#Untreue-Skandal an der #Hochschule: #Professoren unter #Verdacht!

 

Halle – Im Fall der Untreue-Ermittlungen an der Hochschule Anhalt prüft die Staatsanwaltschaft Vorwürfe gegen vier ranghohe Mitarbeiter und Ex-Mitarbeiter im Fachbereich Wirtschaft. Die Beschuldigten sind nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung (Dienstagausgabe) Professoren. Die Staatsanwaltschaft wollte die Namen auf Anfrage weder bestätigten noch dementieren. Sie verwies auf laufende Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit, ob die Akquise von chinesischen Studenten finanziell sauber gelaufen ist. Bei dem Untreuevorwurf geht es nach Informationen der Zeitung um die Frage, ob Studiengelder allein an die Hochschule oder auch auf andere Konten geflossen sind. Bereits 2017 waren chinesische Vermittlungsagenturen ins Zwielicht geraten.

Mitteldeutsche Zeitung