Hessenreport

Hessenreport aus Frankfurt: Hotelgast verprügelt Escortdame und wird festgenommen!

Hessenreport   Hessenreport aus Frankfurt-Sachsenhausen: Heute in den frühen Morgenstunden ist ein 44-jähriger Hotelgast nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung vorläufig festgenommen worden. Zuvor war der Gast mit einer bei ihm weilenden Escortdame in Streit geraten. Im weiteren Verlauf soll er diese körperlich attackiert und verletzt haben. Die genauen Umstände zum Tatablauf sind derzeit Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Das verletzte Opfer musste medizinisch versorgt werden.   Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Weiterlesen
Bundeswehr

Hessenreport aus Bad Hersfeld: Übergriff auf zwei Soldaten war vermutlich vorgetäuscht!

Hessenreport BAD HERSFELD – Der Angriff dreier Unbekannter auf zwei 19-jährige Soldaten am Rande der Bad Hersfelder Innenstadt am vergangenen Mittwoch (25.07.) hat sich vermutlich nicht ereignet. Das ist das Ergebnis der Ermittlungen des osthessischen Staatsschutzkommissariats. Die jungen Männer aus Neuenstein und dem südhessischen Wald-Michelbach haben die Straftat nach bisherigen Erkenntnissen vorgetäuscht, weil sie wegen eines Verkehrsstaus am Mittwochmorgen zu spät zum Dienst erschienen wären. Sie befürchteten nun arbeits- und dienstrechtlichen Konsequenzen. Ihnen war daher die Idee gekommen, den Angriff auf dem Weg zum Dienst vorzutäuschen. Die leichten Verletzungen haben sich die beiden jungen Männer vor der Anzeigenerstattung selbst beigebracht.[…]

Weiterlesen
Hessenreport

Hessenreport aus Darmstadt: 19-Jähriger bei Auseinandersetzung wegen Pfandflaschen verletzt!

Hessenreport   Hessenreport aus Darmstadt – Bei einer Auseinandersetzung am Sonntagabend (29.07.) wurde ein 19 Jahre alter Mann am Platz der Deutschen Einheit verletzt. Nach ersten Erkenntnissen waren gegen 22.15 Uhr zwei Gruppen mit jeweils mehreren Beteiliten aufeinander losgegangen sein. Hintergrund wären Streitigkeiten um gesammelte Pfandflaschen gewesen. Im Zuge der Auseinandersetzung griffen zwei bislang noch unbekannte Täter den Mann, der in Kronberg am Taunus gemeldet ist, tätlich an und verletzten ihn im Gesicht. Vor Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen flüchteten die beiden Tatverdächtigen. Einer der Aggressoren war circa 30 bis 40 Jahre alt und 1,81 Meter bis 1,90 Meter groß. Er[…]

Weiterlesen
Hessenreport

Hessenreport: Vermittlung von Scheinehen: Bundespolizei gelingt erfolgreicher Schlag gegen Tätergruppierung

Hessenreport   Hessenreport aus Frankfurt Am gestrigen Morgen durchsuchten Beamte der Bundespolizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main 19 Wohnungen und Gewerbeobjekte in vier Bundesländern. Insgesamt waren 150 Polizisten an diesem Einsatz beteiligt. Die Ermittlungen richten sich gegen eine Tätergruppierung aus Frankfurt am Main, der die Vermittlung von Scheinehen für chinesische Staatsangehörige vorgeworfen wird. Die Beschuldigten werden verdächtigt, den chinesischen Staatsangehörigen Ehepartner aus EU-Staaten vermittelt und deren Eheschließung in Dänemark sowie die anschließenden Behördengänge in Deutschland – meist in Frankfurt am Main – organisiert zu haben. Hierzu wurden die Scheinehepartner mit unzutreffenden und teils auch gefälschten Miet- und Arbeitsverträgen ausgestattet[…]

Weiterlesen
Hessenreport

Hessenreport aus Frankfurt-Ostend: Räuberpärchen in die Flucht geschlagen!

