Witten – Wieder macht ein Mann unsittliche Fotos von einem Mädchen!

Witten

Stadtpark Witten
Stadtpark Witten Hier wurde das Mädchen fotografiert

 

Witten – Erneut hat ein Mann in Witten Kinder angesprochen, um sie im Stadtpark auf unsittliche Art und Weise zu fotografieren, erneut ermittelt das Bochumer Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12).

Was ist in den frühen Nachmittagsstunden des gestrigen 23. August in der Ruhrstadt passiert?

Gegen 13.30 Uhr steigen zwei Kinder, ein Mädchen (9) und ein Junge (10), an der Haltestelle „Husemannstraße“ aus dem Bus der Linie 320.

Dort spricht ein Mann die Geschwister an, ob sie ihm bei der Suche nach seinem Hund helfen könnten. Die beiden Kinder glaubten die Geschichte und begleiten ihn freiwillig bis in den Stadtpark.

Hier schickt der Mann den Zehnjährigen immer wieder weg und beginnt, das Mädchen mit seiner kleinen Digitalkamera in unterschiedlichen Positionen zu fotografieren – auch unterhalb des Kleidchens der Neunjährigen.

Als eine Spaziergängerin auf die Situation aufmerksam wird und den Mann auf sein Tun anspricht, gibt er sich zunächst als Vater der Kinder aus, verlässt dann aber den Stadtpark.

Der „falsche Fotograf“, der akzentfreies Deutsch spricht, ist circa 40 bis 45 Jahre alt, 180 cm groß, hat eine untersetzte Figur, graue Haare und trug eine beigefarbene Baseballkappe, ein weißes T-Shirt mit blauen Streifen an den Ärmeln, eine Cargo-Bermuda-Jeans, helle Socken sowie rote Sandalen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand gehen wir davon aus, dass der Tatverdächtige bereits am 3. Juli (Mittwoch) zwei Mädchen in den Wittener Stadtpark gelockt und dort ebenfalls fotografiert hat (siehe Pressemeldung vom 5. Juli 2018).

Das KK 12 bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-4120 oder 0234 / 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise auf den gesuchten Mann.

Polizei Bochum