Tierquälerei in #Gemünden: #Tierschänder führen #Pony #Schnittverletzungen am #Hinterbein, sowie im #Genitalbereich zu!

 

Am Donnerstag, dem 17.05.2018, im Zeitraum zwischen 11:00 und 16:00 Uhr, wurden einem Haflingerpony auf einem Weidegelände mehrere Schnittverletzungen am linken Hinterbein, sowie im Genitalbereich zugefügt. Die Verletzungen mussten in einer Tierklinik behandelt werden. Nach Angaben der Tierärzte der Klinik wurden die Verletzungen mittels einer scharfen Klinge ausgeführt. Aufgrund der Verletzungen ist von einer Fremdeinwirkung auszugehen. Zeugen die Hinweise zu dem Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Westerburg unter der 02663 98050 zu melden.

Polizeidirektion Montabaur