Hessenreport   Ein bisher unbekanntes Räuberpärchen ist am späten Donnerstagabend an der heftigen Gegenwehr ihres Opfers gescheitert. Das Opfer, ein junger Mann (27), war gegen 23.30 Uhr in der Hanauer Landstraße zu Fuß unterwegs, als es in Höhe der Nummer 32 von dem Pärchen zunächst in ein Gespräch verwickelt wurde. Plötzlich zog der männliche Täter ein Pfefferspray und sprühte es dem Opfer in die Augen. Unterdessen versuchte er mit Gewalt die Umhängetasche zu entreißen. Dies scheiterte allerdings an der erheblichen Gegenwehr. Ohne Beute flüchtete das Räuberpärchen, das wie folgt beschrieben wird: Der Mann etwa 1,85 m groß und von kräftiger[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus Hungen/Grünberg: Polizei warnt vor aggressiven Bettlern!

Aggressive „Benzin-Bettler“ traten am Dienstag bei Hungen und Grünberg gleich mehrfach in Erscheinung. Zur ersten Meldung bei der Polizeistation Grünberg kam es gegen 11.20 Uhr. Offenbar aus Osteuropa stammende Bettler waren zwischen Hungen und Nonnenroth, etwa 300 Meter vor dem Ortseingang von Nonnenroth, auf die Straße gesprungen und hatten vorbeifahrende PKW zum Anhalten gezwungen. Danach sollen die Unbekannten versucht haben, Geld für Benzin zu erbetteln. Die „Betrüger“ sollen in einem VW Passat und einem blauen Mercedes unterwegs gewesen sein. Ähnlich aggressiv gingen die Personen knapp 15 Minuten später auf der Alsfelder Straße bei Grünberg vor. Auch in diesem Fall versuchten[…]

Weiterlesen
Rüsselsheim

#Hessenreport aus #Rüsselsheim: Drei #Fahrzeuge durch #Steinwürfe beschädigt!

Drei in der Schlesienstraße geparkte Fahrzeuge wurden am Samstag (09.06.) in der Zeit zwischen 9.00 Uhr und 12.45 Uhr von Unbekannten beschädigt. Die Täter warfen mit Steinen nach den Autos und verursachten so an einer Motorhaube, einem Fahrzeugdach sowie an einer Autotür und einem Kotflügel einen Schaden von insgesamt rund 2000 Euro. Hinweise in diesem Zusammenhang nehmen die Beamten der Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142/696-0 entgegen. Polizeipräsidium Südhessen

Weiterlesen

Hessenreport aus #Kassel: Taschendiebin schlägt in Straßenbahn zu: Opfer kann Verdächtige beschreiben!

Am gestrigen Donnerstagnachmittag schlug eine Taschendiebin in einer Kasseler Straßenbahn zu und klaute einer 44-Jährigen aus Kassel zunächst unbemerkt das Portemonnaie. Das Opfer erinnerte sich später beim Feststellen des Diebstahls an nur eine einzige Person, die ihr im fraglichen Zeitraum in der Tram nahegekommen war. Diese Verdächtige beschrieb sie der Polizei als ca. 20 bis 25 Jahre alte, etwa 1,60 Meter große Frau mit indischem Äußeren, dunklem Teint, dunklen Haaren und schlanker Statur. Die Frau soll etwas Hellgrünes getragen haben. Die Kasseler Kripo bittet nun um Hinweise auf die mutmaßliche Taschendiebin. Wie die 44-Jährige gestern Nachmittag bei der Anzeigenerstattung gegenüber[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus #Niederhadamar: Unfall am #Bahnhübergang – Autofahrerin schwer verletzt!

An einem Bahnübergang im Bereich von Niederhadamar ist heute Mittag, gegen 12.30 Uhr, ein Zug der Hessischen Landesbahn mit einem PKW einer 28-jährigen Frau kollidiert. Nach Ermittlungen der Bundespolizei hatte die Frau ihren VW Golf auf den unbeschranken Bahnübergang gesteuert, als der Zug in den Bereich einfuhr. Der Lokführer leitete noch eine Notbremsung ein, was aber die Kollision nicht mehr verhindern konnte. Die etwa 50 Reisenden im Zug blieben unverletzt. Die 28-jährige Fahrerin wurde mit schweren aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Limburger Krankhaus gebracht. Der Lokführer des Zuges erhielt durch den Unfall eine Schock und musste abgelöst werden. Nach[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus #Wiesbaden: #Rettungskräfte werden angegriffen!

(si)Am Mittwochnachmittag griff ein 31-jähriger Mann in der Wiesbadener Straße in Dotzheim eine Rettungswagenbesatzung an. Der Mann hatte zuvor über die Rettungsleitstelle einen medizinischen Notfall gemeldet. Als die Rettungskräfte eintrafen, setze sich der Mann dann auf den Beifahrersitz des Rettungswagens. Nachdem der 31-Jährige aufgefordert wurde, den Sitz zu verlassen, soll er die Rettungskräfte gestoßen und getreten haben. Zudem soll er mit einer Sonnenbrille gezielt nach der Rettungswagenbesatzung geworfen haben. Ein Rettungssanitäter erlitt bei dem Übergriff leichte Verletzungen. Bei der anschließenden Festnahme des Mannes durch eine Streife der Polizei, konnten die Beamten ein Messer im Hosenbund des Angreifers feststellen und sicherstellen.[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus #Frankfurt: Ladendetektive #erpressen Diebe!

Am frühen Montagabend hielten zwei Ladendetektive zwei Diebe in einem Bekleidungsgeschäft im Bereich der Hauptwache fest und verlangten Geld von diesen, um einer polizeilichen Anzeige zu entgehen. Gegen 18.00 Uhr klauten der 34-jährige Mann und die 26-jährige Frau Decken und Kleidung aus besagtem Geschäft. Dabei wurden sie von zwei Ladendetektiven beobachtet und in deren Büro gebeten. Dort verlangten die beiden 36-jährigen Männer mehrere tausend Euro, andernfalls würden sie die Polizei verständigen. Die Ladendiebin wurde bis etwa 20.00 Uhr in dem Büro festgehalten, während der 34-Jährige in Begleitung eines Ladendetektives Geld abhob. Nachdem die Diebe mehrere hundert Euro an ihre Erpresser[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus Bad Vilbel: Mann mit dunkler Hautfarbe greift 13-jährigen Mädchen an die Brust!

Nach einer sexuellen Belästigung am Bahnhofsvorplatz, zwischen Busbahnhof und Friedberger Straße, am Dienstagnachmittag, bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, um Hinweise. Etwa 50 bis 60 Jahre alt, mit dunklem Hauttyp, grauen Haaren und von kleiner untersetzter Statur ist der Mann, der einer 13-jährigen Vilbelerin gegen 15.30 Uhr einfach an die Brust griff. Er wird mit gelblichen, weit auseinander stehenden Zähnen beschrieben und trug eine dunkle Hose und ein kurzes gelb kariertes Hemd. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf den Mann und sucht Zeugen des Vorfalls.

Weiterlesen

Hessenreport aus #Weiterstadt: 20-Jähriger wird an Haltestelle von #Pakistaner geschlagen!

Aus bislang noch ungeklärten Gründen ist am Montagabend (04.06) ein 20-Jähriger von einem Unbekannten attackiert worden. Die Körperverletzung ereignete sich gegen 18:20 Uhr an einer Bushaltestelle in der Robert-Koch-Str. Nach Angaben des Opfers schlug der Täter wortlos und ohne ersichtlichen Grund auf ihn ein. Anschließend entfernte er sich in Richtung Riedbahnstraße. Laut Zeugenaussage soll es sich bei dem Flüchtigen um einen etwa 25-30 Jahre alten, etwa 1,80 Meter großen Mann mit pakistanischer Herkunft und athletischer Figur gehandelt haben. Hinweise nehmen die Ermittler des 3. Polizeireviers unter der Rufnummer 06151 9693810 entgegen. Polizeipräsidium Südhessen      

Weiterlesen

#Hessenreport aus #Darmstadt: Nach #Diensthundebiss bei Ausschreitungen beim #Schloßgrabenfest Hepatitis C #Ansteckungsgefahr?

Im Nachgang zu den Ausschreitungen im Herrngarten in der Nacht zum Sonntag (03.06.2018, wir haben berichtet) hat sich ein Mann bei der Polizei gemeldet, um vorsorglich mitzuteilen, dass er im Zuge des Einsatzes in den frühen Sonntagmorgenstunden von einem Polizeihund gebissen wurde. Diese Mitteilung wollte er machen, da er an Hepatitis C erkrankt ist. Sofortige Recherchen der Polizei zum Einsatzgeschehen und weitere Ermittlungen am Dienstag (05.06.2018) ergaben, dass der betroffene Diensthund im Verlauf des Einsatzes noch weitere Personen gebissen hat. Nach ersten ärztlichen Auskünften ist eine Übertragungsgefahr der Krankheit aufgrund eines Bisses eher unwahrscheinlich, kann aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden.[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus #Biebertal: Haftbefehl gegen #somalischer #Asylbewerber erlassen!

Nach einer versuchten Brandlegung und einer versuchten Nötigung wurde ein 19-jähriger somalischer Asylbewerber am Samstagmittag in Rodheim-Bieber durch eine Streife festgenommen. Der Verdächtige wurde am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Es wurde ein Haftbefehl gegen ihn erlassen. Der 19-Jährige hatte offenbar gegen 12.00 Uhr auf einem Parkplatz, der sich am Ortseingang von Rodheim-Bieber an der Landesstraße 3286 befindet, versucht, einen Milchtankanhänger anzuzünden. Offenbar hatte er Unterlegkeile in Brand gesetzt. Durch Zeugen verständigte Polizeibeamte konnten den Brand wenig später löschen und den Verdächtigen in Tatortnähe festnehmen. Nach seiner Festnahme drohte der 19-Jährige damit, schwerwiegende Straftaten zu[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus #Darmstadt: #Polizeikommissar-Anwärter wird nach #Angriffe auf #Einsatzkräfte nach #Schloßgrabenfest verhaftet!

Nach den schweren Ausschreitungen und Angriffen auf Einsatzkräfte in der Nacht zum Sonntag (03.06.2018) nach dem Schlossgrabenfest im Bereich des Herrngartens, hat die Polizei 112 Personen vorläufig festgenommen und rund 50 Ermittlungsverfahren wegen schweren Landfriedensbruchs, Körperverletzungsdelikten, Sachbeschädigung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen wurden alle Festgenommenen wieder entlassen. Für den Fortgang der polizeilichen Ermittlungen hat das Polizeipräsidium Südhessen eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Um Täter identifizieren zu können und mögliche Tathandlungen nachweisen zu können, sind die Beamten auf Zeugenhinweise sowie Bild- und Videomaterial aus der Tatnacht angewiesen. Die Ermittler bitten daher Personen, die Videos oder Fotoaufnahmen von den Vorfällen[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus Darmstadt: Einsatzkräfte von 80 Personen attackiert! Keine Hinweise auf Planung oder politischen Hintergrund!

Nach den gewalttätigen Übergriffen auf Polizeikräfte am Rande des Schlossgrabenfestes in der Nacht zum Sonntag (03.06.) haben die ersten Ermittlungen derzeit keine Hinweise auf eine Planung der Gewalttätigkeiten ergeben. Anhaltspunkte, die auf einen politischen Hintergrund hindeuten würden, konnten bislang ebenfalls nicht erlangt werden. Die Einsatzkräfte waren etwa eine Stunde nach dem offiziellen Ende des Schlossgrabenfestes wegen gemeldeter Körperverletzungen und Lärmbelästigungen im Herrngarten gefordert, als sie von einer größeren Menschenmenge unter anderem mit Flaschenwürfen unvermittelt attackiert wurden. Mit Unterstützung alarmierter Polizeikräfte konnten bei der anschließenden Lagebewältigung über 100 Personen, vorwiegend junge deutsche Männer aber auch Frauen sowie Personen mit Migrationshintergrund, festgenommen[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus #Frankfurt/A 661: Randalierer rennt mit freiem Oberkörper auf Autobahn!

