekannte soll mit 190 Zentimeter auffallend groß und schlank sein. Die zweite Person soll wesentlich kleiner und kräftiger sein. Er soll braune Haare mit blonden Strähnen sowie eine schwarze Klapptasche mit einem Polizeilogo mitgeführt[…]

Weiterlesen

Gießen: 24 – Jähriger von zwei Personen attackiert und Zigaretten entwendet!

Gießen   Zwei unbekannte Personen, die etwa 18 Jahre alt sein sollen, haben am Samstag, gegen 21.30 Uhr, vor einem Getränkemarkt im Wiesecker Weg einen 24 – Jährigen zusammengeschlagen. Die beiden Täter hatten den Gießener mehrfach mit Schlägen traktiert und danach eine Schachtel Zigaretten entwendet. Die Täter flüchteten dann in unbekannte Richtung. Sie sollen, so der Zeuge, zwischen 175 und 180 Zentimeter groß und kräftig sein. Einer der Schläger soll eine schwarze Kappe sowie eine graue Jacke getragen haben. Er soll einen angetrunkenen Eindruck hinterlassen haben. Der zwei Täter soll einen Bart haben und schwarze Kleidung getragen haben. Beide sollen „gutes“ Deutsch gesprochen haben. Die eingeleitete Fahndung brachte bislang keinen Erfolg. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen bzw. zu den gesuchten Personen geben können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555. Polizeipräsidium Mittelhessen

Weiterlesen

Gießen: Kind in Wieseck belästigt!

Gießen     Am Montag, gegen 14.40 Uhr, wurde eine 10 – Jährige in der Keßlerstraße durch einen Unbekannten belästigt. Offenbar sprach er aus seinem Fahrzeug durch das offene Fenster das Kind an. Der Mann soll sich dabei entblößt haben. Anschließend soll er in unbekannte Richtung davongefahren sein. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach einem silberfarbenen Seat mit Gießener Kennzeichen. Der etwa 30-jährige Fahrer hatte eine schmale Statur und rotbraune längere Haare, die am Hinterkopf zu einem Zopf zusammengebunden waren. Er trug einen Vollbart mit schmalen Konturen. Der Unbekannte war mit einem weißen T-Shirt (schwarzer Aufdruck) bekleidet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555    

Weiterlesen

Gießen: Achtjähriger von Mann angesprochen – Zeugen in Wieseck gesucht!

Gießen   Nach Zeugen sucht die Gießener Polizei, nachdem ein Unbekannter am Montag, gegen 14.00 Uhr, einen Achtjährigen in der Rabenauer Straße in Wieseck angesprochen hatte. Offenbar war der Mann, der zwischen 30 und 35 Jahre alt sein soll, aus Richtung Alten-Busecker-Straße entlang der Rabeneuer Straße unterwegs und stellte sein Auto in der Nähe einer Bushaltestelle / Möserstraße ab. Unmittelbar danach soll er den Achtjährigen angesprochen haben. Als er ihn an der Schulter berührte, rannte der Junge davon. Die Hintergründe dazu sind bislang unklar. Für die weiteren Ermittlungen ist es wichtig, Zeugen, die etwas davon mitbekommen haben, zu finden. Der gesuchte Mann soll eine dünne Figur und blonde Haare haben. Er soll kurze Bartstoppeln sowie eine schwarze Jacke sowie eine in die Haare gesteckte Sonnenbrille getragen haben. Gegebenenfalls benutzte er einen kleineren hellblauen PKW. Möglicherweise haben auch Personen, die an der Bushaltestelle in der Rabenauer Straße am Montag, gegen 14.00[…]

Weiterlesen

Gießen: Diebe aus Marokko und Algerien von Ladendetektiven verfolgt

Gießen     Gießen – Ein 21-jähriger Asylbewerber aus Marokko und ein 20-jähriger Asylbewerber aus Algerien konnten nach am einem gemeinschaftlichen Ladendiebstahl am Dienstagnachmittag (09. Oktober) durch die Polizei schnell festgenommen werden. Zwei Kaufhausdetektive beobachten gegen 17.00 Uhr die beiden mutmaßlichen Langfinger, die in einem Kaufhaus im Seltersweg Sportschuhe klauten und anschließend flüchteten. Sie verfolgten das Duo und teilten gleichzeitig über Notruf den Standort mit. Dadurch konnte eine alarmierte Streife die beiden Diebe im Bereich des Lahnufers festnehmen. Neben den Sportschuhen hatten die beiden Täter offensichtlich noch weiteres Diebesgut von unbekannter Herkunft dabei. Die Ordnungshüter stellten die Beute sicher und entließen die Beiden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Weiterlesen

Gießen: Polizeibeamte bedroht und angegriffen!

