Urheber: tashalex / 123RF Standard-Bild

Thomas Jung: „Polizei leidet immer noch unter verkorkster Reform!

Polizei   Polizei – Die Bauplanungen für viele Polizeiwachen in Brandenburg sind laut Landeschef der Gewerkschaft der Polizei, Andreas Schuster, „immer noch auf 7000 Beamte ausgerichtet“. Büros für ursprünglich zwei Mitarbeiter werden mit vier oder künftig mit sechs besetzt sein. Diese „Verengung“ der Unterbringung ist auch Innenstaatssekretärin Lange (SPD) bekannt. Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu: „Diese Fehlplanungen sind immer noch Reste der Polizeireform, bei der man rund 1900 Beamte sinnlos abbaute. Sinnlos auch die teuren Umbauten in manchen Wachen, in denen Schutzmaßnahmen für Waffen und Computer eingerichtet wurden, weil sie nachts nicht besetzt[…]

Weiterlesen

Bremen: Mann zündet sich selbst an!

Bremen   Ort: Bremen-Mitte, Bahnhofsplatz Zeit: 17.09.18, 22.15 Uhr Am Montagabend zündete sich ein 28 Jahre alter Mann auf dem Bahnhofsvorplatz selbst an, in der Absicht sich das Leben zu nehmen. Einsatzkräfte der Polizei Bremen löschten den Mann und übernahmen die Erstversorgung. Gegen 22.15 Uhr übergoss der 28-Jährige sich im Bereich der Baucontainer auf dem Platz der Deutschen Einheit mit brennbarer Flüssigkeit und entzündete diese und damit sich selbst. Anschließend rannte er über den Bahnhofsvorplatz in Richtung Bahnhofstraße. Ein Einsatzwagen der Polizei Bremen befand sich Rahmen ihrer Aufgabenwahrnehmung ebenfalls am Bahnhofvorplatz. Die Polizisten begannen umgehend mit der Löschung des in[…]

Weiterlesen
Vermisstenfahndung aus Hannover: 13-jährigen Michelle F.

Vermisstenfahndung aus Hannover: 13-jährigen Michelle F. wird seit dem 13.09.2018 vermisst!

  Hannover: Mit einem Foto fahndet die Polizei nach der seit gestern vermissten 13-jährigen Michelle F. Die Mutter hatte das Mädchen zuletzt gestern (13.09.2018) gesehen. Als sie am selben Abend gegen 18:30 Uhr wieder in die gemeinsame Wohnung im Stadtteil Stöcken kam, war ihre Tochter nicht mehr zu Hause. Suchmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ohne Erfolg. Das Mädchen, sie hält sich auch gerne in der Innenstadt im Bereich der Oper auf, ist knapp 1,60 Meter groß, schlank und hat rot-blondes Haar. Über ihre Bekleidung ist lediglich bekannt, dass sie eine graue Kapuzenjacke sowie rosafarbene Adidas-Turnschuhe trägt. Hinweise zum Aufenthalt der[…]

Weiterlesen

Chemnitz – Sachsens stellvertretender Ministerpräsident Dulig: „Wir müssen unsere Polizei besser unterstützen“!

Polizei   Polizei – Nach den erneuten Krawallen in Chemnitz kündigt Sachsens stellvertretender Ministerpräsident Martin Dulig (SPD) Konsequenzen an. Im ARD-Mittagsmagazin sagte er „Gerade jetzt dürfen wir nicht zulassen, dass Menschen auf die Straße gehen und glauben, mit Selbstjustiz das Heft des Handelns zu übernehmen. Wir müssen unsere Polizei besser unterstützen, um auf diese neuen Herausforderung adäquat reagieren zu können. Und umgedreht heißt das auch eine Stärkung der Zivilgesellschaft.“ Dulig kündigte an, die Ereignisse in Chemnitz gründlich analysieren zu lassen und appelliert an die Zivilgesellschaft: „Wir haben ein Problem mit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus, aber wir brauchen natürlich auch die Mehrheit[…]

Weiterlesen
Polizei

Politik: Hoher Krankenstand und fehlende Polizeibeamte – der rote Innenminister hat die Lage nicht im Griff

Polizei Im vergangenen Jahr waren Brandenburgs Polizisten durchschnittlich für 35,8 Tage krank geschrieben. Die höchste Krankschreibungsquote bestand im Revier Seelow mit durchschnittlich 104,6 Tagen. Dann folgen die Reviere Rathenow mit 92,3, Nauen mit 81,9 und Guben mit 76,4 Tagen. Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu: „Das sind erschreckende Zahlen, die die Überlastung vieler Polizisten in Brandenburg seit der misslungenen Polizeireform belegen. Hier muss dringend etwas passieren. Wenn sich einerseits immer mehr Polizisten krank melden und andererseits von den 2218 Stellen im Wach- und Wechseldienst nur 1990 besetzt sind, dann zeigt das meines Erachtens, dass[…]

Weiterlesen
Polizei

Polizeireport aus Laufenburg: 42-jähriger Vietnamese mit verfälschten Papieren unterwegs!

Polizei   Am Donnerstagabend gegen 21:30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei an der BAB 98-Ausfahrt Laufenburg einen Pkw mit Berliner Zulassung. Darin befanden sich drei männliche vietnamesische Staatsangehörige im Alter von 42, 46 und 49 Jahren. Während sich zwei der Männer mit ordentlichen Papieren und gültigen Aufenthaltstiteln ausweisen konnten, führte der Dritte eine verfälschte italienische Identitätskarte mit sich. Er wurde festgenommen und dem Polizeirevier Bad Säckingen zur Einleitung aufenthaltsbeendender Maßnahmen überstellt. Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein        

Weiterlesen
Polizei

Polizeireport aus Mittelbaden – Polizei warnt vor Erpressern in sozialen Netzwerken!

