Verkehrsministerium: Strafanzeige gegen Mitarbeiter der Bundesanstalt für Verkehr erstattet!

 

 

 

Wien  – Gegen einen am vergangenen Freitag suspendierten Mitarbeiter der Bundesanstalt für Verkehr (BAV) wurde nun auch Strafanzeige erstattet. Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) hat die Anzeige heute Dienstag wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch eingebracht. Es gilt die Unschuldsvermutung. ****

Am Freitag hatte der Rechnungshof das Ministerium über finanzielle Unstimmigkeiten in der Bundesanstalt für Verkehr informiert, die im Zuge einer laufenden Prüfung festgestellt wurden. Auch in dieser Causa behält sich das Ministerium rechtliche Schritte vor, die Untersuchengen laufen noch.(Schluss)

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen