Pistole

Bad Herrenalb: Toter erschossen an der Landesstraße 340 aufgefunden!

Bad Herrenalb   Bad Herrenalb – Toter mit Schussverletzungen an der Landesstraße 340 aufgefunden – Kriminalpolizei hat Sonderkommission eingerichtet Am Montag gegen 22.00 Uhr wurde durch einen Zeugen ein augenscheinlich schwer verletzter Mann neben der Landesstraße 340 zwischen Bad Herrenalb und Dobel aufgefunden. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei vor Ort ergaben, dass der Tote, der bis jetzt noch nicht identifiziert ist, Schussverletzungen aufwies. Noch in der Nacht hat die Kriminaltechnik die ersten Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Bei der Kriminalpolizei wurde die Sonderkommission „Tanne“ mit 34 Beamtinnen und Beamten eingerichtet, die ihre Arbeit am Dienstagmorgen aufgenommen hat. Die Staatsanwaltschaft Tübingen hat zur Klärung der Identität und der genauen Todesursache eine Obduktion angeordnet, die vermutlich noch am Dienstag stattfinden wird. Mit den ersten Ergebnissen ist nicht vor Mittwochnachmittag zu rechnen. Am Dienstagnachmittag wird die gesperrte Landesstraße mit Unterstützung von Beamtinnen und Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz nach[…]

Weiterlesen

Bremen: Mann zündet sich selbst an!

Bremen   Ort: Bremen-Mitte, Bahnhofsplatz Zeit: 17.09.18, 22.15 Uhr Am Montagabend zündete sich ein 28 Jahre alter Mann auf dem Bahnhofsvorplatz selbst an, in der Absicht sich das Leben zu nehmen. Einsatzkräfte der Polizei Bremen löschten den Mann und übernahmen die Erstversorgung. Gegen 22.15 Uhr übergoss der 28-Jährige sich im Bereich der Baucontainer auf dem Platz der Deutschen Einheit mit brennbarer Flüssigkeit und entzündete diese und damit sich selbst. Anschließend rannte er über den Bahnhofsvorplatz in Richtung Bahnhofstraße. Ein Einsatzwagen der Polizei Bremen befand sich Rahmen ihrer Aufgabenwahrnehmung ebenfalls am Bahnhofvorplatz. Die Polizisten begannen umgehend mit der Löschung des in Flammen stehenden Mannes, mit Hilfe von Feuerlöschern sowie ihren Dienstjacken. In Zusammenarbeit mit einer zufällig anwesenden, speziell für Brandopfer ausgebildeten, Krankenschwester, leisteten die Beamten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Der 28 Jahre alte psychisch Erkrankte erlitt schwerste Verletzungen und kam zur Behandlung in eine Spezialklinik nach Hamburg. Er[…]

Weiterlesen
Messer-Report

Messer-Report aus #Mainz: 21-Jährige Frau verletzt #wohnsitzlosen #Mann mit #Messern!

Mainz  – Mittwoch, 23.05.2018 In der Grünanlage der Kaiserstraße ist es heute Mittag gegen 15:27 Uhr zu einem Streit zwischen einer 21-jährigen Frau und einem 35-jährigen Mann gekommen. Der Streit eskaliert und der Wohnsitzlose greift die 21-Jährige mit einer Flasche in der Hand an. Diese wiederum setzt sich mit einem Messer zur Wehr und fügt dem Mann eine Verletzung am Bein zu. Der Mann wird zurzeit ärztlich versorgt. Über die Schwere seiner Verletzung ist nichts bekannt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz wird die Wohnsitzlose am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Aufgrund der vielen Notrufe und einer zunächst unklaren Situation ist die Polizei mit mehreren Streifenwagen in die Kaiserstraße gefahren. Dies hat zu einer großen öffentlichen Aufmerksamkeit geführt. Polizeipräsidium Mainz

Weiterlesen