Terror-Angst in Greifswald: Batteriepaket mit Drähten vor Netto!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

PHR Greifswald  – Am 26.08.2017 gegen 17:00 Uhr wurde dem Polizeihauptrevier Greifswald mitgeteilt,dass vor dem Eingang des Netto – Supermarktes in 17491 Greifswald,in der Hans-Beimler-Straße,ein Batteriepaket aufgefunden wurde. Dieses Paket bestand aus neun zusammengebundenen Batterien, an denen sich angelötete Drähte befanden.Da zunächst nicht eindeutig erkennbar war, ob Veränderungen an den Batterien vorgenommen wurden und was letztlich der Inhalt der Batterien war, sperrten die Polizeivollzugsbeamten des Polizeihauptreviers Greifswald den Bereich weiträumig ab und forderten den Munitionsbergungsdienst an.Zur Prüfung des betroffenen Bereiches und des angrenzenden Parkplatzes wurde ein Sprengstoffspürhund des Polizeihauptreviers Stralsund zum Einsatz gebracht. Dieser hat im gesamten Bereich nicht angeschlagen (er konnte keinen Sprengstoffgeruch wahrnehmen). Die Kräfte des Munitionsbergungsdienstes öffneten gegen 19:45 Uhr den Batterieblock, nachdem sie ihn zuvor geröntgt und ihn als unbedenklich eingestuft hatten. Es handelte sich um Batterien, die von einer bisher unbekannten Person einzeln verdrahtet und dann am Feststellungsort abgelegt wurde. Das Motiv ist bislang unklar. Es konnten keine Hinweise auf einen Tatverdächtigen festgestellt werden. Die Maßnahmen der Polizei wurden um 20:55 Uhr aufgehoben. Der Gegenstand wurde mutwillig abgestellt daher ermittelt die Polizei nun wegen Vortäuschung einer Straftat.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tathandlung beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395/5582- 2223,jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*