#Treptow-#Köpenick: #Haftbefehl nach #Vergewaltigung in #Laube!

Am Montagmorgen, 23. April 2018, kam es zur Vergewaltigung einer 46-jährigen Berlinerin in ihrer Laube in Berlin-Treptow. Ein zunächst unbekannter Mann war unbemerkt in die Laube eingedrungen und hatte die Frau unter Vorhalt eines Messers mehrfach vergewaltigt, bevor er unerkannt flüchtete.

Im Zuge der Ermittlungen durch die Fachdienststelle des Landeskriminalamtes konnte in Zusammenarbeit mit örtlich zuständigen Beamten der Direktion 6 ein Tatverdächtiger ermittelt und schließlich mit Hilfe des Opfers auch als solcher identifiziert werden.
Im Rahmen der sich daraus ergebenden Sofortfahndungsmaßnahmen konnte der 24-jährige Tatverdächtige noch am Mittwochabend, 25. April 2018, vorläufig festgenommen und für das Fachkommissariat für Sexualdelikte eingeliefert werden. Er bestritt die Tatbegehung bzw. berief sich auf Erinnerungslücken wegen fortgesetzten Medikamenten- und Drogenkonsums.
Der 24-Jährige wurde gestern dem Ermittlungsrichter vorgeführt und erhielt Haftbefehl. Er steht im Verdacht für weitere Delikte, u.a. Laubeneinbrüche, verantwortlich zu sein.

 

 

 

1 KOMMENTAR

Comments are closed.