Gießen     Gießen – Am frühen Sonntagmorgen ist es in einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Trieb“ zu einer Körperverletzung und einem anschließenden Angriff auf Polizeibeamte gekommen. Ein 44-jähriger Betrunkener ohrfeigte eine 46-jährige Frau und war von Zeugen nicht unter Kontrolle zu bekommen. Der Mann bedrohte im Anschluss die hinzugezogenen Polizisten, diese umzubringen und beleidigte diese ebenfalls mit offenbar russischen Schimpfwörtern. Der Versuch, die Ordnungshüter mit Kopfstößen sowie Tritten zu verletzen misslang glücklicherweise. Der Trunkenbold durfte seinen Übermut in einer Zelle kühlen und sieht sich nun mehreren Strafanzeigen entgegen.

Weiterlesen

Gießen: Erst mit Hammer und Duschstange zugeschlagen, dann ab in die Psychiatrie!

Gießen   Gießen: Mit Hammer und Duschstange zugeschlagen In eine Psychiatrie musste ein 57 – Jähriger am Samstagabend nach einem Angriff auf einen 30 – Jährigen eingeliefert werden. Der Gießener hatte den 30 – Jährigen in der Troppauer Straße verfolgt und dann mit einem Hammer und einer Duschstange auf ihn eingeschlagen. Er erlitt dabei Verletzungen. Der 57 – Jährige konnte durch eine Streife festgenommen werden. Er wurde dann in eine Klinik gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Weiterlesen

Vermisstenfahndung aus Gießen: 45 – Jähriger Sascha Lotz schon seit einer Woche vermisst!

Gießen   Gießen – Seit über eine Woche wird der 45 – Jährige Sascha Lotz vermisst. Angehörige hatten den Gießener am 04.10.2018 bei der Polizei als vermisst gemeldet. Ermittlungen ergaben, dass er zuletzt am Samstag, 29.09.2018, in der Johannesstraße in Gießen durch Zeugen noch gesehen wurde. Sascha Lotz ist schlank und etwa 175 Zentimeter groß. Er soll einen Vollbart haben und wahrscheinlich einen Rucksack mitführen sowie eine auffällige Kopfbedeckung tragen. Der 45 – Jährige benötigt Medikamente. Ein Bild des Vermissten ist beigefügt. Erste Suchmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555. Polizeipräsidium Mittelhessen

Weiterlesen

Gießen – Von 3 Männer mit dunkler Hautfarbe und Messer wird mann bedroht und ausgeraubt!

Gießen     Drei mit Messern bewaffnete Männer bedrohten einen 26-jährigen Mann aus Gießen und raubten ihm die Geldbörse mit wenig Bargeld und dem Ausweis. Der Forderung nach dem Handy konnte das Opfer nicht entsprechen, da er keins besitzt. Vor der Flucht schlug ein Täter das Opfer nieder. Der Überfall war am Mittwoch, 03. Oktober, zwischen 20 und 20.30 Uhr in der Frankfurter Straße Ecke Schubertstraße. Die Männer, so das Opfer bei der Anzeigenerstattung am Abend des nächsten Tages, drängten ihn mit vorgehaltenen Messern vom Gehweg in eine Maueröffnung. Zur Fluchtrichtung konnte er wegen des Niederschlags nichts sagen. Er beschrieb die Täter als 1,80 bis 1,85 Meter große „Männer mit dunklerer Hautfarbe“ mit normaler unauffälliger Statur. Sie waren dunkel gelkleidet und trugen Kapuzen. Wer war zur benannten Tatzeit an dem Tatort? Wer hat dort das geschilderte Geschehen beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise machen? Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Weiterlesen

Gießen – Schlägerei zwischen zwei Eritreer in der Seitenstraße!

