Bremen: Mann zündet sich selbst an!

Bremen   Ort: Bremen-Mitte, Bahnhofsplatz Zeit: 17.09.18, 22.15 Uhr Am Montagabend zündete sich ein 28 Jahre alter Mann auf dem Bahnhofsvorplatz selbst an, in der Absicht sich das Leben zu nehmen. Einsatzkräfte der Polizei Bremen löschten den Mann und übernahmen die Erstversorgung. Gegen 22.15 Uhr übergoss der 28-Jährige sich im Bereich der Baucontainer auf dem Platz der Deutschen Einheit mit brennbarer Flüssigkeit und entzündete diese und damit sich selbst. Anschließend rannte er über den Bahnhofsvorplatz in Richtung Bahnhofstraße. Ein Einsatzwagen der Polizei Bremen befand sich Rahmen ihrer Aufgabenwahrnehmung ebenfalls am Bahnhofvorplatz. Die Polizisten begannen umgehend mit der Löschung des in Flammen stehenden Mannes, mit Hilfe von Feuerlöschern sowie ihren Dienstjacken. In Zusammenarbeit mit einer zufällig anwesenden, speziell für Brandopfer ausgebildeten, Krankenschwester, leisteten die Beamten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Der 28 Jahre alte psychisch Erkrankte erlitt schwerste Verletzungen und kam zur Behandlung in eine Spezialklinik nach Hamburg. Er[…]

Weiterlesen