Tierschutz: Robbenbabys auf der Insel Föhr brauchen Hilfe und Unterstützung!

 

 

Alle Hände voll zu tun im Robbenzentrum.

Doris, Pirat Lorenz, Hilla und Andrea! Einige der aufgefundenen Robben, die im Robbenzentrum erstversorgt und gerettet werden konnten!! Zur Zeit steht das Telefon kaum still. Wir hoffen und wünschen den Robbenbabys ein Aufwachsen an Mamas Seite, doch wenn eine kleine Robbe von seiner Mutter getrennt wurde, ist er auf Hilfe angewiesen, damit sie nicht verhungert oder schon auf dem Meer erschöpft ertrinkt ! Sollten Sie ein in Not geratenes Tier entdecken, bitte Abstand halten und uns umgehend alarmieren!

 

 

Das Robbenzentrum Föhr wird ausschließlich durch Spenden finanziert.Für die Unterstützung unserer Arbeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie eine Fördermitgliedschaft, Geldspenden, Sachspenden oder auch ehrenamtliche Arbeit.Wir sind als gemeinnützig anerkannt und erstellen für Sach- oder Geldspenden gerne eine Zuwendungsbescheinigung.Bitte sprechen Sie uns an: Janine Bahr van Gemmert: 0177 33 000 77All unseren Unterstützerinnen und Förderern ein herzliches DANKE!

Danke vom Robbenzentrumsteam und allen Robben selber!! 😉

www.robbenzentrum-foehr.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen