Warnschussabgabe eines Polizeibeamten nach Verkehrsunfallflucht auf Osteuropäer!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Hamburg  – Tatzeit: 30.08.2017, 02:28 Uhr Tatort: Hamburg-Langenhorn, Ammersbek/Timmerhorn (Schleswig-Holstein)

Ein bislang unbekannter Mann hat sich mit seinem Fahrzeug einer Überprüfung durch Polizeibeamte entzogen, ist geflüchtet und hat danach einen Verkehrsunfall verursacht. Die abschließenden Ermittlungen werden von der Polizeistation Bargteheide geführt.

Die Besatzung des Hamburger Funkstreifenwagens Peter 34/2 bemerkte auf dem Krohnstieg in Hamburg-Langenhorn einen VW Polo, der ihnen mit defektem Licht entgegenkam. Die Beamten wendeten ihr Fahrzeug und versuchten den VW-Fahrer mit eingeschaltetem Blaulicht und Yelp-Ton zu stoppen. Der Fahrer ignorierte die Signale des Funkstreifenwagens und beschleunigte seinen VW Polo auf dem Ring 3 in Richtung Hamburg-Bergstedt auf deutlich über 100 km/h. Dabei missachtete der Fahrzeugführer auch Rotlicht zeigende Ampeln.

In Ammersbek/Timmerhorn (Schleswig-Holstein) gelang es den Polizeibeamten, sich mit ihrem Fahrzeug neben den Flüchtigen zu setzen. Der Fahrer des VW Polo bog dann von der Hauptstraße Alte Landstraße nach rechts in die Nebenstraße Tannenkoppelweg ab. Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit kollidierte der VW Polo dabei mit einem Zaun an der dortigen Kreuzung. Der Fahrer stieg aus dem Auto und wollte flüchten. Als die Polizeibeamten ihn ergreifen wollten, bedrohte er sie mit einem Messer. Daraufhin wurde von einem Polizeibeamten ein Warnschuss in die Luft abgegeben. Der Täter flüchtete trotz der Warnschussabgabe über mehrere Grundstücke in unbekannte Richtung. Eine Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen aus Hamburg und Schleswig-Holstein, dem Einsatz eines Diensthundeführers mit Suchhund sowie des Polizeihubschraubers führte nicht zur Ergreifung des Tatverdächtigen, der wie folgt beschrieben wird: – etwa 25 Jahre alt – ca. 185 cm groß und sehr kräftige Figur – europäisches/osteuropäisches Erscheinungsbild – bekleidet mit blauem Tank Top und kurzer beiger Hose

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286 56789, die Polizei Bargteheide unter der Rufnummer 04532-70710 oder jede Polizeidienststelle.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*