Terror-Report aus #Köln: #Ermittler finden #Gift in der Wohnung des #festgenommenen Tunesiers!

In der Wohnung des 29-Jährigen Tunesiers, der am Dienstagabend in seiner Wohnung in Köln-Chorweiler festgenommen wurde, ist eine hochgiftige Substanz aufgefunden worden. Das erfuhren „Express“ und „Kölner Stadt-Anzeiger“ aus Ermittlerkreisen. Dabei soll es sich um das Gift Rizin handeln – eine extrem toxische Substanz, die bereits in kleinsten Mengen tödlich ist. Welche Menge dieses Stoffs die Ermittler in der Wohnung entdeckten, ist noch nicht bekannt.

Wie „Express“ und „Kölner Stadt-Anzeiger“ ebenfalls erfuhren, soll der Tatverdächtige erst im November 2016 nach Deutschland eingereist sein. Er galt als unauffällig und war polizeilich bislang noch nicht in Erscheinung getreten. Staatsschutz und Ermittlungsbehörden waren durch einen Hinweis auf den Mann aufmerksam geworden. Danach wurde er von einem Mobilen Einsatzkommando observiert, bis es am Dienstagabend zur Festnahme kam.

https://www.express.de/koeln/terror-alarm-in-koeln-gift-in-geringer-menge-toedlich—was-plante-der-tatverdaechtige–30613066

 

Kölner Stadt-Anzeiger