Gießen   Gießen – Die Polizei sucht Zeugen einer Schlägerei, die sich am Mittwochabend, (03. Oktober) gegen 22 Uhr in der Seitenstraße „Hinter der Westanlage“ zutrug und möglicherweise an der Südanlage ihren Anfang hatte. Ein 19-jähriger Eritreer erlitt durch Schläge eines mutmaßlichen Landsmannes u.a. eine Platzwunde. Der Verletzte konnte die Klinik nach kurzer Behandlung wieder verlassen. Seinen betrunkenen Widersacher beschrieb er als ca. 25-jährigen, muskulösen, dunkelhäutigen Mann von c. 1,70 Metern Größe. Er hatte schwarze mittellange, zu Fries gedrehte, seitlich abrasierte Haare. Weder zur Fluchtrichtung noch zum Grund des Streites ließ sich der Verletzte aus. Hinweise bitte an die Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Weiterlesen

Gießen: Südländer schlägt nach Kunden im Lebensmittelmarkt!

Gießen   Gießen: Nach einem mutmaßlichen Schläger, der mit einem silberfarbenen VW Tiguan mit Gießener Kennzeichen davon gefahren sein soll, sucht die Gießener Polizei nach einer Attacke in einem Supermarkt am Dienstag, gegen 21.45 Uhr, in der Grünberger Straße. Ein 30 – Jähriger wollte einen Streit zwischen der Kassiererin und einem Kunden schlichten. Der Kunde schlug plötzlich nach dem Zeugen und verletzte ihn dabei im Gesicht. Anschließend lief der Täter auf den Parkplatz des Lebensmittelparkplatzes und holte ein Überbrückungskabel aus seinem PKW. Er lief zurück in den Markt und schlug mit diesem Kabel nach dem Zeugen, der zuvor den Streit schlichten wollte. Glücklicherweise verfehlte er ihn. Der Unbekannte stieg dann wieder in den silberfarbenen VW Tiguan. Der Mann soll südländisch aussehen und etwa 175 Zentimeter groß sein. Er soll einen Sportanzug von Adidas getragen haben und zwei Kleinkinder dabei gehabt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.[…]

Weiterlesen

Gießen: Weiterer Fall von „Love-Scamming“ im Landkreis Gießen!

Gießen   Gießen – Nach dem am Montag gemeldeten Fall von sogenanntem „Love-Scamming“ in Laubach wurde der Polizei am heutigen Dienstag ein weiterer Fall dieses Betrugsphänomens bekannt. Ein 69 – Jähriger aus Staufenberg verlor durch diese Masche in den letzten Wochen offenbar 21.000 Euro. Auch er hatte über eine „Dating -Plattform“ Kontakt zu einer Person aufgenommen. In diesem Fall handelte es sich um eine Frau aus China. Diese hatte dem ahnungslosen Staufenberger versichert, dass sie ihn in Deutschland besuchen wolle. Dazu und für andere Wünsche forderte sie mehrere Geldbeträge. Der 69 – Jährige überwies in mehreren Zahlungen, die mittels Überweisungen und Western-Union erfolgten, insgesamt 21.000 Euro ins Ausland. Später stellte es sich dann heraus, dass auch er einer Betrüger Bande aufgesessen war. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.        

Weiterlesen

Gießen: Nach Drogen-Razzia 21 Drogendealer aus den Maghreb-Staaten in Haft!

Gießen Gießen – Seit mehreren Monaten geht die Polizei gegen kriminelle Szenen im Stadtgebiet Gießen vor. Die bisherigen Kontrollmaßnahmen, die mit zu dem Konzept „Sicheres Gießen“ gehören, haben maßgeblich dazu beigetragen, dass bislang 21 Personen, die größtenteils der offenen Drogenszene angehörten und aus den Maghreb-Staaten stammen, in Haft gingen. Die vielen eingeleiteten Verfahren im Rahmen der Kontrollen haben zur Folge, dass die Zahlen rund um das Betäubungsmittelgesetz tendenziell gegenüber dem Vorjahr bislang deutlich angestiegen sind. Bei der Rauschgiftkriminalität handelt es sich um ein typisches Kontrolldelikt. In solchen Fällen werden Polizeibeamte aus Gießen, die oftmals durch die Bereitschaftspolizei in Lich unterstützt wurden, aktiv, um Dealer zu ermitteln und dingfest zu machen. „Durch die vielen Ermittlungsmaßnahmen, die sowohl unter Beteiligung der Polizeidirektion Gießen als auch der Kriminaldirektion erfolgten, konnten wir dafür sorgen, dass mehrere mutmaßliche Straftäter offenbar überführt werden konnten. Wir wollen die Maßnahmen rund um das Einsatzkonzept Sicheres Gießen auch weiter[…]

Weiterlesen

NoGo-Area Gießen: Seniorin (66) wird von Schwarzafrikaner beraubt und erleidet dabei einen Armbruch!