Polizei klärt auf: Der Wunsch nach Geborgenheit, Zweisamkeit, aber auch amourösen Abenteuern ist seit Menschengedenken Triebfeder zielgerichteter Kommunikation und Ursprung eines jeden Flirts. Mit dem Siegeszug des Internets und der sozialen Medien hat sich diese vormals in der realen Welt stattgefundene Interaktion zusehends in den virtuellen Raum verlagert. Darin findet die Suche nach einem geeigneten Partner oder einem schnellen Flirt über eigens hierfür kreierte Programme, Internetseiten oder auch Apps statt – genau auf dieser Spielwiese lauern aber immer mehr gewiefte Erpresser auf ihre zumeist vor Liebe erblindeten Opfer. Die Vorgehensweise der Täter ist einfach, hinterhältig und aus Sicht der Polizei[…]

Weiterlesen
Polizei

Polizei: Antisemitische Straftat im Bereich des Bonner Hofgartens – 20-Jähriger nach Bedrohung mehrerer Personen erneut festgenommen!

  Bonn  – Im Zusammenhang mit der antisemitischen Straftat in den Nachmittagsstunden des 11.07.2018 wurde noch vor Ort ein 20-jähriger Deutscher mit palästinensischen Wurzeln, gestellt und vorläufig festgenommen. Gegen 14:20 Uhr war ein 50-jähriger, in den USA lebender, israelischer Hochschulprofessor in Begleitung einer Bekannten im Bereich des Bonner Hofgartens zu Fuß unterwegs, als ihn eine ihm unbekannte Person auf die von ihm getragene Kippa ansprach und im weiteren Gesprächsverlauf auch beleidigte. Der Unbekannte schlug ihm die Kippa dann mehrfach vom Kopf, schubste und schlug ihn gegen die Schulter und sagte hierbei unter anderem „Kein Jude in Deutschland“. Der 20-Jährige ist der[…]

Weiterlesen

#Hildesheim: #Polizeitaucher finden #Diebesgut im #Mittellandkanal!

(hcr.) Am Vormittag des 23.05.2018 gelang es einer Polizeitaucher-Einheit der Bereitschaftspolizei Braunschweig zwei Tresore und ein Laptop vom Grund des Mittellandkanals in Hildesheim zu Tage zu befördern. Zuvor wurde durch den Einsatz eines Sonar-Bootes der Wasserschutzpolizei Hannover erkannt, dass sich unterhalb der B6-Brücke auf dem Grund des Gewässers einige Gegenstände befinden. Am 20.05.2018, gegen 22:45 Uhr, erreichte die Polizei in Hildesheim der Zeugenhinweis eines Anglers, welcher kurz zuvor einen VW Transporter beobachtete, der auf der Mittellandkanalbrücke der Bundesstraße 6 in Hildesheim anhielt. Zwei männliche Personen stiegen aus dem Fahrzeug und warfen einen schweren Gegenstand von der Brücke aus in das[…]

Weiterlesen

#Rauschgiftkriminalität 2017: Die Polizei löst keine #Drogenprobleme!

Berlin – BKA-Bericht zur Rauschgiftkriminalität stellt polizeiliche Aktivitäten in den Vordergrund. Was Schäden durch Drogenkonsum stattdessen nachhaltig reduzieren könnte, zeigen Fachverbände in einer neuen Handreichung für die Politik: „Eine moderne Drogenpolitik nützt allen“ Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und das Bundeskriminalamt haben heute mit einer Pressekonferenz in Wiesbaden ihren Bericht zur „Rauschgiftkriminalität 2017“ vorgestellt. Dazu erklärt Prof. Dr. Heino Stöver, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes akzept e.V.: „Bei allem Respekt für Polizeiarbeit: Drogenprobleme löst man nicht mit strafrechtlicher Verfolgung von Konsumierenden. Der fortgesetzte Anstieg der Delikte spiegelt einen teuren Kampf gegen Windmühlen, der Unsummen verschlingt, ohne das Problem zu lösen: Illegale Substanzen sind[…]

Weiterlesen
Oberhausen

#Göppingen: Streit zwischen zwei Gruppen um ein Mädchen löst Polizei-Einsatz aus!

Am Donnerstag gegen 00.30 Uhr wurde die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdiensten in die Stuttgarter Straße auf den Parkplatz eines Imbisses gerufen. Eine 17-Jährige war nach einem Streit gestürzt. Nach einem Schlag ins Gesicht war sie mit dem Kopf auf dem Asphalt aufgeschlagen und wurde dabei kurz bewusstlos. Sie musste anschließend in die Klinik gebracht werden. Nach ersten Ermittlungen waren zwei Gruppen wegen der früheren Beziehung der jungen Frau in Streit geraten. Die Ermittlungen der Polizei gegen die insgesamt acht jungen Männer und Frauen dauern an.   Polizeipräsidium Ulm      

Weiterlesen
Pistole

#Pilsting: Polizeibeamte am Rande des Pilstinger Volksfestes #angegriffen, Beamter gibt #Warnschuss ab!

PILSTING, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Zum Ausklang des Pilstinger Volksfestes kam es am gestrigen Dienstag, 22.05.2018, gegen 23.00 Uhr zu einem massiven Angriff auf eine Zivilstreife der Landauer Polizei.   Eine Polizeistreife bemerkte am Rande des Pilstinger Volksfestes eine Gruppe Jugendlicher, die sich offensichtlich eine Schlägerei liefern wollten. Um die Jugendlichen daran zu hindern, gaben sich die Beamten zu erkennen und versuchten die Gruppe zu trennen, wobei ein 19-jähriger Pilstinger sofort anfing, die Beamten zu beleidigen. In der Folge gingen der 19-Jährige und sein 21-jähriger Begleiter aus Hamburg auf die Beamten los und stießen einen der Beamten zu Boden. Sein Streifenkollege wurde[…]

Weiterlesen

#Darmstadt: #Bulgarische Personaldokumente mit #Fälschungsmerkmalen, 24-Jähriger #festgenommen!

Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen haben am späten Mittwochabend (23.05.) einen 24-Jährigen vorläufig festgenommen. Der Mann aus Darmstadt wurde gegen 23.20 Uhr auf der Landesstraße 3097 im Bereich der Brücke über die Autobahn durch eine Polizeistreife kontrolliert. Gegenüber den Polizisten wies er sich mit einer bulgarischen ID-Card sowie einem Reisepass auf. An beiden Dokumenten konnten die Beamten Fälschungsmerkmale ausmachen. Ein Abgleich mit dem polizeilichen Fahndungsbestand ergab, dass der Pass wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war. Der 24 Jahre alte Kontrollierte wurde vorläufig festgenommen und muss sich jetzt wegen des Verdachts der Urkundenfälschung in einem Verfahren strafrechtlich verantworten. Polizeipräsidium Südhessen    […]

Weiterlesen
Polizei RLP Rheinland-Pfalz

#Nassau: Widerstand nach Sachbeschädigung – zwei #Beamte leicht #verletzt!

Am 23.05.2018, gegen 21:45 Uhr, erhielt die Polizei Bad Ems die Mitteilung, dass es vor einer Gaststätte in Nassau zu einer Sachbeschädigung an einem Fahrrad gekommen sei. Während die Beamten auf der Anfahrt zum Einsatzort waren, meldeten mehrere Zeugen über Notruf eine Schlägerei zwischen zwei aggressiven Gruppen. Die eingesetzten Kräfte der Polizei Bad Ems und Montabaur trafen vor Ort die 22- und 32-jährigen beschuldigten Nassauer an, welche in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten waren. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme leisteten die, teilweise erheblich alkoholisierten, Beschuldigten Widerstand und beleidigten die Einsatzkräfte. Zwei Beamte erlitten dabei leichte Verletzungen durch Prellungen[…]

Weiterlesen

Neue Masche der #Planenschlitzer in Sachsen-Anhalt: Diebe setzen Trucker mit Gas außer Gefecht!

Halle – „Planenschlitzer“-Banden halten die Polizei in Mitteldeutschland in Atem. Die Diebe werden gerissener, die Schäden immer höher. Allein im laufenden Jahr registrierte Sachsen-Anhalts Landeskriminalamt (LKA) 478 Fälle – damit war im Mai schon fast der bisherige Rekordwert von 2017 erreicht (613). Die Täter stahlen seit Januar Waren im Wert von 2,3 Millionen Euro, auch damit ist beinahe der Vorjahreswert erreicht (drei Millionen Euro). Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstagausgabe). Eine in Mitteldeutschland neue Masche wühlt die Transportbranche besonders auf. Im vergangenen Jahr registrierte das LKA Vorfälle, in denen bestohlene Lastwagen-Fahrer über Übelkeit und Kopfschmerzen klagten. Sie[…]

Weiterlesen
Polizei

Hessen: #Großrazzia gegen #Schwarzarbeit im Rhein-Main-Gebiet 1.000 Beamte im Einsatz!

Frankfurt/M./Gießen  – Seit den frühen Morgenstunden findet im Rhein-Main-Gebiet ein Großeinsatz von Zoll und Polizei gegen organisierte Schwarzarbeit auf dem Bau statt. Nahezu 1.000 Beamte sind im Einsatz. Ein Großaufgebot von Ermittlern der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls durchsuchen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main Wohnungen und Geschäftsräume eines Schwarzarbeiter-Netzwerkes. Es geht um Steuerhinterziehung und Betrug in Millionenhöhe. Vier Mitglieder eines Familienclans wurden -teilweise unter Einsatz von Spezialkräften- (SEK) festgenommen, da entsprechende Haftbefehle vorlagen. Auch in vier weiteren Bundesländern gibt es Durchsuchungen. Zeitweise gab es Straßenabsperrungen um das Heranrücken der Einsatzkräfte zu gewährleisten.   Hauptzollamt Gießen 

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Bielefeld: #Südländischer #Schläger und #Kopftreter gesucht!

Ein Unbekannter attackierte am Donnerstag, 12.04.2018, am Niederwall einen Jugendlichen. Couragierte Passanten griffen ein, so dass der Täter von dem Opfer abließ und flüchtete. Ein 16-jähriger Bielefelder fuhr gegen 20:30 Uhr mit der Straßenbahn in Richtung Innenstadt. Ein Mann sprach den Jugendlichen an und überzeugte ihn, an der Haltestelle Rathaus mit ihm die Bahn zu verlassen. Nach Überqueren des Niederwalls schlug der Unbekannte plötzlich auf den 16-Jährigen ein. Es folgten Tritte gegen den Oberkörper und den Kopf. Ein 59-jähriger Gütersloher und eine 48-jährige Bielefelderin sahen die Attacke von weitem und eilten dem Jugendlichen zu Hilfe. Die Frau trennte den Täter[…]

Weiterlesen
Polizei Hessen

UPDATE: Auskünfte nach #Polizeieinsatz mit #Schusswaffengebrauch in #Fulda nur noch über Staatsanwaltschaft!

FULDA – Ab sofort erfolgen Presseauskünfte zum Polizeieinsatz vom heutigen Freitagmorgen nur noch über die Staatsanwaltschaft Fulda. Polizeipräsidium Osthessen   +++ EILMELDUNG +++ #Polizei #erschießt #Randalierer in #Fulda, der #Menschen in #Bäckerei angegriffen und schwer verletzt hat!

Weiterlesen

#Feuerwehrreport aus #Thale: #Streit über #Feuerwehr-#Einsatz – #Landkreis verklagt die Stadt!

Ein Streit über die Kosten eines Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Thale (Landkreis Harz) beschäftigt derzeit das Magdeburger Verwaltungsgericht. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitagausgabe). Der Landkreis hat die Stadt verklagt, nachdem diese eine Rechnung über einen Einsatz im Februar 2016 gestellt hatte. Damals war ein Baum auf eine Straße gestürzt. Die Einsatzleitstelle des Landkreises hatte die Feuerwehr angefordert, die räumte den Baum weg. Die Kosten stellte die Stadt Thale dem Kreis als Verursacher in Rechnung, weil die städtische Feuerwehr zu „artfremden Einsätzen“ gerufen worden sei. Der Kreis spricht von einer „aufgedrängten Hilfeleistung“ und weigert sich zu zahlen.[…]

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Westerburg: Bei einer #Messerattacke wird ein 18-jähriger verletzt

Am Donnerstag, 12.04.2018, gegen 18:38 Uhr, kam es in Westerburg zu einer Messerattacke, bei der ein 18-jähriger verletzt wurde. Über die Hintergründe und die schwere der Verletzung können bislang keine näheren Angaben gemacht werden. Die Polizei ist mit allen verfügbaren Kräften vor Ort im Einsatz. Wir bitten daher von weiteren Anfragen zunächst abzusehen. Sollten weitere Hintergründe bekannt werden, wird eine aktualisierte Pressemeldung folgen. Polizeipräsidium Koblenz

Weiterlesen

+++ EILMELDUNG +++ #Polizei #erschießt #Randalierer in #Fulda, der #Menschen in #Bäckerei angegriffen und schwer verletzt hat!

  Am frühen Freitagmorgen (13.04.), gegen 04.20 Uhr, kam es in der Flemmingstraße zu einem Polizeieinsatz. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hatte ein Randalierer dort einen Bäckereiladen und mehrere Personen angegriffen und teilweise schwer verletzt. Die eintreffenden Polizeistreifen wurden sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock angegriffen. Beim anschließenden Schusswaffengebrauch durch die Polizei wurde der Angreifer tödlich verletzt. Das hessische Landeskriminalamt hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Fulda die Ermittlungen übernommen. Die mobile Pressestelle der Polizei Fulda befindet sich an der Kreuzung Flemmingstraße / Eisenhowerstraße und ist dort fußläufig erreichbar. Für den Fahrzeugverkehr ist das Gebiet der ehemaligen Kasernen weiterhin gesperrt. Polizeipräsidium Osthessen[…]

Weiterlesen
Urheber: lassedesignen / 123RF Standard-Bild

#Messer-#Report aus #Moers: 13-jähriger Junge wird mit #Messer brutal #abgestochen!

Ein Unbekannter oder Unbekannte haben am Donnerstag (12. April) gegen 07:30 Uhr im Bereich Jahnstraße / Zwickauer Straße in Moers einen 13-Jährigen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und sind anschließend geflüchtet. Der Junge lief noch zurück nach Hause und alarmierte die Polizei. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus, wo ihn die Ärzte umgehend operierten. Das Duisburger Kriminalkommissariat 11 hat eine Mordkommission eingerichtet. Zeugenhinweise werden unter 0203 280-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen. Polizei Duisburg

Weiterlesen

Aufruf: 17. Juni 2018 – #Tag der #Patrioten – Eine Republik geht auf die Straße!

  Die letzten Wochen haben es gezeigt: Egal ob in Kandel, Berlin, Cottbus, Dresden, Hamburg, Bottrop, Nürnberg oder München – Deutschland ist aufgewacht, vielerorts regt sich Widerstand gegenüber einer menschenverachtenden Politik. Immer mehr Bürger gehen auf die Straße, überall in den Großstädten, oder auf dem Land herrscht politische Aufbruchsstimmung. Diese Bewegung gilt es zu kanalisieren und zu noch mehr Durchschlagskraft zu verhelfen. Deshalb wollen wir den symbolträchtigen 17. Juni in diesem Jahr zu einem Tag des Widerstandes auf der Straße machen. Wie damals, als die Bürger der DDR gegen ihr totalitäres Regime protestierten, sollen die Menschen jetzt in ihren Städten[…]

Weiterlesen
Foto by Screenshot Youtube -https://www.youtube.com/watch?v=q2_mypv77rE

Videoaufruf: #Merkelmussweg #Demo „WIR gehen auf die Straße“ am Montag 09.04.2018 von 19:00-20:00 Uhr, Treffpunkt: Marktplatz am Mainzer Dom!

    Die nächste Montagsdemo „Merkel Muss Weg – Kundgebung zur Demokratie“ Mainz ist ordnungsgemäß angemeldet. Wann: Montag 09.04.2018 19:00–20:00 Uhr Treffpunkt: Marktplatz am Mainzer Dom zwischen Heunensäule und Marktbrunnen https://goo.gl/maps/aCj7KKqnZ6J2 Also runter vom Sofa und rauf auf die Straße. Unterstützt uns lautstark und durch Eure Präsenz im gemeinsamen Bestreben, die aktuelle Regierung wieder darauf zu sensibilisieren, denen „die schon länger hier leben“ wieder Gehör zu schenken und deren Ängste ernst zu nehmen. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen. Für die Sicherheit der Besucher der Kundgebung ist ausreichend gesorgt! Bitte Folgendes beachten: 1) Wir demonstrieren friedlich, von uns geht[…]

Weiterlesen
Pistole

+++ Eilmeldung +++ PKW-Insassen #schießen auf #Personengruppe in #Lüneburg, 20-jähriger schwer verletzt – Not-OP!

