#Friedrichshain-Kreuzberg: #Kontrolleure #angegriffen – vier Festnahmen!

Polizeireport

Nach einem tätlichen Angriff gestern Abend in Kreuzberg auf einen Mitarbeiter, der im Auftrag der BVG tätig ist, wurden vier Personen festgenommen. Gegen 19.10 Uhr kontrollierte der 36-Jährige in Begleitung zweier Kollegen die Fahrscheine in einem Bus der Linie M29. Nachdem sie dort drei Personen ohne gültige Fahrausweise festgestellt hatten, verließen sie für weitere Maßnahmen an der Haltestelle in der Reichenberger Straße den Bus. Daraufhin soll sich einer aus diesem Trio der Kontrolle entzogen haben. Als die Angestellten dem Mann folgten, sollen unvermittelt aus einem Haus mehrere vermummte Personen gekommen sein und die Kontrolleure mit Tritten, Schlägen und Flaschen attackiert haben. Während des Angriffs wurde dem 36-Jährigen sein Dienstausweis entrissen. Anschließend sollen die Angreifer in ein angrenzendes Mietshaus und in einen Buchladen geflüchtet sein. Alarmierte Polizeibeamte nahmen anschließend zwei Männer und zwei Frauen im Alter von 24 bis 31 Jahren auf dem Dach des Hauses fest und brachten sie zur Durchführung erkennungsdienstlicher Behandlungen in ein Gewahrsam. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat die weiteren Ermittlungen übernommen.