Ein augenscheinlich unter Drogeneinfluss und sonstigen psychischen Nebenwirkungen stehender Randalierer hat am Freitagabend einen Großeinsatz der Frankfurter Polizei ausgelöst. Erste Meldungen erreichten die Polizei gegen 20.20 Uhr, als der 28-jährige Mann in der Höhenstraße einen an einer Bushaltestelle sitzenden Mann angriff. Auf den wartenden Fahrgast unvermittelt losging und auf diesen einschlug. Ferner würgte und beleidigte er ihn. Anschließend ließ er den Fahrgast leicht verletzt zurück, stieg als Beifahrer in einen VW Polo, mit dem er schließlich kurz darauf an einer Tankstelle in der Friedberger Landstraße auftauchte. Hier startete er eine neue Attacke gegen einen Taxifahrer. Wiederum grundlos fing er an,[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus #Darmstadt: #Polizeibeamte nach #Schloßgrabenfest mit Flaschenwürfen attackiert und verletzt, 80 Festnahmen!

Deutschland immer mehr außer Kontrolle, wann wird der letzte wach und merkt das in dem Deutschland in dem Wir gut und gerne Leben etwas nicht stimmt! Diese Eskalation hat sich angedeutet wie man unten bei den zwei voran gegangenen Tagen bei den Polizeiberichten vom Schloßgrabenfest lesen kann! In der Nacht zum Sonntag (03.06) hat eine größere Menschenmenge im und um den Herrngarten die Polizei angegriffen und einen größeren Polizeieinsatz in der Innenstadt ausgelöst. Gegen 2.10 Uhr wurden Einsatzkräfte nach Ende des Schlossgrabenfestes in der Darmstädter Grünanlage unvermittelt mit Flaschen beworfen. Die teilweise vermummten Angreifer verletzten dabei zahlreiche Beamte. Nur mit[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus Darmstadt: Bilanz #Schloßgrabenfest, 33 Platzverweise, 4 Körperverletzungen, 4 Drogendelikte und eine Frauenbelästigung!

Nach einem ruhigen Auftakt des Schlossgrabenfestes waren die Einsatzkräfte am Freitag (01.06.) deutlich mehr gefordert. Größere Vorfälle blieben aufgrund der ständigen und starken Präsenz der Polizei sowie der „Null-Toleranz“ Strategie gegen Störer aber aus. Die Beamten erteilten insgesamt 33 Platzverweise. Der gestrige Top-Act Nena zog erwartungsgemäß viele Zuschauer auf das Schlossgrabenfest. Aus Sicherheitsgründen mussten alle Eingänge zum Festivalgelände zwischen 20.55 Uhr und 23.40 Uhr gesperrt bleiben. In den späten Abend- und Nachtstunden waren die Einsatzkräfte dann rund um das Gelände, insbesondere im Herrngarten und am Willy-Brandt-Platz gefordert. Handfeste Auseinandersetzungen und anbahnende Schlägereien machten polizeiliches Einschreiten erforderlich. Insgesamt wurden der Polizei[…]

Weiterlesen

#Darmstadt-Eberstadt: Neunjährige wählt #Notruf und wird so wahrscheinlich zur #Lebensretterin!

Ein neunjähriges Mädchen bemerkte am Freitag (01.06.)gegen 13.30 Uhr im Weidigweg einen bewusstlosen Mann und machte anschließend alles richtig. Die aufgeweckte Neunjährige rief mit dem Mobiltelefon den Notruf der Polizei an, beschrieb exakt, was sie festgestellt hatte, wo sie sich genau befand und wartete dann auch noch das Eintreffen des Rettungswagens ab, um den alarmierten Rettungsassistenten gleich zu zeigen, wohin sie mussten. Wie sich später herausstellte, hatte der 30-jährige Mann aufgrund einer schweren Schädelverletzung, die er sich vermutlich schon einen Tag zuvor zugezogen hatte, das Bewusstein verloren und wurde anschließend zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Aufgrund der[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus der #NoGo-#Area #Wiesbaden: Ein Wiesbadener und ein #dunkelhäutiger Mann prügeln sich!