Am 04.04.18. gegen 00.30 Uhr, wurde aus einem Pkw Audi heraus auf eine Personengruppe geschossen, die sich in der Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße in Höhe des St.-Stephanus-Platzes aufhielt. Ein 20-Jähriger wurde durch die Schüsse schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo noch in der Nacht notoperiert wurde. Vor Abgabe der Schüsse sollen sich die Insassen des Audi mit der Personengruppe unterhalten haben. Warum die Schüsse abgegeben wurden, ist bislang nicht geklärt. Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die nach der Tat sofort mit dem Pkw geflüchtet sind. Polizeiinspektion Lüneburg    

Weiterlesen
Tötungsdelikt

#Polizeireport aus #Köln: Nach #Schussabgabe durch #Pfefferpistole, #verstirbt 30-jähriger am 01.04.2018!

Am Vormittag des 27. März (Dienstag) ist ein Mann (30) im Bergisch Gladbacher Stadtteil Heidkamp durch eine Schussabgabe aus einer frei verkäuflichen Pfefferpistole lebensgefährlich verletzt worden. Der 30-Jährige erlag am Sonntagmorgen (1. April) seinen schweren Verletzungen in einem Krankenhaus. Am Tattag fanden alarmierte Polizisten und Rettungskräfte den Schwerverletzten gegen 11.30 Uhr auf der Hüttenstraße. Die Polizisten nahmen am Einsatzort einen Nachbarn (24) des jungen Mannes fest. Der 24-Jährige ist nach Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission dringend tatverdächtig, den 30-Jährigen nach einem Streit angeschossen zu haben. Der Festgenommene befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Kripo Köln dauern an. (as) Polizeipräsidium[…]

Weiterlesen
Foto by: Screenshot Youtube Tim Kellner

#Videobotschaft: #Zensur und #Meinungsdiktatur im #Reich der #Angela M.!

  Am 02.04.2018 veröffentlicht Wenn man in Deutschland nicht mehr seine freie Meinung äußern darf, dann befinden wir uns bereits in einer Meinungsdiktatur. Aufgrund der aktuellen Gesetzgebung wird pausenlos und scheinbar wahllos in den sozialen Netzwerken gelöscht und gesperrt. Deutschland ist ein Land geworden, das hinsichtlich des Rechts auf freie Meinungsäußerung mit Nordkorea gleichgezogen hat. Dies sollte allerdings nicht verwundern, wenn man bedenkt, dass dieses Land von einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda geführt wird. Eine Frau, die gegen ihr eigenes Land und gegen die Freiheit regiert.   Video Via Tim Kellner    

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Berlin: #Rigaer94 – 30 #Pflastersteine #fliegen auf zwei #Einsatzfahrzeuge der #Polizei!

Unbekannte griffen in der vergangenen Nacht in Friedrichshain zwei Polizeifahrzeuge mit Steinen an. Gegen 0.10 Uhr bemerkten Zeugen mehrere Personen auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses an der Kreuzung Rigaer Straße Ecke Liebigstraße. Kurz darauf warfen Unbekannte rund 30 Pflastersteine auf zwei Einsatzfahrzeuge einer Einsatzhundertschaft, welche im Kreuzungsbereich hielten. Um den Fortgang des Angriffes zu verhindern, starteten die Fahrer die Motoren und fuhren die Einsatzwagen aus dem Gefahrenbereich. Dort stellten die Beamten fest, dass die Gruppenwagen an mehreren Stellen beschädigt wurden. Weitere alarmierte Polizisten erreichten kurzdarauf den Tatort und sicherten diesen ab. Die unbekannten Angreifer flüchteten unterdessen in unbekannte Richtung. Durch[…]

Weiterlesen

#Der #WOCHENRÜCKBLICK: #Einzelfallnews in #Deutschland vom 25.03.2018 bis 02.04.2018!

  Es werden nicht weniger Fälle, nein immer mehr Fakten, Fakten, Fakten zu einem Deutschland in dem Wir gut und gerne leben  – Hier werden die verharmlosten #Einzelfallnews der letzten Woche komplett aufgelistet, um zu dokumentieren wie sich die Kriminalität von Woche zu Woche in Deutschland und dem Ausland entwickelt! Hier sind die öffentlichen Fälle in Form von Polizeiberichten dargestellt, die Dunkelziffer wird viel höher sein!   Die täglichen Einzelfälle:   BEHOERDENSTRESS #Polizeireport aus #Hannover: Drei #Schussabgaben aus #türkischen #Hochzeitsgesellschaften! 2. April 2018 Von Karfreitag (30.03.2018) bis Ostersonntag (01.04.2018) ist es im Stadtgebiet von Hannover zu insgesamt drei Vorfällen im[…]

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Winterlingen: 48-jähriger #erschießt Ehefrau (41) in #Wohnung!

Warum verschweigt die Polizei, dass der Ehemann seine Frau erschossen hat? – Am Ostersonntag ist kurz nach 19 Uhr eine 41-jährige Frau in ihrer Wohnung in Winterlingen getötet worden. Der 48-jährige Ehemann wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Hechingen und die Kriminalpolizeidirektion Rottweil haben Ermittlungen übernommen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch völlig unklar. Aus ermittlungstaktischen Gründen können aktuell keine weiteren Auskünfte erteilt werden. Staatsanwaltschaft Hechingen https://t.co/lyzPwojZ5l — APDeutschland (@APDeutschlands) 2. April 2018

Weiterlesen
Feuer

#Polizeireport aus #Leipzig: #Nachmeldung zum #Brand des #Mehrfamilienhauses! Wurde #Notausgang mit #Absicht #versperrt

