Wien: Beamter bei Festnahmen von Aggressiven Russen verletzt!

Wien

Uhrzeit: 05:40 Uhr
Adresse: 02., Waldsteingartenstraße

Beamte der Polizeiinspektion Ausstellungsstraße wurden zu einem Nachtlokal beordert, da die dortigen Securities Probleme mit einem Gast hatten. Dem alkoholisierten Gast war zuvor aufgrund seines aggressiven Verhaltens ein Hausverbot erteilt worden. Auch gegenüber den einschreitenden Beamten gebärdete sich der Mann. Nach mehrmaligen Abmahnungen wurden mehrere Anzeigen gegen ihn gelegt. Da er sich nicht legitimieren wollte, sprachen die Beamten zunächst die Festnahme aufgrund nicht feststellbarer Identität aus. Bei der Belehrung gab sich der Mann folglich als Jurist aus, das behauptete Fachwissen im Bereich der Rechtswissenschaften wies jedoch substanzielle Mängel auf, die selbst unter Zuhilfenahme einer zwischenzeitlich erlaubten Internetrecherche nicht zu beheben waren. Bei der obligaten Personendurchsuchung nach der Festnahme setzte der Mann schließlich aktiven Widerstand gegen die Amtshandlung und verletzte einen Beamten. Der Tobende wurde schließlich von den Polizisten und den noch anwesenden Securities überwältigt. Der Mann, dessen Identität im Nachhinein geklärt wurde (23, Russland), muss sich wegen einer Vielzahl an gesetzten verwaltungs- und strafrechtlichen Delikten verantworten.