Vierte gemeinsame Pressemitteilung: Zu den Schüssen in der Diskothek in Konstanz!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Konstanz – Weitere Ermittlungen haben ergeben, dass es sich bei dem Betreiber der Diskothek um den – nach islamischem Recht – Schwager des 34-jährigen Tatverdächtigen handelt.

Insoweit ist die bisherige Angabe – Schwiegervater – unzutreffend.

Unsere dritte Pressemitteilung vom 30.07.2017, 15.55 Uhr

Konstanz

Schüsse in Diskothek – Zeugenhinweise gesucht

Durch Schüsse eines 34-jährigen Mannes sind am heutigen frühen Sonntagmorgen, gegen 04.30 Uhr, in einer Konstanzer Diskothek in der Max-Stromeyer-Straße eine Person getötet und drei Personen schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter wurde wenig später nach dem Verlassen der Diskothek bei einem Schusswechsel mit Polizeibeamten lebensgefährlich verletzt und erlag in einem Krankenhaus seinen Verletzungen. Einer der Polizeibeamten erlitt bei dem Aufeinandertreffen mit dem Tatverdächtigen eine Schussverletzung, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr.

Zur Klärung des genauen Tathergangs bittet die Polizei Zeugen, die Bildaufnahmen vom Geschehen gemacht haben, diese Daten auf der Plattform https://bka-hinweisportal.de der Polizei zur Verfügung zu stellen.

Bitte beachten Sie, dass dieses Hinweisportal nur der Übersendung Ihrer Bild- und Videodateien dient.

Sonstige sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der

Tel. 0800 / 50 35 03 535 für Anfragen aus Deutschland

und unter der

Tel. +49 (0)711 / 93 32 99 98 für Anfragen aus dem Ausland

entgegen.

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*