Gießen     Gießen – Eine 66-jährige Gießenerin spazierte am Sonntag gegen 17.30 Uhr durch die Wolfstraße. Als sie sich in Höhe der Ecke Fröbelstraße befand, riss plötzlich jemand von hinten an ihrer Stofftasche stieß sie zu Boden und schleifte sie noch ein Stück weit hinter sich her, bis sie die Tasche losließ. Die Seniorin erlitt bei der Attacke einen Armbruch und einen Schock, dennoch konnte die tapfere Frau noch selbst einen Notruf absetzen und Hilfe herbei holen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Gießener Krankenhaus. In ihrer beigen Stofftasche mit hellroten Streifen befanden sich ein Smartphone und ihr Portemonnaie mit etwa 25 Euro und persönlichen Dokumenten. Bei dem Täter soll es sich um einen jungen Schwarzafrikaner mit kräftiger, athletischer Figur gehandelt haben. Er sei mit einem bunten Oberteil bekleidet gewesen und habe eine Kopfbedeckung getragen. Nach der Tat sei er in Richtung Eichgärtenallee geflüchtet. Die Polizei in Gießen bittet[…]

Weiterlesen

Sexangriffreport aus Gießen: Drei Frauen werden von Asylbewerber aus Eritrea sexuell belästigt!

Gießen   Gießen:  Gleich mehrfach ist ein 18 – Jähriger Asylbewerber aus Eritrea offenbar am Freitagnachmittag in der Gießener Innenstadt in Erscheinung getreten. Der Verdächtige hatte, so die bisherigen Erkenntnisse, hatte gegen 14.50 Uhr an der Bushaltestelle in Liebigstraße auf einen Bus der Linie 1 gewartet. Dabei soll er eine 20 – Jährige, die ebenfalls wartete, unsittlich berührt und mehrfach sexuell belästigt haben. Ein Zeuge hatte diese mitbekommen und verhinderte zunächst Schlimmeres. Die 20 – Jährige stieg dann in den Bus. Offenbar folgte der Verdächtigte der Frau ebenfalls in den Bus. Auf der Fahrt soll es dann zu weiteren sexuellen Belästigungen gegenüber einer 17- und einer 19 – Jährigen gekommen sein. Der 57 – Jährige Busfahrer hatte das Ganze bemerkt und betätigte den Notruf. Am Berliner Platz wollte der Verdächtige dann aus dem Bus flüchten. Als der Busfahrer die Flucht verhindern wollte, schlug und trat der Verdächtige offenbar nach ihm.[…]

Weiterlesen
Hessenreport aus Gießen Reinhardshain

Hessenreport aus Gießen: Unfall-Verursacher flüchtig – Not-OP nach brutalen Unfall!

Hessenreport aus Gießen Reinhardshain   Gießen – Autobahn 5: Am Montagabend, gegen 22.20 Uhr, verursachte der Fahrer eines Kleintransporters auf der Autobahn 5 zwischen dem Autobahndreieck Reiskirchen und der Anschlussstelle Grünberg einen schweren Unfall und ergriff anschließend die Flucht. Vier Personen verletzten sich bei dem Unfall, ein Mann schwer. In der Nähe der Raststätte Reinhardshain bei Grünberg (Fahrtrichtung Kassel / Nord) wechselte der Fahrer eines Kleintransporters mit Pritschenaufbau von der rechten auf die mittlere Fahrspur. Dabei übersah er vermutlich einen dort fahrenden 23-jährigen Schweizer mit seinem roten Toyota Previa. Der Toyotafahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Kleintransporter nicht mehr vermeiden, fuhr auf das Heck auf und verlor die Kontrolle über den PKW. Der Toyota prallte gegen die Schutzplanke und kippte anschließend auf die Beifahrerseite. Der Fahrer des Kleintransporters setzte seien Fahrt einfach fort, obwohl er den Zusammenstoß bemerkt haben muss. Alle vier Insassen des Toyota verletzen sich bei dem Unfall.[…]

Weiterlesen

Polizeireport aus der #NoGo-#Area #Gießen: Zwei #Asylbewerber aus #Algerien und #Libyen verüben 2 Diebstähle in 2 Geschäften!

Auf Diebestour waren offenbar ein 28- und ein 20- Jähriger. Die beiden Asylbewerber aus Algerien und Libyen hatten offenbar innerhalb einer Stunden zwei Geschäfte auf dem Seltersweg aufgesucht und dabei Bekleidung und Kopfhörer entwendet. Beide konnten wenig später festgenommen werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Weiterlesen