Schlägerei in der Mauritiusstraße, Täter flüchtig, Wiesbaden, Mauritiusstraße / Schwalbacher Straße, 31.05.2018, 05:00 Uhr (He)Gestern Morgen kam es an der Einmündung Schwalbacher Straße / Mauritiusstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 42-jährigen Wiesbadener und einem unbekannten Mann, bei der der 42-Jährige verletzt wurde und zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Polizei wurde gegen 05:00 Uhr an die Örtlichkeit gerufen, da sich dort Personen schlagen würden. Vor Ort wurde der verletzte 42-Jährige in Begleitung von drei weiteren Bekannten angetroffen. Es wurde erklärt, dass man mit dem flüchtigen Täter schon im Verlauf der Nacht in einer Gaststätte in Streit[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus der #NoGo-#Area #Wiesbaden: #Nordafrikaner schlägt 23-jährigen brutal ins #Gesicht!

(He) Gestern Morgen wurde in der Helenenstraße ein 23-jähriger Mann aufgefunden, welcher starke Gesichtsverletzungen aufwies. Da die Hintergründe unklar sind, werden Zeugen gesucht, welche Angaben zu der Entstehung der Verletzungen machen können. Gestern, gegen 09:30 Uhr traf eine Streifenwagenbesatzung auf den Verletzten. Dieser hielt sich, gemeinsam mit einem Begleiter, unmittelbar vor einer Gaststätte auf. Der alkoholisierte Mann wurde durch den hinzugerufenen Rettungsdienst unmittelbar in eine Klinik verbracht und konnte sich zunächst nicht äußern. Der Begleiter konnte ebenfalls nichts zu der Entstehung der Verletzungen sagen. Bei einer Befragung im Krankenhaus erklärte der 23-Jährige dann, dass er gestern Morgen, kurz nach dem[…]

Weiterlesen

#Hessenreport aus #Wabern: 43-Jähriger bei #Streitigkeiten #schwer #verletzt!

Wabern Körperverletzung mit schwerverletzter Person Tatzeit: 31.05.2018, 21:50 Uhr Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 43-jähriger Waberner am gestrigen Abend, bei einer Schlägerei auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Kurfürstenstraße. Zwischen dem verletzten 43-Jährigen, einem weiteren 47, einer 25-Jährigen und einem tatverdächtigen 25-jährigen Waberner kam es zunächst im Biergarten der Pizzeria in der Kurfürstenstraße zu verbalen Auseinandersetzungen. Nachdem der tatverdächtige 25-Jährige Waberner die Pizzeria verlassen hatte, folge ihm der 43-jährige Waberner zum Parkplatz des dortigen Lebensmittelmarktes. Dort trat er dem 25-Jährigen seine Pizza aus der Hand. Daraufhin schlug der 25-Jährige den 43-Jährigen mit einem Faustschlag gegen den Kopf, sodass dieser zu[…]

Weiterlesen

#Hessenreport aus #Darmstadt: Einbrecher im #Verwaltungsgericht!

Mehrere Büroräume des Verwaltungsgerichts in der Julius-Reiber-Straße gerieten in der Zeit zwischen Donnerstagmittag (31.05.) Freitagmorgen (01.06.) in das Visier von Kriminellen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt in das Gebäude, durchsuchten dort anschließend die Büros und brachen zudem Rollcontainer auf. Ob etwas gestohlen wurde, müssen nun die polizeilichen Ermittlungen zeigen. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim 2. Polizeirevier in Darmstadt unter der Rufnummer 06151/969-3710 zu melden. Polizeipräsidium Südhessen      

Weiterlesen

#Hessenreport aus #Kassel: Foto mit #Sturmgewehr in sozialen Netzwerken rief #SEK auf den Plan!

Am Mittwoch kam es im Hofgeismarer Ortsteil Hombressen zu einem Polizeieinsatz, der durch ein Foto in den sozialen Netzwerken ausgelöst wurde. Das Bild zeigt einen Mann aus diesem Ortsteil, der mit einem Sturmgewehr in der Hand posiert. Ein Zeuge hatte es entdeckt und die Polizei alarmiert. Wie in diesen Fällen üblich, waren bei dem Einsatz auch Beamte des Spezialeinsatzkommandos eingesetzt. Am Nachmittag gegen 16 Uhr kam es dann zur Festnahme eines 47-jährigen Mannes, in dessen Wohnung auch ein Sturmgewehr AK 47 sichergestellt werden konnte. Die Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz dauern an. Der 47-Jährige verblieb nach Abschluss der[…]

Weiterlesen

#Hessenreport aus #Schwalmstadt-#Ziegenhain: 46-jähriger von drei unbekannten Tätern #zusammengeschlagen!

