Umweltreport aus Kassel: Unbekannte laden 40 Autoreifen und Abfall im Habichtswald ab!

Umweltreport
Umweltreport

Umweltreport aus Hessen: Unbekannte haben im Habichtswald in Kassel zwei Haufen mit Abfall abgeladen. Ein Wanderer hatte den Unrat, unter anderem ca. 40 Autoreifen, an zwei beieinanderliegenden Stellen im Wald am gestrigen Mittwochabend entdeckt und die Polizei informiert. Wann genau der Abfall dort entsorgt wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kasseler Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung auf die Personen, die den Müll im Wald entsorgten.

Der Wanderer meldeten der Polizei die Abfallhaufen gestern Abend, gegen 17 Uhr. Wie von dem Mann beschrieben, fanden die Beamten des Polizeireviers Nord die beiden Haufen nahe eines Waldwegs zum Parkplatz „Roter Pfahl“, der an der Kreuzung Wolfhager Straße / Rasenallee liegt. In einem Fall handelte es sich dabei um rund 40 Autoreifen, Wäscheständer, Koffer und diverse andere Gegenständen. Im anderen Fall waren dort ca. 10 Kubikmeter Eternitplatten, Pastikregenrinnen und eine Sonnenliege entsorgt worden. Die Beamten leiteten aus diesem Grund zwei Strafverfahren wegen unerlaubtem Umgang mit Abfällen ein.

Die weiteren Ermittlungen werden beim für Umweltdelikte zuständigen Kommissariat 23/24 der Kasseler Kripo geführt. Zeugen, die Hinweise darauf geben können, wer den Abfall im Habichtswald entsorgte, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Polizeipräsidium Nordhessen