Weihnachtsmarkt Witzenhausen: Mann aus Libyen ruft Allahu Akkbar und droht mit Beil, nun Untersuchungs-Haftbefehl!

Witzenhausen

 

Im Zusammenhang mit den Vorfällen am Samstagabend auf dem Weihnachtsmarkt in Witzenhausen (PM vom 02.02.18, 11:55 Uhr) wurde am gestrigen Sonntag der 38-jährige Tatverdächtige aus Libyen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Dieser erließ Untersuchungs-Haftbefehl wegen Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten in Tateinheit mit Bedrohung und wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit versuchter Körperverletzung gegen den 38-Jährigen, der sich bislang nicht zu den Vorfällen geäußert hat.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

Weihnachtsmarkt Witzhausen: Alkoholisierter ausländischer Staatsbürger ruft „Allahu Akkbar“ und droht mit Beil!

  
Weihnachtsmarkt Witzhausen   Am gestrigen Abend kam es auf dem Weihnachtsmarkt in Witzenhausen zur Festnahme eines 38-Jährigen ausländischen Staatsbürgers aus Bornhagen, der erheblich alkoholisiert mit einem…