Schwalmstadt-Ziegenhain 46-Jähriger von drei Unbekannten zusammengeschlagen Tatzeit: Donnerstag, 31.05.2018, 22:50 Uhr Ein 46-jähriger Schwalmstadter wurde am gestrigen Abend von drei unbekannten Tätern angegriffen, zusammengeschlagen und getreten. Er erlitt dabei mehrere Rippenbrüche. Der 46-Jährige befand sich auf der Landgraf-Philipp-Straße, auf dem Gehweg, in Höhe des Alleeplatzes. Laut Zeugen habe er in einer Pose gestanden, als habe er eine Schusswaffe in der Hand. Plötzlich sei er zunächst von einem von insgesamt drei unbekannten Tätern mit einem Tritt gegen die Beine zu Fall gebracht worden sei. Anschließend hätten alle drei Täter auf den am Boden liegenden 46-Jährigen mehrmals eingetreten. Die Täter sind dann[…]

Weiterlesen

#Hessenreport aus #Frankfurt: 7 Tatverdächtige festgenommen und 37 kg #Rauschgift #sichergestellt

Darmstadt/Mühltal/Frankfurt am Main – Die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main und des Hessischen Landeskriminalamts hat am 28.05.2018 sieben Personen festgenommen und 37 kg Rauschgift sichergestellt. Ausgangspunkt der Maßnahmen war am 25.05.2018 eine Paketkontrolle des Zolls am Köln/Bonner Flughafen. Die Beamten stellten in zwei Paketen aus Spanien 30 kg Haschisch und 6 kg Marihuana sicher, die an eine Person in Mühltal (bei Darmstadt) adressiert waren. Nach weiteren Ermittlungen und kriminaltaktischen Maßnahmen konnten die Fahnder mit Unterstützung von Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Südhessen in der Empfängerwohnung vier Personen im Alter von 22 bis 35 Jahren vorläufig festnehmen. Anschließend wurden[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus #Darmstadt: Bilanz vom #Schloßgrabenfest, 14 Platzverweise, 10 Drogendelikte, 3 Köperverletzungen, 1 Raubüberfall!

Die starke Präsenz der Einsatzkräfte hat sich aus polizeilicher Sicht bereits am ersten Tag des Schloßgrabenfestes bewährt. Streitereien und sich anbahnende Schlägereien konnten meist rasch unterbunden werden. Die Beamten, die auf dem gesamten Festgelände unterwegs waren, konnten jeweils schnell eingreifen und schlichten. Insgesamt 14 Personen erhielten in diesem Zusammenhang Platzverweise für das Fest. Die Ordnungshüter stellten in 10 Fällen bei Festbesuchern kleine Mengen Drogen sicher und erstatteten Anzeigen. Ein junger Mann führte zudem auf dem Festivalgelände ein verbotenes Einhandmesser mit sich. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Insgesamt wurden bei der Polizei drei Körperverletzungen registriert und[…]

Weiterlesen

Hessenreport aus #Bensheim: Verbale #Streitigkeiten eskalieren 19-Jähriger mit #Glasflasche verletzt!

Ein 19 Jahre alter Heranwachsender wurde in der Nacht zum Donnerstag (31.05.) auf einem Parkplatz in der Riedstraße mit einer Glasflasche verletzt. Gegen 1.30 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst alarmiert, nachdem ein Streit zwischen mehreren Personen eskaliert war. Nach ersten Erkenntnissen waren zwei 19-Jährige in Streit geraten. Im weitern Verlauf schlug einer der Beteiligten, der in Heppenheim wohnt, seinem Kontrahenten mit einer Glasflasche auf den Kopf. Mit der abgebrochenen Flasche fügte er dem anderen 19-Jährigen noch Schnittverletzungen zu. Er kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Der stark alkoholisierte Tatverdächtige konnte durch Polizeikrfäte festgenommen werden und muss sich jetzt wegen des[…]

Weiterlesen