Nachdem Auffinden einer Leiche in dem Brandhaus wurde diese geborgen und anschließend in die Rechtsmedizin überstellt. Nach den ersten vorläufigen Untersuchungen wird davon ausgegangen, dass es sich um eine weibliche Leiche handelt. Die  erforderlichen Untersuchungen der Kriminalpolizei, Staatsanwaltschaft Leipzig und Rechtsmedizin zur zweifelsfreien Identifizierung und zur Todesursache dauern an. Die Identität des Schwerverletzten im Krankenhaus ist weiterhin unklar. Auch der Gesundheitszustand ist  mehr als kritisch. Ersten Hinweisen zur Identität dieser Person wird nachgegangen. Die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Leipzig ermittelten am gestrigen Tag weiterhin mit Hochdruck. Die Staatsanwaltschaft Leipzig beantragte am Samstagnachmittag einen Haftbefehl  gegen den 32-Jährigen vorläufig Festgenommenen. Der Ermittlungsrichter[…]

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Treptow-#Köpenick: #Festnahme eines staatenlosen17-jährigen nach mehreren #Körperverletzungen!

Nach mehreren Körperverletzungen wurde in der vergangenen Nacht ein Jugendlicher in Niederschöneweide vorläufig festgenommen. Zeugenaussagen zufolge soll der 17-Jährige gegen 22.20 Uhr in einem BVG-Bus der Linie 165 am Cajamarcaplatz einen Streit mit einem unbekannt gebliebenen Fahrgast angefangen und diesen geschlagen haben. Der Attackierte konnte den mutmaßlichen Angreifer zu Boden bringen und dort kurz festhalten. Als der Jugendliche los gelassen wurde, soll dieser erneut den Mann angegriffen haben und diesem durch den Bus hinterhergerannt sein. Selbst als der Unbekannte aus dem Bus hinaus in eine in der Nähe stehende Tram und dann wieder in den Bus hinein flüchtete, soll ihm der[…]

Weiterlesen

– UPDATE – Polizeireport aus #Lübeck: #Täter stellt sich nach #Schüssen in #Lübecker #Shisha-Bar!

Nach den Schüssen in der Lübecker Innenstadt hat sich ein Täter am Samstagabend bei der Lübecker Polizei gestellt. Der 28-jährige erschien in Begleitung seines Rechtsbeistandes und machte Angaben zum Tatgeschehen. Nachfolgend führte er Beamte des Zentralen Kriminaldauerdienstes zum Versteck der Tatwaffe. Diese wurde sichergestellt. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Polizeidirektion Lübeck   #Polizeireport aus #Lübeck: Mehrere #Personen liefern sich #Schlägerei und #Schießerei in der #Innenstadt

Weiterlesen

+++ Eilmeldung +++ Polizeireport aus Dillenburg: #Eritreischer #Staatsbürger #sticht #Landsmann ab!

Heute Mittag (31.03.2018) verstarb ein Mann im Wetzlarer Krankenhaus an den Folgen mehrerer Messerstiche. Gegen 13.10 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei. Kurz darauf nahmen Polizisten in der Moritz-Hensoldt-Straße einen 30-Jährigen fest, der im dringenden Tatverdacht steht mit einem Messer mehrfach auf das 44-Jährige Opfer eingestochen zu haben. Der Festgenommene und das Opfer sind Eritreische Staatsbürger. Genaue Informationen zum Tatablauf sowie zu den Hintergründen sind derzeit noch nicht bekannt. Staatsanwaltschaft und Polizei suchen weitere Zeugen und fragen: – Wer hat die Auseinandersetzung heute Mittag in der Moritz-Hensoldt-Straße beobachtet? – Wer hat sonst in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten sich[…]

Weiterlesen
Finanzamt

#Polizeireport aus #Kaufbeuren: #Renitenter #Asylbewerber aus #Nigeria #verlangt #Auszahlung seiner #Sozialhilfe und #bekommt sie #auch!

Am Donnerstag Vormittag bat das Sozialamt der Stadt Kaufbeuren um polizeiliche Hilfe, da ein renitenter Asylbewerber das Büro nicht mehr verlassen wollte. Der 32jährige Nigerianer verlangte von den Mitarbeitern des Amtes vehement die Auszahlung seiner Sozialhilfe, da er damit Schulden begleichen wollte. Da er bereits in der Vergangenheit mit seinen Barmitteln nicht zurechtkam, immer wieder weitere unberechtigte Auszahlungen forderte und auch nicht bereit war die Schuldentilgung gegenüber dem Amt nachzuweisen, wurde ihm nur eine Abschlagszahlung gewährt. Daraufhin wurde er renitent und beschimpfte die Mitarbeiter des Büros. Des weiteren wollte er das Gebäude nicht mehr verlassen. Letztlich wurde ihm ein Betrag[…]

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Lübeck: Mehrere #Personen liefern sich #Schlägerei und #Schießerei in der #Innenstadt

In der Nacht von Freitag auf Samstag (31. März 2018) ist es in einem Lokal in der Lübecker Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Während des Streits soll auch mit einer Schusswaffe geschossen worden sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 03.10 Uhr wurde die Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in einem Lokal in der Lübecker Krähenstraße gerufen. Zeugenhinweisen nach soll es bei dem Streit auch zu der Abgabe von mehreren Schüssen gekommen sein. Die alarmierten Beamten konnten in einer dortigen Bar und im näheren Umfeld mehrere Männer antreffen, die zuvor offenbar in Streit[…]

Weiterlesen
Urheber: rafaelbenari / 123RF Standard-Bild

#Blutbad in #Heimsheim: #Afghane versucht #getrennt #lebende #Ehefrau mit #Messer zu #ermorden!

