Tierschutzreport aus Erfurt: Nachlässigkeit kostet Hund beinah das Leben!

Am Samstagnachmittag bemerkten aufmerksame Bürger einen Pkw auf einem Parkplatz am Erfurter Zoopark, in welchem bei sommerlichen Temperaturen ein Hund zurück gelassen wurde. Am besagten Fahrzeug angekommen, erfuhren die Beamten, dass sich der Hund seit mindestens einer dreiviertel Stunde im Auto befindet. Vom Nutzer des Fahrzeugs fehlte jede Spur, sodass durch die Beamten die Seitenscheibe gewaltsam geöffnet und der Hund gerettet wurde. Die Tierärztin sowie weitere Mitarbeiter des Zooparks versorgten anschließend den dehydrierten und völlig entkräfteten Hund, welchem es nach reichlich Wasser und viel Zuwendung zeitnah wieder besser ging. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang eindringlich daraufhin, zu diesen warmen Temperaturen weder Mensch noch Tier im Fahrzeug zurückzulassen. (RM)

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt