Und wieder #Donauwörth: Alkoholisierten #Schwarzafrikaner randalieren weil es kein #Essen mehr gibt!

Auseinandersetzung zwischen Bewohnern und Sicherheitsdienst in der EAE

Donauwörth – Am Samstagabend (26.05.2018) kam es kurzzeitig in der Erstaufnahmeeinrichtung zu einer Auseinandersetzung zwischen gambischen Bewohnern und dem dortigen Sicherheitsdienst. Gegen 20:30 Uhr kamen etwa sechs bis acht Schwarzafrikaner aus der Stadt zurück in ihre Unterkunft. Schon vor der Einrichtung soll es zu einem Gerangel der mutmaßlich alkoholisierten Männer untereinander gekommen sein. Zwei Männer begaben sich aber nicht in ihre Zimmer, sondern wollten im Speisesaal noch etwas zum Essen. Weil das nicht möglich war, kam es zu einer Auseinandersetzung mit den Kräften des Sicherheitsdienstes, in dessen Verlauf ein Seifenspender von der Wand gerissen wurde. Die beiden Haupttäter warfen einen Müllständer auf zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, welche aber ausweichen konnten. Die alarmierte Polizei fuhr mit mehreren Streifen an und betrat die Erstaufnahmeeinrichtung. Zu diesem Zeitpunkt war die Stimmung zwar immer noch aufgeheizt und eine Vielzahl von Bewohnern trat den Beamten verbal aggressiv entgegen. Zu körperlichen Auseinandersetzungen kam es jedoch nicht. Ein 19-jähriger Hauptverdächtiger wurde in Gewahrsam genommen. Er hatte einen Atemalkoholwert von etwa einem Promille. Der zweite Täter hatte sich bereits schlafen gelegt und wurde in der Einrichtung belassen. Es entstand minimaler Sachschaden. Es wurden bei dem Vorfall keine Personen verletzt.

Gegen die beiden Männer wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

weitere Infos:

 

1 KOMMENTAR

Comments are closed.