    Mit erheblichen Schnittverletzungen ist am Donnerstag kurz nach 16 Uhr eine 28-jährige, aus Afghanistan stammende Frau in der Mönsheimer Straße in Heimsheim aufgefunden worden. Die Verletzte kam unter Einsatz eines Notarztes mit Rettungsteam in ein Krankenhaus, wobei derzeit offenbar keine akute Lebensgefahr bestehe. Unter Tatverdacht steht der 32 Jahre alte, von ihr getrennt lebende Ehemann gleicher Nationalität, der von Beamten des Polizeipostens Heimsheim bei Fahndungsmaßnahmen wenig später vorläufig festgenommen werden konnte. Offenbar war es bereits im Vorfeld zwischen beiden zu Beziehungsstreitigkeiten gekommen. Weitere Abklärungen sind zur Erforschung der genauen Hintergründe allerdings noch erforderlich. Nach weiteren Ermittlungen des Kriminalkommissariats[…]

Weiterlesen
Urheber: adzicnatasa / 123RF Standard-Bild

#Polizeireport aus #Schwabach: Zwei 34-jährige Männer #messern sich und einer #stirbt!

Heute Nachmittag (30.03.18) wurde im Schwabacher Stadtteil Eichwasen ein Mann bei einem Streit tödlich verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. Nach ersten Erkenntnissen gerieten gegen 16:20 Uhr zwei 34-jährige Männer auf offener Straße in einen Streit. Während der Auseinandersetzung in der Franz-Xaver-Schuster-Straße wurde einer der beiden mit einem Messer so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstarb. Der Tatverdächtige ließ sich noch am Tatort widerstandslos festnehmen und wurde zur Polizeiinspektion gebracht. Die Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat aufgenommen./ Rainer Seebauer Polizeipräsidium Mittelfranken    

Weiterlesen
Polizei NRW

#Polizeireport aus #Bonn #Tannenbusch: Mehr #Polizei-Präsenz soll #Kriminalität #verhindern!

Und wieder versucht man bei der Polizei ein Problemviertel mit mehr Präsenz in den Griff zu bekommen, wenn man nach Frankfurt ins Bahnhofsviertel schaut, muss man feststellen, dass es dort nie gelungen ist die Probleme unter Kontrolle zu bekommen! Mehr Polizei wird immer angewendet um die Bürger zu beruhigen! Für die Bonner Polizei stellt das im April 2016 initiierte Präsenz- und Interventionskonzept für den Stadtteil Tannenbusch weiterhin einen Behördenschwerpunkt dar. „Wir werden dieses strategische Konzept für den örtlichen Bereich Bonn-Tannenbusch weiter verfolgen und auch ausbauen“, kündigte der Leitende Polizeidirektor Helmut Pfau als Vertreter der Polizeipräsidentin den Mitgliedern des Polizeibeirates auf[…]

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Leipzig, OT Volkmarsdorf: #Syrischer #Bewohner nach #Brand eine #Mehrfamilienhauses #festgenommen, 1 Toter!

Am gestrigen Abend wurde über Notruf der Rettungsleitstelle bekannt, dass es im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses brennen soll. Die Kameraden der Feuerwehr, Polizeibeamte und Rettungssanitäter waren schnell vor Ort. Die Wurzner Straße wurde abgesperrt. Am Einsatzort angekommen, stellten die Kameraden der Feuerwehr fest, das bereits starke Rauchentwicklung aus mehreren Fenstern zu erkennen waren. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich bereits zwei Hausbewohner auf dem Dach. Die Evakuierung wurde schnellstmöglich begonnen, da das Haus komplett in Brand stand. Insgesamt wurden 34 Personen,  im Alter von 8 Monaten bis 79 Jahren evakuiert. Das Treppenhaus war unpassierbar, die weiteren Arbeiten konnten nur noch über Drehleiter[…]

Weiterlesen
Helmut Kohl Bild/ Quelle: "obs/SWR - Das Erste"

#Justizreport aus #Berlin: Gericht fordert #Transparenz für# Kohls #Akten-#Erbe #Kanzleramt zu #Auskunft #verpflichtet!

Das Bundeskanzleramt muss nach einem Gerichtsbeschluss öffentlich Auskunft geben, welche Regierungsdokumente aus der Zeit Helmut Kohls im Besitz der Erbin Maike Kohl-Richter vermutet werden. Das Berliner Verwaltungsgericht hat damit einem Eil-Informationsantrag des Tagesspiegels (Samstagausgabe) stattgegeben (Az: VG 27 L 587.17). Der Beschluss erhöht den Druck auf die Witwe, bei ihr verbliebene Unterlagen herauszugeben, die Kohl in seiner Amtszeit mit nach Hause genommen haben soll. https://www.tagesspiegel.de/politik/altkanzler-gericht-fordert-transparenz-fuer-kohls-akten-erbe/21130474.html Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909. Der Tagesspiegel

Weiterlesen
Urheber: dacosta / 123RF Standard-Bild

#Polizeireport aus #Hamburg-#Altona: #Landfriedensbruch, #Panik und #Ausschreitungen bei Autogrammstunde von Rapper #Azet im #Media #Markt!

Nach einer gefahrenabwehrenden Räumung des Zugangs zu einer Autogrammstunde eines Rappers in einem Elektronikfachmarkt durch die Polizei, kam es zu diversen Flaschen- und Schneeballwürfen auf die eingesetzten Kräfte. Das für die Region Altona zuständige Landeskriminalamt (LKA 121) führt die Ermittlungen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen kam es anlässlich der Autogrammstunde zu einer Ansammlung von ca. 500 Personen im Bereich des Eingangs, welcher über eine Rolltreppe des Bahnhofs Altona führte und von Sicherheitskräften des Elektronikmarktes kontrolliert wurde. Hierbei soll es vermehrt zu Panikreaktionen innerhalb der Menschenmenge gekommen sein, weil mehrere Personen aufgrund des Drucks von hinten gegen die Absperrungen gedrängt wurden.[…]

Weiterlesen

#Erfolgsstory #Erklärung2018: Ab jetzt können Alle unterschreiben!

Zum Start der Erklärung2018.de konnten diese Erklärung nur von Akademiker, Wissenschaftler, Künstler, Publizisten und Autoren unterschrieben werden. Ab dem 2018. Unterzeichner wird die Liste geschlossen und dafür auf Wunsch vieler für Alle geöffnet! GEMEINSAME ERKLÄRUNG Donnerstag, 15.03.2018 Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird. Mit dieser Erklärung gingen am 15. März 34 Erstunterzeichner an die Öffentlichkeit. Inzwischen haben weit über 2000 Personen unterschrieben. Unser Ziel ist eine Massenpetition an den deutschen Bundestag. Wer sich[…]

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Bad #Salzuflen: #Räuber mit #dunklen #Teint entreißt #Frau die #Handtasche!

Am Mittwochnachmittag raubte ein bislang Unbekannter einer 30-jährigen Frau aus Bad Salzuflen die Handtasche. Anschließend flüchtete der Räuber unerkannt. Gegen 14:20 Uhr ging die 30-Jährige durch die Straßenunterführung der Bahnhofstraße in der Nähe der Sparkasse. Sie war in Richtung Ostertor unterwegs, als sich ihr von der rückwärtigen Seite aus ein Mann näherte und ihr unvermittelt ihre Handtasche entriss. Anschließend flüchtete der Räuber in Richtung der Grabenstraße. Das Opfer konnte den Unbekannten noch bis zur Woldemarstraße verfolgen. Dort verlor sie den Täter aus den Augen. Der Mann ist etwa 20 – 27 Jahre alt, 1,70 – 1,75 Meter groß, hat einen[…]

Weiterlesen
Urheber: stevanovicigor / 123RF Standard-Bild

#Polizeireport aus #Neukölln: 49-jähriger wird von #Bekannten auf Straße #niedergemessert!

In der vergangenen Nacht wurde in Neukölln ein Mann mit einem Messer schwer verletzt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge erhielt der 49-Jährige gegen 22.25 Uhr in seiner Wohnung in der Warthestraße einen Anruf von einem flüchtigen Bekannten. Der Anrufer soll ihn aufgefordert haben, vor das Wohnhaus zu kommen und beleidigte ihn wohl auch in dem Telefonat. Der 49-Jährige verließ daraufhin seine Wohnung und ging auf die Straße. Dort traf er sich mit dem Anrufer und soll dann von diesem mit einem Messer angegriffen worden sein. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Angreifer. Die Ehefrau des Attackierten und zeitgleich ein Passant entdeckten den Verletzten und[…]

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Ulm: #Südländer soll in #Geislinger #Fußgängerzone #geschossen haben!

Ein anonymer Passant rief am Abend kurz nach 19:00 Uhr bei der Polizei an und teilte mit, dass ein unbekannter Mann durch die Geislinger Fußgängerzone in Richtung Karlstraße laufe und aus einer Pistole einen Schuss in die Luft abgegeben habe. Der Schütze wurde als 18-20 Jahre alt, kurze schwarze Haare, mit Jeans und schwarzer Jacke bekleidet beschrieben. Insgesamt soll er eine südländische Erscheinung gehabt haben. Als mehrere Polizeistreifen in der Hauptstraße eintrafen, konnte der junge Mann allerdings nicht mehr ausfindig gemacht werden. Die Polizei geht momentan davon aus, dass -falls der mitgeteilte Sachverhalt auch wirklich stimmt- mit einer Schreckschusswaffe einmalig[…]

Weiterlesen
ZDF

Politikreport: #Trennung von #Kirche und #Staat: EKD-Präses meint, „Kirche muss politisch sein“

Kirche darf nicht nur, sie muss politisch sein. Das sagt Irmgard Schwaetzer, Präses der Evangelischen Kirche in Deutschland, im heute.de-Interview. „Für jeden, der das Neue Testament liest, gibt es keine Alternative dazu“, so Schwaetzer. Allerdings seien damit keine parteipolitischen Vorgaben von der Kanzel gemeint. Nächstenliebe, Menschenwürde und Bewahrung der Schöpfung hätten politische Auswirkungen. „Davon müssen wir reden.“ Der Vorwurf, die EKD bilde eine Art Einheit mit SPD und Grünen, sei „völlig falsch“, so Schwaetzer. „Ich erlebe es täglich anders.“ Parteipolitik spiele zum Beispiel bei den Synoden „wirklich keine Rolle“. Die FDP-Politikerin widerspricht damit „Welt“-Chefredakteur Ulf Poschardt, der eine Debatte über[…]

Weiterlesen

#Polizeireport aus #Grossheubach: #Polizei als #Erntehelfer – #Drogen und #Cannabis-Pflanze #sichergestellt!

Weil er in seiner Wohnung in einer Aufzuchtanlage Betäubungsmittel angebaut hat, führt die Kripo nun Ermittlungen gegen einen Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg. Die Kriminalbeamten fanden bei dem Tatverdächtigen neben einer Cannabis-Pflanze auch Drogen und Gegenstände, die zum Handeltreiben mit Betäubungsmittel verwendet werden.   Foto: Polizei Wegen Ermittlungen in anderer Sache standen am Dienstagvormittag Beamte der Kripo Aschaffenburg mit einem Durchsuchungsbeschluss vor der Wohnung eines jungen Mannes in Großheubach. Die Ermittler fanden in den Wohnräumen unter anderem eine professionelle Aufzuchtanlage für Cannabispflanzen vor. In einem sogenannten Grow-Zelt stellten die Ermittler eine in voller Blüte stehende Pflanze sicher. Zudem stellten sie[…]

Weiterlesen