Wiesbaden: 4 Bulgaren schlagen Landsmann brutal zusammen!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Wiesbaden – 1. 39-Jähriger durch Schläge schwerverletzt, Zeugen gesucht, Wiesbaden, Frankenstraße, Bereich Hellmundstraße, 08.07.2017, circa 21:20 Uhr

(He)Am Samstagabend wurde ein 39-Jähriger schwerverletzt in ein Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert. Augenscheinlich wurde der stark alkoholisierte Mann zuvor von unbekannten Personen geschlagen und getreten und hierbei erheblich verletzt. Die Hintergründe der Tat sind nur bruchstückhaft bekannt. Gegen 21:20 Uhr wurde der Polizei zunächst gemeldet, dass sich zwei betrunkene Männer in der Yorckstraße streiten würden. Eine Person, nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der 39-Jährige, habe zunächst auf dem Boden gelegen, sei im weiteren Verlauf jedoch von dem zweiten Mann in ein Auto gezogen und abtransportiert worden. Wie weitergehende Ermittlungen ergaben, wurde der 39-Jährige von dem Bekannten bei seiner Freundin verletzt abgeliefert. Von dort wurde dann ein Rettungswagen alarmiert und der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Der Verletzte gab im Nachgang an, dass er an dem betreffenden Abend in der Frankenstraße, Bereich Hellundstraße vor einem Kiosk mit mehreren Personen in Streit geraten sei. Diese hätten ihn dann zusammengeschlagen. Nach Angaben des Geschädigten, selbst ein bulgarischer Staatsangehöriger, seien auch die drei bis vier Täter Bulgaren gewesen. Die Angreifer konnten nicht näher beschrieben werden. Zeugen oder Hinweisgeber, welche etwas zu der Auseinandersetzung mitteilen können werden gebeten, sich bei dem 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*