Ueckermünde: Im Wasser treibende Person im Strandbad

 

Am heutigen Vormittag (05.02.2019) wurde die Polizei darüber informiert, dass ein älterer Herr mit Kleidung, darunter einer dicken Jacke, im Wasser nahe des Strandbads Ueckermünde treiben soll. Die am Einsatzort eintreffenden Beamten des Polizeireviers Ueckermünde konnten den Hinweis sofort bestätigen und forderten Unterstützung durch Rettungskräfte an, da der im Wasser Treibende etwa 150 Meter entfernt war. Während der weiteren Prüfungshandlungen stellte sich heraus, dass die männliche Person bei Bewusstsein war und in Richtung der Beamten schwamm. Je dichter die Person kam, desto mehr wurde klar, dass es sich um einen Taucher handelte, welcher im Bereich des Strandbads mit einem Metalldetektor auf der Suche nach Schmuckgegenständen war. Die Situation konnte also schnell geklärt und die Rettungskräfte abbestellt werden, weil der 44-jährige aus Polen stammende Taucher wohlauf war. Somit war am Ende alles gut.

Polizeiinspektion Anklam